Ich suche eine Internetseite, wo man sich Wohnungen in Los Angeles angucken kann.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wird wohl etwas schwierig von hier aus eine Wohnung zu mieten. Eine billigere Moeglichkeit fuer Dich vielleicht waere, ein Zimmer in einem Motel fuer einen langen Zeitraum zu mieten. Auf diese Art und Weise haettest Du das wichtigste und per Absprache billiger wie eine ganze Wohnung. Nur so ein Gedanke. Moechtest Du dennoch eine Wohnung, versuch es doch mal unter Craigslist LA. Koenntest auf diese Art und Weise ja auch suchen, nicht nur finden.

Hallo,

am besten gehst du auf google.com English und suchst einfach mal nach "Apartment LA / Los Angeles", dann kannst du dir einen Überblick über die Preise verschaffen.

Zu Verträgen etc. habe ich leider selbst keine Erfahrungen.

Ich möchte Straßenmusik als Gewerbe anmelden und hoffe mal, dass das dort auch als Arbeitsvertrag genehmigt wird<

Vergiss es, du hast ganz genau null Chancen dass du dafuer ein Visum bekommst. Erkundige dich doch erst einmal, was genau die Voraussetzungen fuer deine gewuenschten Visa sind.Was fuer nachweisbare Erfolge hast du aus Deutschland vorzuweisen, dass man dich mit deinen Visawunsch ueberhaupt ernst nehmen kann? Haettest du tatsaechlich Erfolg, muesstest du nicht als Strassenmusikant arbeiten.

Ich hasse es wenn Klugscheißer wie du, die eigentliche Frage nicht beantworten. Ich habe das Visum bereits. In diesem Sinne : Korb :)

1
@Muellerblick

& noch so ganz nebenbei : Straßenmusiker machen mehr Geld als normale Arbeiter. Ich wette also, dass ich bereits jetzt schon mehr verdiene als du :D

0
@Muellerblick

Ich habe das Visum bereits. In diesem Sinne : Korb :)<

Das hast du nie und nimmer. Ein Strassenmusikant ist im weitesten Sinn ein Bettler, der nicht nur die Hand aufhaelt, sondern fuer eim paar Kroeten ein wenig Musik macht. Mit "Kuenstler" im Sinne des Visums zu sein hat das gerade mal null zu tun.

Im uebrigen: Wenn du, wie du behauptest, das Visum bereits hast, wo ist dann genau dein Problem? Ab nach LA, du "Grossverdiener", ein paar Tage ins Hotel und dann Makler einschalten (oder deinen dortigen Manager, den hast du ja, du Kuenstler) oder vielleicht einfach nur mal in die Anzeigen der dortigen Zeitungen gucken.

Straßenmusiker machen mehr Geld als normale Arbeiter.<

Das hat nur leider absolut nichts mit den Visabestimmungen zu tun. So lange du der USCIS keine wirklich besondere Begabung nachweist, sondern nur am Finanzamt vorbei Geld auf der Strasse einsammeln willst, tut sich in Sachen Visum nichts.

4
@nenee

Ja, ja, behaupten, dass du bereits ein Visum hast und dann sowas verraeterisches schreiben: du hast gar kein Visum:

Ich möchte Straßenmusik als Gewerbe anmelden und hoffe mal, dass das dort auch als Arbeitsvertrag genehmigt wird<

Dann hoffe mal.........

4
@nenee

Kannst du nicht lesen oder tust du nur so du Scherzkeks ? :D Ich habe geschrieben "Ich möchte Straßenmusik als Gewerbe anmelden" Ja dort drüben. Was hat das mit meinem Visum zutun ? Das Visum habe ich trotzdem bereits in der Tasche. Es geht mir nur darum mit diesem Visum drüben ein Gewerbe zu starten und für einen Vermieter als ganz normaler Arbeiter akzeptiert zuwerden. Denn ich gehe halt für mein Geld singen, wie andere Menschen an Maschinen stehen. Was hat das mit "Verrat" zutun ? Wenn du nicht in der Lage bist, richtig deuten zu können und zu verstehen, ist es nicht mein Problem. Ich habe lediglich danach gefragt, wie das dadrüben mit einem Mietvertrag läuft und du willst mich auf mein Leben als Künstler hinweisen. Davon mal abgesehen verdient man keine "paar Kröten" Straßenmusik fällt unter Bettelei da hast du Recht aber wenn du dich mal genauer damit beschäftigst, weißt du auch, dass Bettelei in Deutschland nicht versteuert werden muss. ICH VERDIENE ALSO SEHR GUT und da brauchst du auch nicht mit deinem Sarkasmus kommen. Lerne auf die eigentliche Frage zu antworten oder lasse es aber im Prinzip bist du einfach nur total nervig :p

1
@Muellerblick

Das Visum habe ich trotzdem bereits in der Tasche.

