Ich soll erwerbsminderungsrente beantragen ich Pflege aber meinen Mann Stufe 2.g2.geht es dann überhaupt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Erwerbsminderungsrente bezieht sich auf deine Fähigkeit rein theoretisch noch eine Beschäftigung auszuüben. egal welcher Art. für volle Rente eine Beschäftigung bis unter 3 Stunden täglich, bei Teil-Rente bis unter 6 Stunden täglich.

wenn du noch in der Lage bist, deinen Mann zu pflegen, dann ist natürlich fraglich, ob eine Rente überhaupt beansprucht werden kann. denn dann könntest du ja rein theoretisch auch einen Job ausüben. Pflege macht man ja nicht mal eben mit links und schon gar nicht, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage wäre.

es sei denn, du würdest die Pflege in Zukunft nicht mehr machen, eben weil du nicht mehr kannst. dann ist natürlich über eine EM-Rente nachzudenken.

wer hat dir denn empfohlen die Rente zu beantragen? hast du gesundheitliche Gründe, die gewichtig genug dafür sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roeschenmikesch
25.09.2016, 19:17

Nein klar mach ich das nicht mit links. Aber ich weiß dass er keinen fremden an sich ranlässt und das versteh ich auch. Deshalb versuch ich auf teilweise erwerbsminderungsrente. Falls Sie die Pflege als Arbeit sehen.

0

Hallo roeschenmikesch,

Sie schreiben:

Ich soll erwerbsminderungsrente beantragen ich Pflege aber meinen Mann Stufe 2.g2.geht es dann überhaupt?

Antwort:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Zunächst einmal muß der Antrag auf Erwerbsminderungsrente bei der DRV eingereicht und seitens der DRV auch tatsächlich bewilligt werden!

Dann können Sie immer noch abwägen, ob Sie eine teilweise Erwerbsminderungsrente oder eine volle Erwerbsminderungsrente in Anspruch nehmen wollen!

Die Frage: 

"Pflege aber meinen Mann Stufe 2.g2.geht es dann überhaupt?" können im Grunde genommen nur Sie selbst beantworten, denn niemand hier hat Einblick in alle Details bzw. in Ihre genaue Situation!

Grundsätzlich dürfen Sie bei der vollen Erwerbsminderungsrente pro Arbeitstag unter 3 Stunden und pro Monat bis zu 450 Euro + zweimal pro Jahr bis zu 900 Euro hinzuverdienen!

Bei der teilweisen Erwerbsminderungsrente sind die Hinzuverdienstgrenzen individuell!

Außerdem stellt sich für chronisch kranke Menschen diese Frage nur bedingt, denn wenn Sie gesundheitlich so angeschlagen sind, daß Ihnen eine volle Erwerbsminderungsrente tatsächlich bewilligt wird, dann dürften Sie körperlich gar nicht in der Lage sein, eine Vollzeitpflege mit Pflegestufe 2 durchzuhalten!

Sie können sich auch jederzeit bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt beraten lassen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Gründe, warum du eine Erwerbsminderungsrente beantragen sollst sind unklar, aber es würde gehen, wenn der tägl. tatsächlicher Arbeitsaufwand den Stunden der Pflege passt. Wie bekannt ist, wird Pflege in Minuten  und bestimmten Handlungen abgerechnet.

beste grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflege innerhalb der Familie ist gesetzlich gewünscht und kein Hinderungsgrund für eine Rente wegen Erwerbsminderung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, ob dein Gesundheitszustand das zulässt. Es gibt also keine Pauschalantwort auf deine Frage.

Ansonsten besteht durchaus die Möglichkeit, einen Pflegedienst mit der Pflege deines Mannes zu beauftragen. Dann kannst du dich besser auf deine Gesundheit konzentrieren. Förderlich für die eigene Gesundheit ist die Pflege kranker Angehöriger sicher nicht, wenn man selbst nicht erwerbsfähig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von roeschenmikesch
25.09.2016, 19:18

Pflegedienst. Nee auf keinen fall

0

Ja klar geht das !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?