Ich stehe zwischen zwei Stühlen. Beziehung/Familie oder Karriere?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ClowdyStorm. Es ist durchaus möglich ,  Karriere zu machen und gleichzeitig  Mutter zu sein.  Allerdings ist es  nur dann möglich wenn der Partner die Verantwortung für das oder die Kinder mit übernimmt,und nicht gerecht, diese  nur einem Elternteil zu überlassen,das wäre egoistisch, das gleiche gilt für den Haushalt.  Wir leben in einer Zeit wo beide Elternteile für die Kinder da sein sollten. Gegen eine Kita ist nichts einzuwenden, da Kinder mit anderen Spielgefährten zusammen kommen, was für die Entwicklung wichtig ist und für Eltern eine Entlastung sein kann. ich verstehe nicht ,warum dein Partner gegen eine Kita ist. Es ist ja auch nicht gesagt ob du in 6 oder 7 Jahren deine Karriere fortsetzten kannst ,da kommen die Kinder zur Schule und brauchen auch die nötige Aufmerksamkeit . In erster Linie solltest du dir im klaren sein ,was du willst und was dir wichtig ist . Schreib für dich auf ,was die Vor und Nachteile sind und wäge ab in welche Richtung du gehen willst . Rede mit deinem Partner nochmal darüber ,denn wenn du dich für die  Karriere und Kinder entscheidest , dann kann es sehr stressig werden .Kinder beanspruchen sehr viel Zeit ,da bleibt so manches im Haushalt liegen ,selbst wenn du zuhause bleibst.Ihr findet bestimmt einen Weg um allem gerecht zu werden ,man muß nur immer miteinader reden . Liebe Grüße.

Danke für den Stern.  Es freut mich daß meine Antwort für dich hilfreich war.Alles Gute  für dich.

0

Also entschuldige bitte mal, aber was für ein Typ ist er denn ????

Schule, Ausbildung, Karriere ist wichtig, damit man im Leben voran kommt, gut Geld verdient, sein Kindern und sich selbst ein schönes Leben leisten kann!

Ein Ultimatum zu setzten ist unter aller Gürtellinie!

Was ist wenn ihr euch nach 5 Jahren oder so trennt? Dann stehst du da, mit Kind, ohne Ausbildung und nichts! Bist wahrscheinlich dann noch abhängig von ihm oder dem Staat!

Ich würde mich auf die Karriere konzentrieren! Ganz ehrlich!

Wahrscheinlich ist einfach nur eifersüchtig auf dich, sonst würde er dir kein Ultimatum stellen!

Überlegungen es dir gut!

Wenn ich mir andere Fragen von Dir so durchlese, dann würde ich sagen, Du bist schon abhängig von ihm, emotional. Ihr führt keine Beziehung auf Augenhöhe. Er bestimmt die Regeln und Du lässt es, oft unter vielen Tränen, immer wieder geschehen. Es gehören immer zwei dazu. Einer, der macht, und einer der machen lässt. Ihr wohnt noch nicht einmal zusammen. Wie wird Eure Beziehung dann aussehen? Und nun denkst Du ernsthaft über Kinder nach. Um noch tiefer in die Abhängigkeit zu rutschen. 

Er ist 33, hat in seinem Leben selbst noch nicht viel auf die Beine gestellt, wie es aussieht, und ist in diesem Alter nicht in der Lage, die Mutter und seine Kinder, die er will, allein zu ernähren. Ich denke, da hat er keine Ansprüche zu stellen. Er ist keinesfalls ein gefestigter Charakter in meinen Augen und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Euch irgendwann trennt, wenn Ihr erst einmal zusammen lebt, die ist nicht gering.

Ich denke, Du hast nicht viel verloren, wenn DU IHN vor vollendete Tatsachen stellst. Es läuft so, wie Du es willst oder gar nicht. Doch bleibe offen für Kompromisse. Auch auf die Gefahr hin, ihn zu verlieren. Weißt Du, wenn er mit 40 keine Kinder mehr will, dann muss er sich auch beeilen, so schnell wird ihn wohl keine andere nehmen. Mit Kinderwunsch und keine Kita und kein ausreichendes Geld dafür. Denke immer daran: Ein klares Nein ist immer ein JA zu sich selbst. 

Wenn Ihr ansonsten eine liebevolle Beziehung führen würdet, erprobt in Krisen, zusammen leben, dann würde ich sagen, hat er so Unrecht nicht. Aber so – denke an Dich, denn er tut es auch. Er ist nicht bereit, auf Dich einzugehen. Ganz ehrlich würde ich sogar meinen, Du bist ohne ihn besser dran. Aber ich rate grundsätzlich nicht zu Trennungen, eben weil man nicht alles kennt, man ist nur ein Internet-Helfer, niemand, der Euch nahe steht. Und solche Entscheidungen muss jeder allein treffen.

Liebe Grüße und
alles Gute für Dich!

Noch was: Denke daran, Kinder zu bekommen, wenn Du sie notfalls auch allein ernähren kannst. Jetzt könnt Ihr das beide nicht, weder er, noch Du. Den Kindern zuliebe. 

LG

0

Danke.

Er hat heute sich anders entschieden und will das nächstes Jahr das Kind zur Welt kommt, weil er 34 wird im November und keine 2 Jahren Zeit hat. Alles andere wäre für ihn Unfug. Wenn es nächstes Jahr nicht da ist, dann will er keine mehr.

Er ist Busfahrer, und ist mit der Ausbildung in ein paar Monaten fertig. Er denkt das er gut verdienen wird, aber ich sollte halt nebenjob machen, damit das Geld auch vollkommen reicht.

Meine Abendschule könnte ich in dem Fall abbrechen, da er es sowieso nicht für sinnvoll oder nötig hält, schließlich schämt er sich dafür das ich das mache. Und er will ca. 50 km weiter weg ziehen, aber Wohnung hat er noch keine in sicht. Heiraten will er nachdem das kind da ist.

Ich habe heute schon gesagt bekommen, dass er eben nicht länger warten kann wegen sein Alter, aber wenn es mir nicht passt, dann könnte ich einen anderen suchen, der auf mich und meine Schule wartet.

0
@ClowdyStorm

Nun ja, da passt doch meine Antwort immer noch. Du kannst Dich natürlich erpressen lassen und weiterhin in Abhängigkeit versinken, doch wird er wohl eben auch keine andere finden, mit der er "mal eben" Vater wird. Ich denke, da hat ER sein Leben falsch geplant, nicht Du. 

Ich kann Dir nur raten, erst einmal zusammen zu ziehen und Eure Beziehung auf Vordermann zu bringen und dann erst an Kinder zu denken. Denn eh Ihr beide wirklich auf Augenhöhe seit, hast Du Deine Ausbildung beendet. 

Es ist Deine Wahl, jeder wählt, was ihn zufrieden oder unzufrieden macht. Wie gesagt: ein klares Nein ist immer auch ein Ja zu sich selbst. Wenn niemand an Deinem Leben und Deinen Zielen anteil nimmt, dann solltest wenigstens Du es tun. Sei Du für Dich da!

Liebe Grüße

1

Was möchtest Du wissen?