Ich suche den besten Kopfhörer für unter 200€

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hatte selbst mal den ATH-M50 und wieder verkauft. Der Brainwavz HM5 ist recht ausgewogen, aber auch kein Knaller wenn es um Auflösung geht. Da klingt ein AKG K551 schon deutlich besser, wobei der ja wirklich neutral im Bass ist. Willst du das wirklich bei elektronischer Musik? Wenn ja, dann nimm den K551. Er klingt wirklich neutral, aber auch nicht zu langweilig oder leblos. Er ist sehr leicht anzutreiben am Handy und auch sehr angenehm zu tragen. Ach ich sehe gerade: bis 200 Euro.... Ich überlege nochmal, aber der AKG ist trotzdem sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nitefiredreams
09.06.2014, 19:22

Wie wärs mit einem Focal Spirit One?

0
Da klangen meine 20€ Superlux kopfhörer schon fast gleich.

Nope, so ist es aber nicht.

Du musst dich erst mal an den Kopdhörer gewöhnen und dann nach ner Woche intensiver Nutzung mal auf den HD 681 wechseln, du wirst den nicht länger als ein paar Sekunden aufhaben wollen.

Die Brainwavz KHs sind alle nicht neutral, wenn du einen davon nimmst dann den HM9, der ist recht stark bassbetont.

Auch noch empfehlenswert wären der Beyerdynamic Custom One Pro (moderat bassbetont mit einstellbarem Sounding), der Focal Spirit One (neutral mit warmem Grundton), V-Moda LP2 (sehr stark bassbetont) und für etwas mehr als die 200€ der V-Moda M100 (extrem stark bassbetont).

Probehören ist bei dem Budget natürlich Pflicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cockbert
09.06.2014, 19:44

Also der HM9 gefällt mir wirklich gut, vor allem das Design ist schick. Ich hab gehört der Beyerdynamic Custom One Pro ist durch die 16 Ohm nicht sehr detailliert im gegensatz zu anderen, stimmt das?

0

Ich würde an deiner Stelle in ein Geschäft gehen und mir da verschiedene Modelle anhören. Ansonsten, was sagst du zu dem?

http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt990pro.htm?gclid=CjkKEQjwttWcBRCuhYjhouveusIBEiQAwjy8IIE_gzUrhw-k71koc6fNcy1SMmCcKIcWaaomVHpDIrXw_wcB

Der ist allerdings ein offener Kopfhörer. Er schirmt die Umgebung weniger ab, aber hat den Vorteil, dass er räumlicher klingt. (Ich nehme an, dass du den nicht bei Gesangsaufnahmen verwenden willst. Da würde ein geschlossener mehr Sinn machen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BadJoke27
09.06.2014, 18:50

Er will ihn mobil verwenden, da hat ein offener KH nichts verloren und schon gar nicht ein Beyerdynamic Kpfhörer der nicht als portabler KH gedacht ist, weil dir sonst viel Dynamik flöten geht.

3

Hallo

Kopfhörer für 200 Euro? Klingt mir ein wenig sehr teuer...

Aber den du oben ansprichst ist schon ein sehr sehr guter! Da würde ich persönlich dabei bleiben und 20 Euro sind nun auch nicht die Welt!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cockbert
09.06.2014, 18:13

Ich habe ja geschrieben unter 200, nur wenn es einen richtig guten für 200€ gibt würde ich den auch nehmen. Und ja der ATH-M50 ist ja auch gut, nur die Ohrpolster sind billig und bekommen nach kurzer Zeit risse und das Polster am Kopfband ist auch nicht optimal, deshalb würde ich sie eh zurückgeben. 200€ sind auch teuer, nur man muss bedenken dass sie schon ein paar Jahrzehnte halten können, und wenn man täglich Musik hört ist man schon bereit mehr auszugeben.

0
Kommentar von BadJoke27
09.06.2014, 18:39
Kopfhörer für 200 Euro? Klingt mir ein wenig sehr teuer...

Das ist gehobene Mittelklasse. Das ist nicht wirklich teuer.

Sehr teuer wäre z.B. ein Audeze LCD3 für knappe 2000€.

3
Kommentar von nitefiredreams
14.06.2014, 06:28

Wenn man etwas höhere Ansprüche hat und mit einem 20€ niemals langfristig zufrieden sein wird, dann sind die 20€ eher Geldverschwendung als gut investierte 200€. ;) Die meisten Leute sind z.B. von Logitech-Plastikdosen absolut begeistert und für mich sind solche Lautsprecher eine echte Folter. Damit übertreibe ich nicht. Stell dir vor du müsstest dein Leben lang mit einem kleinen 20 cm breiten Fernseher auskommen. Für jemanden, der nur ein bisschen Wert auf Klang legt, ist so ein Logitech-Lautsprecher oder ein schlechter Kopfhörer nichts anderes als so ein popeliger Fernseher. :D Deinen Ohren fällt sowas vielleicht nicht auf, weil sie sozusagen "ungeschult" sind. Wenn du mal einen richtig guten Kopfhörer gehabt hast und die Preisleistung stimmt, wirst du mit Sicherheit nicht mehr zu schlechteren Modellen greifen. ;)

0

Was möchtest Du wissen?