Ich stehe auf Vergewaltigung?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weder krank noch normal...es ist eben Deine oder auch Eure - Leidenschaft! und wie das Wort schon sagt "eigentlich" etwas was Leiden schaft. Bestrafung, Zwang, mit Gewalt etwas tun müssen (möchten! in Deinem Fall). Mit Sicherheit, kommt da etwas aus Deiner Kindheit zum tragen...eine alte Wunde, die Du auf diese Art verarbeitest. Die Hauptsache!! Ihr Zwei fühlt Euch dabei wohl und Du bekommst auch die Möglichkeit in Eurer Beziehung, nicht nur bestraft und gezwungen zu werden....denn irgendwann, irgendwann....könnte sich dieses reizvolle Anderssein in Dir, auflösen und Du viel viel Zärtlichkeit und keine Gewalt mehr benötigen. Halte Dir Platz frei, für Veränderungen und Dein Freund sollte es auch tun. In Verbundenheit Karen von AlbertoB

Jede Person mag anderes im Bett. Ich stehe auch drauf wenn mein Freund der Dominante im Bett ist. Er dagegen mag es wenn ich ihn Dominieren. je nach lust und laune wechseln wir dann ;) also du bist nicht krank. aber versuch die interessen deines freunde nicht zu vernachlässigen. sag ihm das du auf sowas stehst und er soll dir sagen auf was er steht. so könnt ihr euch beiden interessen widmen. mal deinen, mal seinen.

ist glaub normal.. jeder hat ja andere wünsche und bedürfnisse.. aalso mein freund findets zum beispiel sexy wenn ich ihn kratze.. deshalb ist er ja auch nicht krank

Wie geht ihr mit einem Cross-Dressing-Fetisch um?

Ich habe mich mal gefragt, wie andere mit einem fetisch für crossdressing umgehen. Ich habe bereits das (englischsprachige) internet durchsucht, und es scheint ja recht viele "Opfer" davon zu geben.

Kleine Erklärung: wer einen fetisch für crossdressing hat, wird davon sexuell erregt, Frauenkleider anzuziehen und kommt v.a. bei heterosexuellen Menschen vor. Mit Transsexualität hat es nicht viel zu tun.

Das Internet hat mich bisher gelehrt, dass viele crossdresser oft sich schminken, Kleidung anziehen etc. und dann masturbiere und danach schnell sich wieder "zum Mann transformieren". Einige andere tragen dagegen durchgehend Frauenunterwäsche, einige laufen sogar durchgehend wie eine Frau herum (zum teil bloß wenn sie alleine sind, manchmal auch öffentlich).

An sich finde ich daran nicht besonders schlimm, aber ich finde es zum teil gruselig, ein 70 jähriger hat zB. geschrieben, er trage seit 60 Jahren Frauenunterwäsche, einige andere versuchen sich das abzugewöhnen bzw. abzutrainieren, haben es aber recht schwer dabei.

Ich frage mich jetzt, ob dresscrossing bei Menschen mit diesem fetisch wie eine Droge wirkt. Sie tragen die Kleidung und haben dabei Glücksgefühle. Wenn sie die Kleidung nicht tragen verschwinden dann die glücksgefühle wieder und sie wollen sie wieder, sodass es schwer fällt, aufzuhören.

Ich frage euch also, falls ihr den crossdressingfetisch habt, wie ihr damit umgeht und ob ihr diese Ansicht teilt. Wenn ihr den fetisch nicht habt könnt ihr gerne auch eure Gedanken dazu schreiben oder was ihr (als Männer oder frauen) davon haltet.

Weil ich neugierig bin, würde mich außerdem interessieren, wann ihr eure erste Erfahrung damit gemacht habt, weil ich eine Theorie für die Entstehung habe.

