Ich stehe gerade irgendwie unter "Schock" , wie kann ich mich ablenken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja das ist keine Nachricht die man gerne hören möchte. Damit musst Du erst einmal fertig werden. Vielleicht kann Dir Deine Mutter Fotos von ihm zeigen, Dir etwas von ihm erzählen. Aber: was ist mit Deinem Stiefvater? Wie stehst Du zu ihm? Hat er sich gut um Dich gekümmert? Liebt er Dich? Dann ist er Dein Vater.

Versuche zu überlegen, ob Du nicht sogar Glück hast, einen Vater zu haben obwohl Dein "echter" Vater tot ist und dass Deine Mutter einen "neuen" Vater für Dich gefunden hat. Versuch stark zu sein und glaube nicht, dass wäre die letzte schlechte Nachricht in Deinem leben gewesen. Aber wichtig ist, was Du daraus machst.

Du kannst es nicht ändern aber Du kannst mit Deiner Mutter und Deinem Stiefvater sprechen. Lass es Dir erzählen.

Ich würde mit paar freunden darüber reden und danach mit ihnen etwas unternehmen um dich abzulenken. Oder eine Serie anschauen mit Suchtfaktor vllt ne comedy serie oder so :)

"Was wäre, wenn..."

Denk nicht so viel darüber nach. 😉 Sei dankbar für das, was du hast. Und danke deiner Mutter, die den Mut gefasst hat, dir die Wahrheit zu erzählen. Gerade nach dieser schockierenden Geschichte, kannst du froh sein, dass alles so ist, wie es ist.

Ist vielleicht leichter gesagt, als getan.. Aber ich hoffe, es hilft dir weiter.

Alles Gute dir!

Was möchtest Du wissen?