Ich suche ein seltenes Kinderhörspiel

3 Antworten

Gerade habe ich Herrn Lassahn mal angeschrieben - vielleicht weiß er, wo das Hörspiel noch zu finden ist? Es scheint nicht mehr im Handel erhältlich zu sein, was wohl auch daran liegt, dass es den Patmos-Hörspiel Verlag wohl nicht mehr zu geben scheint. Wenn ich hier mehr weiß, oder Sie vielleicht mittlerweile eine Lösung gefunden haben, treffen wir uns hier wieder? Viele Grüße

Hab das Hörspiel tatsächlich ergattern können. Der Autor Herr Lassahn hat mir weitergeholfen. Wem es genau wie Kittymaus90 und mir geht, kurze PM an mich, wir finden dann einen Weg.

Mutter behandelt mich wie ein kleines Kind?

Ich bin w/17 und wohne alleine mit meiner Mutter. Wir haben nicht gerade das beste Verhältnis. Meine Mutter ist ein sehr schwieriger und Temperamentvoller Mensch. Seit klein auf werde ich 24/7 angeschrien und angemotzt wegen jeder Kleinigkeit aber das ist noch harmlos. Sie behandelt mich als wäre ich 10. Sie beleidigt meine Freundinnen und versucht immer wieder meine Beziehung kaputt zu machen. Sie beleidigt meinen Freund m/19 ohne Grund als bas*ard oder Straße*junge obwohl mein Freund aus guter Familie stammt und ein sehr gutes Benehmen hat. Letztens meinte sie auch „ wenn du noch ein mal zu deinem kana*en Freund ins Auto steigst zeige ich ihn an“, was total lächerlich ist weil ich wohl alt genug bin um zu entscheiden bei wem ich ins Auto steige. Obwohl wir selber Ausländer sind ( aus Kolumbien & Griechenland ) beleidigt sie ihn für seine Herkunft (er ist Türke) und vor anderen sagt sie immer Mensch ist Mensch bla bla bla. Wenn ich zu spät nachause komme werde ich direkt als Prostit*ierte beleidigt. Wenn ich nicht zuhause bin durchsucht sie immer meine Sachen und mein Zimmer warum auch immer... Sie belauscht immer meine Gespräche am Telefon und spricht mich dann auf das an, was ich am Telefon mit der Person besprochen habe. Immer erzählt sie unserer ganzen Familie und Freunde von ihr wie schrecklich ich doch sei, sodass fast meine ganze Verwandtschaft mich mittlerweile schon hasst. Nichtmal mein älterer Bruder will was mit mir zu tun haben oder interessiert sich für mich. Sie war letztens für 4 Tage weg und hat ernsthaft meine Tante gebeten bei uns zu übernachten weil ich ja mit 17 angeblich nicht alleine zuhause bleiben darf. Da bin ich fast komplett ausgerastet ich brauch doch mit 17 kein Babysitter? Was soll ich machen? Ich möchte eigentlich ausziehen aber komme eh in eine WG vom Jugendamt und das möchte ich nicht. Und ich bin zur Zeit arbeitslos und brauche das Geld meiner Mutter...

...zur Frage

Zu kleiner Lümmel?

Hallo, ich männlich 18 habe einen sehr kleinen Lörich und kaum Haarwuchs... Mein jüngerer Bruder (11) kam heute, als ich gebadet hab nackt reingelaufen, weil seine Hose total verschmutzt war. Er hat mich angesehen und ich hab seinen Pimmelwutz gesehen und er ist mehr als doppelt so lang wie meiner. Jetzt hat er jedem erzählt, dass mein Rettich so klein wäre, wie sein Daumen. Ich tue einfach immer so, als wäre er komplett dumm, aber es beschäftigt mich schon :/

...zur Frage

Mein kleiner Bruder hat mehr Erfolg als ich. Wie damit umgehen?

also ich vergleiche mich und meinen bruder immer. Da ich die Ältere bin, bin ich auch der meinung das ich alles als erstes erleben sollte (sprich feiern, beziehung, familie usw). Nun ja er ist 16 und jetzt hat er mir erzählt das er schon ein paar freundinnen hatte und fast wieder eine beziehung hat. Außerdem denke ich das er schon lange keine Jungfrau mehr ist. Nun ja ich bin 18 und mich nimmt das richtig mit, denn ich wünsche mir wirklich sehr einen Freund und fühle mich total einsam. Das mein kleiner Bruder nun all das bekommt, was ich auch gern hätte, kränkt mich. Ich gönne es ihm zwar sehr, aber er ist schließlich mein jüngerer Bruder und ich kann die Zukunft schon sehen in der er eine Familie hat und in einem Haus wohnt, während ich noch alleine bin. Außerdem hat er viel mehr Erfahrung in dieser Sache als ich und das macht mich auch fertig. Ich hatte noch nie einen Freund, sprich mein erstes Mal. Ich fühle mich total wertlos, weil mich einfach keiner haben will und mein kleiner Bruder so viel Erfolg hat. Ich weiß ich bin wirklich sehr eifersüchtig, aber wie soll ich damit umgehen? Denn ich bin deswegen echt total deprimiert und habe fast die ganze Nacht geweint gestern... kann mir jemand sagen wie ich damit umgehen soll? bitte keine gemeinen kommentare

...zur Frage

Übelkeit durch lok. Betäubung, Alternative?

