Ich suche ALLE möglichen verhütungsmittel welche gibt es alles für frau und mann?

7 Antworten

Das Versagen einer Verhütungsmethode wird mit dem Pearl-Index beziffert. Der Index gibt an, wie viel Prozent der Frauen, die genau ein Jahr mit diesem Mittel verhütet haben, schwanger werden. Pearl-Index Sterilisation der Frau 0,1 / Kupferkette 0,1 - 0,9 / Pille 0,1 - 0,9 / Neue Minipille mit Desogestrel 0,14 - 0,4 / Hormonspirale 0,16 / Sterilisation des Mannes 0,25 /
Dreimonatsspritze 0,3 - 1,4 / Vaginalring 0,4 - 0,65 / Minipille mit Levonorgestrel 0,5 - 3 / Verhütungspflaster 0,72 - 0,9 / Basaltemperaturmethode 0,8 - 3 / Spirale 0,9 - 3 / Pessar (Diaphragma) 1 - 20 / Verhütungscomputer: Temperaturmessung 2 / Kondom 2 - 12 / Chemische Verhütungsmittel 3 - 21 / Coitus Interruptus 4 - 18 / Zervixschleim-Methode (Billings-Ovulationsmethode) 5 / Verhütungscomputer: Hormonmessung 5 - 6 / Kondom für die Frau 5 - 25 / Portiokappe 6 / Vaginalfilm 6 / Kalendermethode 9 / Verhütungsschwamm 17 - 25 / Notfallverhütung - Pille danach Levonorgestrel: 84% der Schwangerschaften können verhindert werden (bei Einnahme innerhalb von 72 Stunden) / Keine Verhütung 85

Quelle: netdoktor.at/health_center/verhuetung/sicherheit.shtml

schau doch mal bei wikipedia unter verhütungsmittel nach ;)

Ich zähle mal alle Methoden auf, sowohl sichere als auch unsichere, die mir gerade einfallen:

Bei Methoden, die selbst angewendet werden, muss eigentlich zwischen Methodensicherheit (also der Sicherheit der Methode bei perfekter Anwendung) und der Gebrauchssicherheit (das ist die Sicherheit der Methode unter Alltagsbedingungen, also inklusive Anwendungsfehlern) unterschieden werden.

Die sehr sicheren Methoden erwähne ich immer noch mal extra, dabei gehe ich von perfekter Anwendung aus.


nicht-hormonell:

Barrieremethoden:

  • Kondom
  • Diaphragma (kurz: Dia)
  • Lea Contraceptivum (kurz: Lea)
  • Femcap

Zu den sehr sicheren Methoden gehören hierbei das Kondom und das Diaphragma.

Mechanische Methoden:

  • Kupferspirale
  • Kupfergoldspirale und Kupfersilberspirale
  • Kupferkette

Alle sehr sicher.

Natürliche Methoden:

  • sympto-thermale Methode nach Rötzer bzw. der AG NFP
  • Temperaturmethode nach Döring
  • Verhütungscomputer (z.B. Persona, Cyclotest, Ladycomp)
  • Billingsmethode
  • Kalendermethode nach Knaus-Ogino
  • Geburtenkontrollkette

Sehr sicher ist hier die sympto-thermale Methode.

hormonell

  • kombinierte Pillen, auch Mikropillen genannt - einphasig oder mehrphasig (zwei oder drei Phasen)
  • Hormonring
  • Hormonpflaster
  • Hormonimplantat
  • Hormonspirale
  • Dreimonatsspritze

Sehr sicher.

chemisch

  • Zäpfchen
  • Cremes

Allein nicht sicher genug, nur in Kombination mit Barrieremethoden, sofern Latexprodukte von den Zäpfchen/Cremes nicht angegriffen werden.

endgültig

  • Vasektomie
  • Tubensterilisation

Viele gute Informationen, oft auch in Form von kostenlos herunterladbaren pdf-Broschüren gibt es auf den Internet-Seiten der ProFamilia. Auch ein persönlicher Besuch bei einer Beratungsstelle ist empfehlenswert.

Eine weitere gute Informationsseite ist diese: http://www.verhueten.info/methoden.html

Viel Spaß beim Recherchieren für und Ausarbeiten deines Vortrags und viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?