Ich suche dringen einen Arzt/Therapeuten Hashimoto!?

3 Antworten

Wie sind denn die Schilddrüsen-Werte? Wurden auch sonstige evtl. Mängel überprüft? Leider haben Hashis eine Talent für die Entwicklung von Nährstoffmängeln ;). Interessant sind da z. B. Ferritin, Vit D, Vit B12, Selen etc. Darm ist auch gerne mal mitbetroffen. Da viele Ärzte sich nicht mit der Schilddrüse auskennen und Erkrankungen nicht adäquat behandeln können, kommst Du nicht umhin, Dir das nötige Wissen anzueignen, z. B. über Bücher. 

Hallo liebe JanaMai

Leider kann ich dir nicht helfen, aber mir geht es sehr ähnlich wie dir :-(

Kraftlos, sport geht, braucht aber viel mehr Energie als normal, aufbrausend, depressiv, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen... aber ich komme zu keiner Diagnose, und Endokrinologe passt einfach die Dosis an. Aber eine Suche, ob der Hashi noch weiteren Schaden angerichtet hat oder ob sonst etwas vorliegt gibt es nicht.

Ich habe auch den Weg der Psychosomatik eingeschlagen, ist mir ja egal wenn es psychisch ist, ich würde einfach gerne wieder ich selbst sein und positiv, kraftvoll und vor allem liebevoll leben können.

Nun hat der Psycholog ein grosses Blutbild gemacht um sicher zu gehen, dass es keine Körperlichen Probleme vorliegen und da waren die Blutwerte sehr schlecht. Nun da ich es anpacken wollte. (endlich etwas Handfestes) sind die Werte wieder gut, und angepackt wird gar nichts, da 1x schlechte Werte nichts aussagen. Somit wie immer, neue Blutkontrolle in 2 Monaten. (ich kann den Satz nicht mehr hören)

Kurz gesagt, ich verstehe dich sehr gut. Ich hoffe dass du das Glück hast auf einen gute, interessierten Arzt zu treffen, der dich weiterbringen wird.

Alles Gute

Ursina69

einen Endokrinologen suchen.....auch wenn der in einer anderen Stadt ist.

SD Unterfunktion/HASHI wie soll ich Hormone nehmen?

Hallo zusammen kurze Frage an euch

Wie soll ich Schilddrüsen Hormone nehmen wenn ich keine Hormone mehr nehmen darf? verhütungsmittel hätten mich vor ein Paar Monaten fast das Leben gekostet, es hat sich heraus gestellt das in meiner gesammten Familie Schlaganfall Gefahr besteht die ich auch in mir trage... dank den Verhütungmittel habe ich Probleme mit der Schilddrüse (unterfunktion/Hashi wird noch abgeklärt) der Endokrynologe will mir jetzt L-Thyrox oder wie das heisst verschreiben (übrigens der selbe Arzt der mir weiss machen wollte die Mirena Spirale wirke nur lokal und es wäre das Beste für mich ) wie schon gesagt hätte mich fast das Leben gekostet... ich werde abwarten und mir noch ne 2 te meinung einholen und vorallem MAL ZU ERST DIE ERGEBNISSE ABWARTEN BEVOR ICH WIDER IRGENDETWAS NEHME Also wie soll ich denn jetzt reagieren ich hatte so Stark (immer schon auf die Pille) gegen Hormone reagiert... wie soll ich SD Hormone nehmen wenn ich es erstens nicht kann wegen NW und unverträglichkeit und 2 Wegen meinem Schlaganfall Problem...?? Kann man das auch anders behandeln ich will niemehr das durchmachen müssen was ich durchgemacht habe... Litt Jahreland unter Panikattacken, Depressionen als ich aufgehört habe Hormone zu nehmen ist das verschwunden

Durch die Mirena hab ich übrigens eine Art medikamentöse Vergiftung erlitten (heisst ich darf momentan auch gar keine Medikamente nehmen)

was meint ihr dazu kennt sich da wer aus? ich brauche echt Rat von Aussen von normalen Menschen... dankeee <3

...zur Frage

Ich habe Hashimoto/Schilddrüsenunterfkt. und neue Blutwerte erhalten - was bedeuten sie genau?