Hast Du nicht.

Es geht mir nur darum mit diesem Visum drüben ein Gewerbe zu starten und für einen Vermieter als ganz normaler Arbeiter akzeptiert zuwerden.

Wenn Du ein O- oder ein P-Visum hättest, was Du nicht hast, dann wüsstest Du, dass diese Visa an ganz konkrete Arbeitgeber und an ganz konkrete Positionen gebunden sind. Verliert man den Job, wird das Visum sofort ungültig. Und eine Selbstständigkeit ist mit Arbeitsvisa nicht erlaubt; dafür benötigt man ein anderes Visum. Mit solch einem Investorenvisum dürfte man dann aber wiederum nicht als Arbeitnehmer tätig werden. Und als Freelancer (wofür man kein Visum bekommt...) braucht man in aller Regel ohnehin keine Gewerbeanmeldung; als Sole Proprietor benötigt man lediglich seine SSN und ggfs. bestimmte Lizenzen oder Gewerkschaftsnachweise. Das hängt aber vom Bundesstaat und natürlich vom Beruf ab.

3
@Urbanessa

Wie kannst du einfach behaupten, dass ich kein Visum habe ? Hast du keine Hobbys oder was möchtest du von mir ? Ich weiß doch wohl welches Visum ich bekommen habe und was meine nächsten Schritte sind. Du kommst hier in dieses Thema und spielst dich auf ohne Grund. Das was da ist, ist doch da xD Das kannst du mir durch deinen Unglauben doch nicht wegnehmen. Werd mal ein bisschen erwachsener und hör auf die Regeln zu erwähnen, die du mal irgendwo aufgeschnappt hast. Selbst wenn du dich mehrere Jahre mit diesem Thema beschäftigst, sieht man doch ganz klar, dass du es scheinbar nicht richtig machst hahahahaha.

1
@Muellerblick

Ich habe hochinteressante Hobbys; eines davon ist die Unterhaltung mehrerer Foren zum Thema USA-Auswanderung; ein anderes ist die Beratung von Freiberuflern in Bezug auf Visumsfragen. :-) Ganz im Gegensatz zu Dir kenne ich mich also aus.

Und ich will rein gar nichts von Dir, im Gegenteil. Ich stelle hier nur Deine Lügen richtig; nicht, dass die am Ende noch jemand glaubt.

Ach ja: Was steht denn drauf, auf Deinem imaginären Visum? E? P? O? lach

3
@Urbanessa

Dann würde ich an deiner Stelle das Hobby wechseln, denn DU bist der/diejenige der/die hier Lügen verbreitet und somit andere Menschen verunsichert. Allein schonmal der letzte Satz zeigt es mir gerade "Was steht denn drauf, auf Deinem imaginären Visum? E? P? O?" Kannst du dich mal vielleicht entscheiden, was es denn nun für ein Visum wäre (aus deiner Sichtweise .. hust* :D) wenn du schon etwas vorgibst zusein, dann mache es bitte richtig :p Mein Visum sieht eigentlich aus wie ein Ausweis. Es ist das Expiration Date drauf abgebildet (was ja soweit mir gesagt wurde, nur heisst, wann ich verlängern soll) ich habe mein VISA Type dort zustehen, meinen Namen, ein M, ein R, meine Passport Number und im Grunde genommen, wars das auch schon.

1
@Muellerblick

Und welche Visumskategorie soll das nun sein? Denn mit Deinen Voraussetzungen bekommst Du nun mal weder ein P noch ein O. Ist so.

1

Du musst wahrscheinlich, weil du keiner geregelten Arbeit nachgehst (ich weiss, du tust es, aber du weisst ,wie die Leute denken) mehrere Monate Kaution hinlegen, wenn du eine Mietwohnung fuer, sagen wir mal, ein halbes oder ganzes Jahr mieten willst. Aber es gibt auch moeblierte Wohnungen wo du month to month verlaengern kannst. Die sind zwar teurer, aber du bist auch flexibler, wenn es dir nicht gefaellt usw. Du suchst in folgenden Suchmaschinen nach dem Zipcode oder Stadt:

www.craigslist.com oder hotpads.com oder zillow.com oder realtor.com

Das soltle erstmal reichen, um dir einen Ueberblick zu verschaffen. Viel Erfolg

Super Antwort, vielen Dank :)

0

weil du keiner geregelten Arbeit nachgehst (ich weiss, du tust es, aber du weisst ,wie die Leute denken) mehrere Monate Kaution hinlegen,<

Dann verrate mir mal, mit welchem Visum unser Starmusikant legal in die USA einreisen und arbeiten darf`?

