Ich stehe kurz vorm Selbstmord und brauche Rat, kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo TimoJordan

Du kannst die Talkdrüsen entfernen lassen dann können sie nicht erneut verstopfen.

Dies solltest du auch unbedingt zur Vorbeugung von Infektionen tun lassen, sollten neue entstehen müsstest du die auch entfernen lassen aber deswegen muss man sich doch nicht gleich umbringen.

Wenn deine Sorgen zu Akut sind ruf bei der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 an und begib dich in psychologische Behandlung, nicht dass du dir nachher wirklich noch etwas antust wegen einem Problem, dass sich lösen lässt.

Ein Psychologe hat auch den Vorteil, dass du dir attestieren lassen kannst unter deinen Atheromen psychisch zu leiden, sodass deine Krankenkasse gezwungen wäre auch einen kosmetischen Eingriff zu bezahlen.

LG

Darkmalvet

Hm das hört sich alles so viel besser an als das was der Arzt vor zwei jahren gesagt hat. Danke an euch alle das hat mir wirklich sehr geholfen. Habe wohl überreagiert es ist nur so momentan zerstört das echt mein Leben. Aber ich überwinde mich dann nochmal zum Urologen zu gehen. Eine tolle Community :)

2
@TimoJordan

Manchmal ist es notwendig eine zweite oder dritte ärztliche Meinung einzuholen, wäre schön wenn das mit der Entfernung klappt, geh aber bitte auf jeden Fall nochmal zum Psychologen alleine schon wegen der Kostenübernahme.

1

Hallo TimJordan,

ich würde Dir einen Urologen empfehlen. Das ist ein wesentlich anderer Schlag von Arzt. Der hat auch ein ganz anderes Verständnis für Intimitätssorgen, ist oftmals abgebrühter als ein Arzt.

Wie schon oft erwähnt: es ist chirurgisch entfernbar. Auch aus kosmetischen Gründen wird das oftmals gemacht - in dem Falle würde der kosmetische Grund absolut gegeben sein! Ggf. zahlt das sogar die Krankenkasse.

So viel zum Medizinischen. Bezüglich suizidaler Gedanken ist auf jeden Fall eine Therapie ratsam. Das solltest Du nicht einfach runterschlucken, sondern Dich damit beschäftigen.

Wieso gibt es keine Lösung?! Atherome kann man chirurgisch entfernen lassen. Das Ausdrücken hat sicherlich nicht wesentlich zur weiteren Atherombildung beigetragen.

Perspektivisch solltest du wohl alles was zu übermäßiger Talgbildung führt vermeiden. Also keine Steroide schlucken, und bloß keine Überernährung.

https://www.drmcdougall.com/misc/2003nl/nov/acne.htm

Dass ich jemals wohlwollend auf McDougall verlinken würde hätte ich auch nie gedacht. :D Aber der Typ hat halt recht. Hat lediglich vergessen zu erwähnen, dass nicht nur zuviel Protein und Fett, sondern natürlich auch zuviel Kohlenhydrate (inbesondere und als Katalysator in Verbindung mit nicht wenig Fett/Protein) böse sind. Grundsätzlich zuviel eben. Die Mechanismen (anabole Hormone, Talgproduktion, Entzündung) hat er jedenfalls gut identifiziert.

Ach so: Rasieren würde ich mich da unten nicht mehr. Eingewachsene Haare sind alles andere als hilfreich, und aufgekratze Haut fördert natürlich Entzündungen. Und, äh, Gras über die Sache wachsen zu lassen kaschiert ggf. optisch so einiges...

Würde übrigens zum Hautarzt gehen, nicht zum Urologen...

Was möchtest Du wissen?