Ich suche ein Bewegungsspiel für Kindergartenkinder im Alter von 3-6 Jahren.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An Bewegungsspielen gibt es Unmengen. Könnte dir spontan einige nennen, wie Bänder fangen, Erde-Wasser-Sturm, Schiffe versenken usw., die sich auch alle nur mit 6 Kindern in dem genannten Alter spielen lassen. Die Idee, die du hast, ist auch schon sehr gut!

Das Problem ist die Dauer von 30 Minuten.

Du schreibst von einem Spiel. 30 min. sind für ein Spiel viel zu lange, wird zu anstrengend für die Kinder und auch langweilig.

In 30 Min. lassen sich drei bis fünf Spiele packen, je nach Belastungsintensivität. Dabei würde ich im Sinne der Rhythmisierung darauf achten, dass auf ein körperlich anstrengendes Spiel (wie Bänder abjagen) ein ruhiges folgt (Mein rechter Platz ist leer), dann wieder ein lebhafteres usw.

Guck auch mal hier: http://www.kita.de/wissen/kinder/freizeit/spiele-fuer-juengere-kinder

Ja die Vorgaben sind so. Ich muss die zeitliche Einheit einhalten. Es darf nur ein Spiel sein. Mein Thema bekomme ich leider erst am 29 Februar aber ich gehe davon aus, dass es mit Bewegung zu Tun hat

0
@lunabalu

Ich arbeite jeden Tag mit Kindern, auch viel im Bewegungsbereich. Von daher mein Hinweis, dass ein Bewegungsspiel für 30 Min. viel zu lang ist.

Es könnte aber sein, dass du am 29.2. ein Thema bekommst, in das ein Bewegungsspiel hineinpasst, du aber auch noch etwas anderes machen solltest.

Ein Beispiel: das Thema ist "Schiffe" und man muss sich überlegen, wie man die Zeit füllt, einschließlich Bewegungsspiel (Bilderbuchbetrachtung, Bauen mit duplos/lego, malen, Bewegunggspiel "Schiffe versenken".

0

Das spielen Kinder immer gerne:

"Schiffe versenken"

Material: pro Kind einen Reifen, bis auf ein Kind, das bekommt einen Softball.

Jedes Kind steigt in den Reifen und hält in in Hüfthöhe fest. Das
ist sein Handelsschiff. Das Kind mit dem Ball ist das Piratenschiff,
das die Handelsschiffe versenken will. Die Schiffe schwimmen weg und das Piratenschiff versucht den Ball Kugel durch den
Reifen durchzuwerfen. Der Pirat läuft auf ein Schiff zu und steckt
den Ball durch den Reifen . Somit ist das Handelsschiff versenkt und
geht unter. Der Reifen wird auf den Boden gelegt und das Kind bleibt
darin stehen. Damit es gerettet werden kann, ruft es "SOS". Ein anderes Handelsschiff kommt schnell vorbeigeschwommen und sammelt den Schiffsbrüchigen auf. Das Kind stellt sich zum Retter mit in den Reifen und sie laufen zusammen weiter. Das Spiel geht so lange, bis alle Schiffe versunken sind. Die Rettenden Schiffe werden mit der zeit immer voller und es gehen 4, 5, oder sogar 6 Kinder in einem Reifen. Am besten finden sie es, wenn der reifen so voll mit Kindern ist, dass der Ball gar nicht mehr durchpasst!

1
@Teifi

das liest sich echt super. Was für Reifen nimmst du dazu? Welche Feinziele und welches Grobziel würdest du da einsetzen?

0
@lunabalu

Kleinere Gymnastikreifen. Ziele sind u.a. Ausdauer erweitern, Auge-Hand-Koordination fördern (Pirat), anderen helfen (die Schiffbrüchigen retten). Sicher fallen dir auch noch welche ein.

0

Der Plumpsack, nicht zu anstrengend und wenn die Kinder keine Lust mehr haben, kann man einfach aufhören. Aufräumen braucht man dann auch nichts. Bedenke Kinder sind keine Roboter und wollen auch nicht immer das Spielen was Erwachsene wollen. Da sollte man schon abwägen worauf die Kinder Lust haben.

danke aber wie bereits gesagt, da es meine Prüfung ist muss ich mir ein Bewegungsspiel überlegen, dass den Kindern nicht nur gefällt. Es soll auch Inhaltlich von den Kindern nachvollziehbar sein.

0

Die Kinder laufen im Raum bei Musik, anschließend wenn du die Musik ausschaltest legen sich die Kinder klein auf den Boden und du sagst z.b Jetzt erwachen alle Kinder als Katzen, Hunde etc.
Während der Musik sind sie dann das gesagte Tier.
So geht das dann immer weiter, mit immer einem anderen Tier.

Ich selbst bin in einem Verein Helferlein und finde solche spiele super, weil die Kinder auch kreativ sein können
Viel Erfolg und Spaß

danke dir das hört sich auch sehr schön an

0
@lunabalu

letztens hatte ich ein Experiment als Angebot. "Diffusion/ Duftballon" Es lief wirklich super und die Kinder waren total konzentriert bei der Sache. Das Problem war nur, sie hatten nicht verstanden um was es mir ging. Sie kammen nicht darauf, dass der Luftballon das Parfüm ( was wir gemeinsam hineingetan hatten) verstreut. Sie dachten der Ballon wird kleiner usw

Bei der Prüfung wäre ich durchgefallen

0

Was möchtest Du wissen?