ich suche eine auto bis 1500€ das fast nix verbraucht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diesel, Automatik & bis 1500 Euro?

Suche mal einen Mercedes C200 CDI oder C220 Diesel (W202) mit der guten Fünfgangautomatik und zwei Jahren TÜV. Rost hat der Benz für diesen Preis immer & das wahrscheinlich nicht zu knapp, aber schlecht muss er deswegen nicht sein. Er ist sparsam, zuverlässig, bietet Platz und ist günstig im Unterhalt. Sechs Liter Diesel sind bei sanfter Fahrweise möglich. Selbst wenn der TÜV nach 2 JAhren keine neue Plakette erteilt kannste das Ding für den Export immernoch lukrativ verkaufen.

Andere Diesel bis 1500 Euro fallen mir mit Automatik nicht ein. Viele Hersteller haben ihre Diesel sowieso oft nur handgeschaltet angeboten.

Der Audi 80 1,9 TDI mit Automatik ist beinahe ausgestorben & war sowieso schon immer selten, der 100er langt bei der Steuer so richtig zu und ist auch nur noch seltener zu finden, ein guter A4 1,9 TDI hat noch seinen Preis. Ähnlich ist es beim Golf 3/Passat usw. -------> überall wo TDI davorsteht, sind die Preise chronisch übertrieben!

Würde mir aber überlegen ob es nicht auch ein Benziner tun würde. Die rote oder gelbe Umweltplakette alter Dieselwagen, die geringe Verfügbarkeit bis 1500 Euro und die oft auch höheren Steuerkosten machen sie unattraktiv & den Spareffekt zunichte. 

Kleinwagen sind aber bis 1500 Euro die schlechteste Wahl, weil sie meist total ranzig und fertig sind... aber der Ford-Fiesta der späten 90er oder der Opel-Corsa B, ggf. auch Nissan Micra, Mitsubishi Colt, Renault Clio oder Fiat Punto sind gelegentlich aus "Rentnerinnenbesitz" zu finden & dann auch tatsächlich empfehlenswert. Mindestens 60 PS sollte so einer aber schon haben, zumal die kleineren Benziner meist mehr Sprit brauchen als die "mittleren" -----> und in den laufenden Kosten macht es kaum was aus. An Kompaktwagen ist mir besonders der Opel-Astra F 1.6i mit 71 bis 75 PS als äußerst sparsam in Erinnerung. Weniger als sechs Liter sind für einen solchen Wagen noch heute respektabel & dabei zählt der Opel nicht zu den langsamsten, da er sehr leicht ist.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Fiat Seicento! Sind hundert Mal besser als ihr Ruf, haben vor 2000 keine Geld fressende Elektronik, (um das Jahr 2000 gab es hin und wieder Ärger mit dem Motor Steuergerät Magnet Marelli, gibt es aber für ca.300 euro neu und verbessert, nicht bei Fiat sondern im Netz)Ersatzteile sind ansonsten spottbillig, haben einfache Technik kann jeder, etwas technisch Bewanderter reparieren, fahren sich gut, verbrauchen fast nichts und das Beste, sie kosten fast nichts und sind meist wenn aus erster Hand wenig gefahrene Zweitwagen! Ich empfehle den 1100er, der 900er ist eher was für die Stadt! Ab 800 euro gibt es sehr gepflegte, sehr gut erhaltene Fahrzeuge! Wenn nicht viel Geld, Sondermodelle mit 14" Alufelgen meiden, die Reifengröße ist selten und die Reifen sehr teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Führerscheinklasse B besitzt und die Wege nicht ALLZU weit sind, so investiere die 1500 Euro besser zum "Start" in einen brauchbaren Motorroller ( 50 ccm / 45 KM/h ) und eine angemessene und wetterfeste ( gebrauchte ) Motorradkombi.

So ein Roller kostet pro Jahr via "Versicherungskennzeichen" im Grund-Unterhalt ( KFZ-Haftpflicht + Steueranteil ) etwa 60-70 Euro zzgl. etwa 3 - 4 Liter Kraftstoff ( wenn es hoch geschätzt ist ) pro 100 KM.

Probleme mit "Umweltzonen" hast Du damit auch ( noch ) nicht und Du kannst dann auch auf ein ordentliches Auto sparen, das Dir weder in der Werkstatt, noch an der Tanke und auch bzgl. Versicherung / Steuern nicht gleich die Haare vom Kopf frisst.

Für Stecken unter etwa 10 - 15 KM wäre inzwischen auch ein "Pedelec" interessant für den Weg zur Arbeit. ( Fahrrad mit elektrischem Hilfsantrieb bis max. 25 KM/h Unterstützung ) .... Vorteil hier : Du kannst es normalerweise  relativ problemlos auch mal in Bus & Bahn mitnehmen, wenn nicht gerade überfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein smart ist ne gute idee. Je kleiner desto besser ist meist der verbrauch.

Diesel ist nur wirklich zu empfehlen wenn du auch wirklich viel fährst. Benziner sind günstiger in der anschaffung und kosten weniger im steuerlichen unterhalt. Das rechnet sich erst wenn man wirklich viel fährt.

Lass die automatik bleiben. Gleiches argument wie diesel. Da zahlt man auch drauf. Zumal soweit ich mich belesen habe automatikgetriebe wartungsintensiver sind.

1500 ist aber wirklich kein budget fürn auto. Zumindest wenn man was haben will was noch ne weile fährt und nicht gleich auseinander fällt.

Ansonsten schau dich mal nach nem Dacia um wenns einfach nur günstig sein soll. Ohne alles kostet n sandero neu ca. 8000. (der kann wirklich nur fahren, hat dann weder klima noch radio drinne) Durch wertverlust kommen die aber schneller an die 1500 ran als nen teurerer wagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Diesel in dieser Preisklasse kommst du in keine Umweltzone mehr rein. Außerdem hohe Kfz-Steuer

Die hier angebotenen Smart sind nicht günstig im lfd. Unterhalt nur weil sie klein sind. Außerdem gibt es viele Motor- und Getriebeprobleme.

Ein sparsames Auto ist der Kia Picanto. Auch ein Toyota Aygo, Toyota Starlet oder Mitsubishi Colt ist da richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss es. Das will jeder und deswegen gibt es für den Preis höchstens völlig runtergerittene Wracks ohne TÜV.

Dir bleibt nichts anderes übrig als erst mal überschlägig sämtliche Kosten durchzukalkulieren.

https://www.gutefrage.net/frage/mein-erstes-autoaber-welches?foundIn=list-answers-by-user#answer-212374509

Wie viel fährst du denn im Jahr und wieso kommt durch diese Fahrerei nicht ausreichend Kohle für ein adäquates Auto rein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast nix verbraucht? Dann ein Smart. Verbraucht sehr wenig und damit fährt man entspannt durch die Stadt. Soll es etwas größer sein dann einen 2 Türer Kleinwagen wie Corsa, Twingo oder Polo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?