Ich stottere bei Referaten, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe Deine Frage gefunden, weil darin das Wort "Stottern" vorkommt. Dafür wäre ich sachverständig. Es ist aber nicht klar, ob Du überhaupt stotterst, damit meine ich nicht unsicheres Sprechen in stressigen Situationen, das passiert sehr vielen Menschen, sondern die Sprechflussstörung "Stottern" im medizinischen Sinne. Vielleicht kannst Du mal schreiben, ob Du tatsächlich nur bei Referaten das tust, was Du "Stottern" nennst. Dann wäre es wahrscheinlich kein Stottern im engeren Sinn.

Ja, klar, bis 10 zählen und tief ein- und auszuatmen hilft nicht, weder bei Sprechen unter Stress noch bei Stottern. Wer hat Dir denn den Quatsch erzählt?

Mir hat ein Rhetorikseminar sehr geholfen, da ich dort viele Techniken gelernt habe, wie man ein Referat hält und wie man sich gut darauf vorbereitet, sodass beim Vortrag keine Unsicherheit hochkommt.

Du wirst mit der Zeit Übung bekommen. Dann fühlst du dich nicht mehr so unsicher und das Stottern vergeht ganz von alleine. Trage das Referat zuerst deiner Familie vor. Das hilft auf jeden Fall.

Gutes Gelingen! :-)

du bist einfach nervös. das gibt sich ansonste kann dir ein arzt helfen.

Was möchtest Du wissen?