Ich soll Grundbesitzabgaben bezahlen, obwohl ich das Haus verkauft habe

10 Antworten

Das ist Bekannten von mir, die eine Billiardkneipe hatten auch passiert, dass das doppelt gelaufen ist. Da hat eine Hand wieder nicht gewusst, was die andere tut. Wenn die neue Besitzerin dies überwiesen bzw. abbuchen hat lassen, dann Beleg hierfür der Stadt vorlegen - das ist als Irrtum zu verbuchen.

setze dich mit dem Notar der den Hausverkauf mit euch gemacht habt in Verbindung, denn bei jedem Verkauf wird der Besitzer im Grundbuch geändert und somit muß da was schief gelaufen sein...lege den Vertrag des verkauften Hauses mit Datum usw. im Amt vor...können die keine Rechnung an dich stellen...sofern die Daten stimmen

Normal ist , dass mit dem Grundbucheintrag der Besitzwechsel vollzogen ist und von dem Zeitpunkt an der neue Besitzer für die Grundbesitzabgaben zuständig ist. Wenn der neue Besitzer nun auch ab 1.11. die Abgaben entrichtet hat , ist der Gebührenbescheid und die Mahnung an dich gegenstandslos.

Was möchtest Du wissen?