Falls unter euch auch informierte dabei sind, würde mich außerdem interessieren ob in der Bibel, in der ja echt viel heute noch aktuelles steht, etwas darüber steht (ob es schlecht ist oder so)

Ich weiß, war recht viel jetzt, aber ich bin selbst auch sehr interessiert an dem Thema bzw an der Psychologie an sich, danke schon mal für eure antworten :)

...zur Frage

Wieso macht man Dinge auf dem letzten Drücker? (Bzw. Erst dann ist man motiviert)

Guten Abend.

Ich und sicherlich viele andere Menschen erledigen wichtige Sachen (z.b. In meinem fall das lernen vor einer Prüfung) auf dem letzten Drücker. Schnell mal eben alle Themen der letzten Jahre an zwei Abende vor der Prüfung erledigen.

Fakt ist, dass wir uns eigentlich bewusst sind dass das nicht machbar ist und trotzdem gehen wir das Risiko ein und gehen somit mit enem schlechten Gefühl in die Prüfung.

Und was noch total dämlich ist dass ich erst dann total motiviert bin zu lernen. Ich stehe mir sozusagen selbst im weg..

Habt ihr eine Idee was man dagegen machen kann? Ich brauche irgendetwas dass mich dazu zwingt es vorher zu machen..

...zur Frage

Tage und anal?

Hey

ich hatte am Wochenende meine Tage

und hab mein Freund sein Glied einfach hinten reinsteckt

er hat nichts gesagt und weiter gemacht wie normal

er meinte er hat abgefasst wo er drin ist aber es hat ihn nicht gestört

Mrs war das erstemal anal sonst steckt er nur sein Finger rein

meint ihr er fande es anturnend oder ist das pervers ?

...zur Frage

Krankheitssymptome aufgrund von Leistungsdruck?

Zurzeit spielt mein Körper irgendwie verrückt. Mir ist seit ca. 2 Wochen täglich schwindelig, ein bisschen übel, ich zittere und ich habe Verdauungsprobleme und einen Blähbauch. Zusätzlich bilde ich mir die ganze Zeit eine Schwangerschaft ein, obwohl dies im Grunde nicht möglich ist (2 negative Tests und reguläre Periode). Ich stehe im Moment ziemlich unter Druck, da ich diese und nächste Woche die Matura schreiben werde und ich befürchte, dass diese Symptome von Angstzuständen kommen, die auf die Matura zurückzuführen sind. Kann das sein, dass mein Körper so schlecht mit diesem Leistungsdruck umgeht? (Ich strebe einen Notendurchschnitt von 1,0 an und habe mir damit ein relativ hohes Ziel gesetzt, das ich unter allen Umständen erreichen möchte) Gibt es irgendetwas, was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Wieso hab ich auf jeden Selbst auf mich abtuner?(Drogen,komisches gefühl?

Ich bin ein Mensch die früher gerne Drogen Konsumiert hat ich habe es geliebt und meinte zu mir das ich Niemals damit auf hören werde nur so konnte ich die Welt realisieren dachte Ich! Ich war sogar in der Psyatrie Hatte Psyschche Probleme gehabt (Hab von dort anti depressiva bekomme ,Doxepin)Aber mit Drogen habe ich mich so selbstbewusst Gefühlt mir ging es so gut Ich war nur noch glücklich und nichts hat mich verletzt selbst meine Eltern . Die wussten auch davon Das ich konsumiert habe die sind dagegen.

Was auch immer am 7 Dezember habe ich Von heute auf morgen Mit den ganzen Scheiss Aufgehört weil ich Viel größere Probleme hatte und keine Zeit für Drogen hatte ab so Mitte Januar hab ich wieder angefangen aber nur Grad geraucht und paar Lines bis jetzt gezogen Weil ich erst nach 2 Monaten starken entzug bekommen habe Ich habe geheult weil ich keinen amphetamin hatte Das war's dann auch Jetzt nur noch Gras "Eigentlich" aber darauf hab ich auch keine Lust mehr Bekomme Abtuner Ich find es so ekelhaft Allgemein Drogen seit 2-3 Wochen bin ich richtig Agressiv Ich habe auf jeden Mensch einen Hass selbst auf meinem Freund den ich eigentlich über alles liebe er ist perfekt ich fühl mich innerlich eiskalt und sehe keinen Sinn mehr in meinem Leben bekomme Selbstmord Gedanken obwohl ich keinen Grund hab mich umzubringen