Hallöchen,

ich habe am 26. einen Termin zur Weißheitszahnentfernung (gleich alle 4), nun ist mir gerade eingefallen das ich bei meiner letzten örtlichen Betäubung ins Waschbecken kotzen musste und mir überhaupt nicht wohl bei dem Eingriff war. Nun hat mein Bruder mir erzählt das er, als er seine Weißheitszähne rausbekommen hat, das er angesprochen hat das ihm immer schlecht wird und er hat dann wohl eine andere Betäubung bekommen? Hat jemand ne Idee was das sein könnte, er kann sich leider nicht mehr erinnern (war wohl ziemlich stonned), denkt ihr das war der sogenannte "Dämmerschlaf" oder gibt es noch eine Alternative auf den ich meinen Arzt ansprechen könnte? Würde mich sonst auch über andere Tips nach der OP freuen, außer zu kühlen ;)

LG

Sam

...zur Frage

Deutschen Text ins Französische übersetzen - Korrektur?

Hallo,

Ich lerne seit einer Woche Französisch. Ich habe folgenden Text versucht zu übersetzen:

"Juliana kommt aus Paris. Das ist die Hauptstadt von Frankreich. In diesem Sommer macht Sie einen Sprachkurs in Freiburg. Das ist eine Universitätsstadt im Süden von Deutschland.

Es gefällt ihr hier sehr gut. Morgens um neun beginnt der Unterricht, um vierzehn Uhr ist er zu Ende. In ihrer Klasse sind außer Juliana noch 14 weitere Schüler"

Meine Idee:

Juliana habite à Paris. C'est le capital aux Françe. Cet été elle fait un cours de langue. C'est un village de univeristé á le sud de l'allemagne.

Elle aime ici tres bien. Leur l'ecole démarrages à quatorze heueres. À part Julia est quatorze autre élèves.

...zur Frage

Wieso kann Sie mit der Vergangenheit nicht abschließen?

Hallo,

meine Mutter vergleicht mich oftmals mit meinem Vater den ich nicht kenne. Sie hat schlechte Erfahrugen mit Ihm gemacht, vor und nach meiner Geburt. Nun ist es oftmals so dass Sie mich mit Ihm vergleicht, weil ich Ihn nicht nur äußerlich ähnel sondern auch vom Charakter. Es belastet mich sehr vorallem weil ich Ihn nicht kenne und niemals kennen lernen werde da er letztes Jahr verstorben ist. Wenn es mal Streit gibt und mein Vater rein garnichts damit zutun hat, sagt Sie mir oft wie schwer Sie es mit Ihm gehabt hat. Und auch wenn ich mich mit meinen Halbgeschwistern gestritten habe hat Sie Ihnen gesagt das mein Verhalten etwas mit meinem Vater zu tun hat. Ich war in meiner Kindheit und Jugend wirklich nicht schlimm, eher ein Streber der in seinem Zimmer gehockt hat und Bücher gelesen hat. Es gehört nun mal dazu das man sich mal mit der Mutter oder mit seinen Geschwistern um Kleinigkeiten streitet. Einmal hat Sie jedoch erwähnt das Sie mich dem Jugendamt übergeben möchte, weil Sie es nicht mehr mit mir aushält in der Wohnung und kein Mensch gerne mit mir leben würde. Dabei habe ich mich sehr selten mit meinen Geschwistern gestritten, weil ich ein sehr introvertierter Mensch gewesen bin der in seiner pubertierenden Zeit sein kleines Zimmerchen als sein zu Hause gesehen hat. Dann fing die Zeit an als ich das Gefühl entwickelt habe das meine Mutter versucht mich aus der Wohnung zu ekeln indem Sie mir tagtäglich erzählt hat das mein älterer Halbbruder mich vergiften möchte und mich im Nachhinein vergewaltigen wird. Genau das gleiche hat Sie auch zu mir gesagt als Ihr jüngerer Bruder bei uns zu Besuch gewesen ist. Es hat auch Momente gegeben als alte Freunde von meinem Vater mich auf der Straße erkannt haben und aufgrund der Ähnlichkeit sofort gesehen haben das ich seine Tochter bin. In der Öffentlichkeit hat Sie immer bei anderen so getan als sei es etwas schönes und das ich Ihn selbstverständlich kennen würde, was nicht der Fall gewesen ist. Auch hat Sie sich nicht für meine Schule interessiert und ist nicht einmal zu meiner Abschlussfeier gekommen weil Sie kein Lust hatte. An meinem Geburtstag ist Sie dann lieber mit Ihrem Lover verreist und hat mich mit meinen Geschwistern alleine zu Hause gelassen oder nicht einmal herzlich gratuliert. Den Kontakt hat Sie mir zu meinem Vater versperrt und Ihm erzählt das ich seine finanzielle Unterstützung nicht haben möchte und kein Interesse habe Ihn kennen zu lernen. Dabei habe ich zu meiner freiwilligen Zeit dringend Unterstützung benötigt. Leider hat Sie mir dann auch das Kindergeld nicht gegeben, weil Sie damit den Einkauf für sich und meinen Bruder finanziert hat. Dabei kann ich doch nichts dafür was zwischen Ihnen gewesen ist und trotzdem habe ich Schuldgefühle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?