Ich Sprechweise - ist das so?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Sprechweise ist vor allem bei kleinen Kindern häufig. Wie du geschrieben hast, gilt sie als relativ unhöflich.

Ich habe ein Buch von einem Sozialwissenschaftler gelesen, der allerdings, meiner Meinung nach zu Recht, geschrieben hat, diese Sprechweise sollte viel mehr geschätzt werden, sie sei unbequem, aber klar.

Viele Menschen sprechen eher in einer Weise, die ich als "man-Sprechweise" bezeichnen würde.

Das hört sich dann so an, für deine Sätze von oben;

-man sollte etwas zusammen machen

-man sollte dort hingehen

  • Geht man dorthin?

Was soll das? Ich finde so eine Sprechweise je nach Situation teilweise rückgratlos.

Ich würde nicht allgemein ein Urteil darüber fällen, welche von beiden Sprechweisen besser ist und jede ist in manchen Situationen einfach nur lächerlich.

Die "Ich-Sprechweise" ist nicht zwangsläufig egoistisch und die "man-Sprechweise" auch nicht zwangsläufig rückgratlos.

MonicaLinda 15.06.2014, 16:18

aber eben ungebildet und es gibt Verständigungsschwierigkeiten, lächerlich finde ich das auch, wenn man es erkennt, kann man sich drüberstellen sonst ist es ziemlich böse

0

Mir sind Menschen, die so sprechen, angenehmer als die, die in manipulativen, grenzüberschreitenden Du-Sätzen reden, wie: "Das kannst du doch nicht sagen", "Du machst mich jedesmal krank", "Du willst doch auch dorthin".

Oder, genauso unangenehm: Die Leute, die einen ungefragt in ein "Wir" mit einbeziehen: "Wir müssen an einem Strang ziehen / den Gürtel enger schnallen", "Wir sind jetzt müde", "So etwas machen wir nicht", usw.

Mir gefällt auch nicht, wenn jemand sich mit "man"-Sätzen als Unbeteiligten darstellen versucht, der mit dem Geschehen nichts zu tun zu hat und für nichts verantwortlich sein will.

Stattdessen Ich-Sätze zu sagen, ist in solchen Situationen geradeheraus, aufrichtig und zeigt mehr Respekt gegenüber dem Angesprochenen. In Ich-Botschaften zu sprechen kann die Kommunikation entkrampfen und Konflikte vermeiden. Hier wird ein kurzes Beispiel dafür beschrieben: http://www.psychologie-psychotherapie.ch/klinische_psychologie/mobbing/ich-botschaften.php

schon mal das Wort Egoist gehört? Die denken an erster Stelle nur an sich, noch mal an sich und dann kommt lange nichts, bevor sie an die anderen denken.

Was möchtest Du wissen?