Selbst bei meiner Mutter wenn die ein Schritt macht merke ich ok sie ist in meiner Nähe ich bekomme abnormale Aggressionen Wenn sie mit mir redet steigt meine agression noch mehr Ich hasse mich selbst wenn ich mich in den Spiegel schaue denke ich mir so Verpiss dich Ich bin eigentlich so zufrieden mit mir Mit meinem aussehen usw.

Ich will irgwie was ändern mein Zimmer Mich selbst aber trz bin ich mit jedem und alles unzufrieden was ich eigentlich ohne dieses Gefühl sehr zu Frieden bin das ist so ein komisches Gefühl ich bin erst 17 und werde in 6 Monaten 18 was ist das für ein Gefühl?Ist das Normal ?Was soll ich dagegen tun?Meine Freundin hatte auch mal sowas aber für 1 Tag bei mir geht es seit Wochen so Ich will einfach nur alleine sein Aber wenn ich über 2-3 Stunden alleine bin Komm ich auf meinem Leben Nicht klar

ich habe das Gefühl das Menschen selbst auf mich abtuner haben dann steigt diese Agression höher und bekomme noch mehr Abtuner Eigentlich haben die keinen abtuner es kommt mir so vor und nehme es abnormal ernst was ich im normalen Fall niemals ernst nehmen würde .

Was ist mein Problem was soll ich jetzt da gehen tun ich hass Grad jeden alles Ich bin voll stressgeil geworden ich merke auch diese Veränderung an mir ich änder mich aber ich will mich nicht ändern ich will ich selbst sein aber irgendetwas zwingt mich dazu Mich zu ändern ....

...zur Frage

Bitte um Rat.. war das Vergewaltigung?

Meine lieben.. Ich stehe vor einem riesen Problem und ich hab das Gefühl es zwingt mich seelisch auf die Knie. Ich war mit einer Freundin auf einem Geburtstag eines Freundes und am Ende waren nur noch er sein Freund und ich da (aus persönlichen gründen musste ich da schlafen). Leider habe ich beim trinken übers Ziel hinaus geschossen und lag dann im Bett und konnte nichts mehr machen. Mir war wirklich wirklich übel... Bitte keine Kommentare darüber ich gebe mir sowieso schon die schuld dafür. Dann legt sich der eine zu mir ins Bett uns fasst mich an aber ich hab die ganze Zeit abgeblockt (in meinem zustand wohl eher versucht abzublocken) ich meinte zu ihm dass ich das nicht möchte das er mich nicht anfassen soll und mich schlafen lassen soll (er hat mich sehr intim angefasst und meine Hand bei sich hingelegt). Er hielt meine hände mit einer hand fest und fasste mich weiter an, bis ich zappelte wie wild und weinte. Dann ließ er ab und dann kam sein Freund hoch und probierte das selbe... Ihm sagte ich auch ich will da snicht er soll es lassen ich weinte immer noch und er ließ zuerst nicht ab.. Irgendwann hörte er auf und ich war alleine und schlief. Ich wusste nicht wie lange ich geschlafen hatte doch ich wachte auf, als der eine über mir und in mir war. Ich stellte mich aus Angst schlafend und dann kam der andere... Und machte das selbe mit mir und sie wechselten sich ab als wäre ich so eine verdammte Wasserflasche.

Nun meine Frage ob das eine Vergewaltigung war? Ich fühle mich nämlich echt abartig und eklig und ich weiß nicht wie ich das für mich ein kategorisieren soll. Vielen dank im virraus.. Und bitte verurteilt mich nicht..

LG..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?