Ich suche ehemalige oder gegenwärtige Mitarbeiter vom Elektronikwerk Amberg aus dem Hause Siemens. Kann sich jemand für bezahlte Studie zur Verfügung stellen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hat jemand von euch dort gearbeitet ? Ich habe mich erkundigt, es gibt keine Auflagen, wonach das verboten ist, darüber zu sprechen. Es geht auch eher um die Personal-politischen Aspekte......

Nun, da muss ich dich leider auch enttäuschen. auch personalpolitische angelegenheiten obliegen der unternehmerischen "geheimhaltungspflicht"

sprich, ein Mitarbeiter innerhalb des genannten Konzernes darf und kann nicht einfach über personalangelegenheiten plaudern. es steht zwar nicht direkt so im arbeitsvertrag, es darf auch nicht. aber es steht meistens darin, dass der Arbeitnehmer unternehmensschädignede Handlungen zu unterlassen hat.

mein Vorschlag: wende dich mal an die geschäftsleitung, und lass dir die daten geben, die du auch haben darfst. wenn du das nicht glauben magst, bleiben dir nur 2 weitere optionen:

du schmuggelst dich ins unternehmen ein, oder suchst dir ein anderes Thema (äh opfer)

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
26.10.2015, 14:20

naja, was du relativ umständlich beschrieben hast, geht doch viel einfacher und ist Allgemein-Gültig.

Wissen darf und sollte jeder Mensch eh nur das, was man wissen sollte, wissen dürfte. Alles Andere hat man nicht zu wissen, darf man vereinfacht ausgedrückt, nicht wissen ;-)

Sinngemäß darf jeder Mensch immer nur gewisse Vorteile wissen! Alle Nachteile die dabei natürlich auch gleichzeitig bestehen sollte man nicht wissen.

Wozu also dienen solche Sprüche wie Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker? Weil solche eh nur das erzählen, was sie erzählen sollen. Alles Andere wird man von denen nicht zu hören bekommen.

Von einer Geschäftsleitung auch nicht. ;-)
Mein ehemaliger Werksleiter sagte mal treffend, selbst der höchste Chef kann sinngemäß nur mit den Mädels tanzen, die anwesend sind.

0

Was möchtest Du wissen?