3
@nenee

Unter dem O1 Visum. Boah, dass du es aber auch nicht kapierst :D

0
@Muellerblick

Ist ja fantastisch. Man muss also nur ein paar Toene aus einem Instrument herausquetschen koennen (kann jeder) und die Tuer in die USA steht weit offen. Dann kann man in Zukunft der 12-jaehrigen raten, die den USA-Traum traeumt: Alles ganz easy. Du brauchst nur eine Mundharmonika und du bekommst ohne Probleme ein Visum.

Mach dir keine Sorgen, dass ich es nicht "kapiere", denn leider, leider, sieht die Realitaet anders aus. Aber ich mag dich nun auch nicht mehr beim Traeumen stoeren...alles Gute.

3
@nenee

Du weißt doch garnichts über mich verdammt :D Musik zu machen und es als Gewerbe zu starten, ist so wie einen Laden zu eröffnen. Was ist denn daran unmöglich ? Ich weiß doch was ich besitze und wenn du meinst, das das etwas mit träumen zutun hat, bitteschön, das ändert trotzdem nichts an der Lage xD Davon mal abgesehen, ging es in dieser Frage nicht darum aber das verstehst du nach 2 Tagen immernoch nicht hahahahaha.

1
@Muellerblick

Nur dass es für Selbstständige/Gewerbetreibende eben kein O-Visum gibt. Die müssen ein E beantragen.

1

O- bzw. P-Visum für Straßenmusiker? Das wird nie im Leben genehmigt.

Und zu Wohnungspreisen kannste Herrn Google bemühen und mit so originellen Suchbegriffen füttern wie "Apartment Rentals" + "Los Angeles" oder direkt bei der Craigslist schauen.

Das Visum ist bereits genehmigt. Es muss drüben nur noch als Gewerbe angemeldet werden um offiziell in Kraft zu treten :) Herr Google gibt keine richtige Auskunft, sonst hätte ich Herr gutefrage.net nicht zu diesem Thema hinzugezogen aber Danke für deine erfolgreichen Tipps.

0
@Muellerblick

Das Visum ist todsicher nicht genehmigt, und dafür muss ich auch nicht googeln. Ich befasse mich seit über 20 Jahren intensiv mit US-Visa und kenne mich - im Gegensatz zu Dir - aus. Niemand bekommt ein Visum, ohne dass alle fürs Visum erforderlichen Voraussetzungen spätestens zum Zeitpunkt des Visumsinterviews nachweislich erfüllt sind. Sprich, ein Arbeitsvertrag, eine Geschäftsgründung samt At-Risk-Investition etc. müssen zu diesem Zeitpunkt bereits vorliegen. Das ist bei Dir aber nicht der Fall. Außerdem kriegst Du für Dein Musikbettelvorhaben eh keinen hinreichenden Arbeitsnachweis. Ergo gibt's das Visum nicht.

Dass Du lügst, erkennt man im übrigen schon daran, dass Du Dich nicht mal auf eine Kategorie festgelegt hast. Was soll denn das nun für ein imaginäres Visum sein, ein O oder ein P? Und für eine Geschäftsgründung in den USA gibt's sowieso weder O noch P, sondern E. Aber ein Straßenmusiker qualifiziert sich auch dafür nicht.

2
@Urbanessa

Wenn du dich so gut damit auskennst, warum liegst du dann komplett falsch ? hahahahaha. Ich habe um genau zusein ein O1 Visum in der Tasche. Mit der Weiterleitung ans Finanzamt in Los Angeles um den Gewerbevertrag zu unterschreiben.

0
@Muellerblick

Das Leute immer so rechthaberisch sein müssen und sich dabei völlig blamieren, ist krass xD

1
@Urbanessa

Soll ich machen ? Vielleicht wärst du dann in Zukunft nicht mehr so vorlaut, wobei ich das bei deiner "Intelligenz" stark bezweifel hahahahaha.

0

Was möchtest Du wissen?