Ich konnte sie eben nur kurz vom Dok abholen, aber leider nicht besprechen. Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, da ich völlig k.o. war und einen starken Verdacht auf einen Schub hatte. Ich habe bereits via Google und Co. herauslesen können, dass ich Eisenmangel + Vit. D3-Mangel habe. Zu den Werten, die mich beunruhigen:

MAK (SD-Peroxidase) [Normw.: <60(U/ml) --> ich hab 950 +

TSH, basal [Normw.: 0,4-2,5(mU/l) --> ich hab 2,65 +

Was sagen diese beiden Werte?

...zur Frage

Hilfe weiß nicht ob ich 50mg L Thyroxin nehmen soll?

Ich nimm jetzt seit fast einem Jahr 25 mg l Thyroxin Tabletten weil ich ja ne Hashimoto Erkrankung hab, aber vor letzte Woche musste ich 50 mg erhöhen. Hab die nur für ne Woche genommen udk dann wie immer 25 mg weil ich herzrasen damit bekommen hab mit der 50. so jetzt nehme ich seit ne Woche die 25 mg aber merke dabei das ich antriebslos seit den zwei Tagen bin und nachts immer aufstehe so einmal oder zweimal. Also kann nicht durchschlafen. Meine Ärztin meinte zu mir wenn du dich wieder schlecht fühlst nimm dann die 50 mg aber wenn du dich wieder gut fühlst dann die 25. aber ich hab Angst wenn die 50 mg es verschlimmert. Habt ihr vllt einen Ratschlag für mich ?

Danke :)

...zur Frage

hashimoto und seroquel! bitte um schnelle Hilfe!

hy ich habe hashimoto und eine posttraumatische Belastungsstörung .. ich nehme 75 mikrogramm L-Thyroxin .. und seroquel prolong .. bei einem hashimoto patienten sollte der wert ja zwischen 0,3 - 1,0 liegen .. meiner ist aber mit 4,63 immer noch zu hoch ..er ist aber schon von 6,86 runtergegangen .. aber immer ende des monats geht er komischer weise immer wieder hoch .. deswegen werden die medis auch ständig erhöht.. nun ging es mir sehr gut.. und ich habe seroquel von 300 mg auf 250 mg reduziert .. das ist jetzt gut eine woche her ..mir ging es 3 Tage gut.. ohne entzugserscheinungen .. jetzt habe ich aber wieder symptome .. da es ja jetzt eh wieder ende des monats ist denke ich das es von hashimoto kommt ... es sind immer die gleichen symptome wie immer ende des monats .. nur sind sie diesmal extremer ... nun meine frage .. kann es sein das das absetzen von seroquel einfluss auf hashimoto und meinen TSH wert hat? kann es dadurch viel schlimmer werden ? oder ist das quatsch .. und es sind absetzsymptome? ich muss erst am 3.3 wieder zum blut abnehmen.. und will jetzt nicht hingehen und die hühner wild machen ..und denn sind es doch absetzsymptome .. was meint ihr ?` bitte nur HILFREICHE und ERNSTGEMEINTE antworten ! danke schonmal

...zur Frage

Sind Gelenkschmerzen bei Hashimoto üblich?

Hallo,

ich hab seit 5 Jahren Hashimoto und konnte bis jetzt ganz gut damit leben. Seit ein Paar Wochen habe ich starke Gelenkschmerzen in den Hüften, Knien, Schultern und manchmal in den Fingern.

Hab von den Ärzten noch keine eindeutige Diagnose für die Schmerzen und auch keine Bestätigung, dass die von Hashimoto kommen können.

Kennt sich jemand mit dem Thema aus? Können die Schmerzen von Hashimoto kommen? Ist das typisch und wenn ja, was hilft?

Vielen Dank!

Neuer User

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?