Ich soll einen Antrag auf Erwerbminderungsrente stellen.

8 Antworten

Wenn du nur noch weniger als 3 Stunden arbeiten kannst, steht dir die Rente ja zu. Dann fällt die Lohnersatzleuistung (Krankengeld) weg. Dieses erhältst du jetzt nur noch übergangsweise und das wird auf jeden Fall mit der Rentennachzahlung verrechnet. Dabei ist es jetzt gleichgültig ob du den Rentenantrag jetzt stellst, oder abwartest, bist du ausgesteuert wirst. Dabei würdest du Gefahr laufen in die Sozialhilfe abzugleiten.

Wenn die RV selbst dir sagt, dass du nur noch weniger als 3 Stunden arbeiten kannst, ist das ja praktisch die Rentenzusage.

aber diese Sozialhilfe, also diese Grundsicherung ist doch gleich hoch und gleich gut wie ALG II, oder nicht?

0

Dürfen oder nicht: Die wollen bloß nichts mehr zahlen und den "Ballast" auf jemand anderen ( Papa Staat ) abwälzen! Solange Du krank geschrieben bist, müssen die blechen. Die Krankenkasse kann lediglich von Dir verlangen, beim Sozialmedizinischen Dienst einen Termin wahrzunehmen! Die können Dir nahelegen oder raten, einen Rentenantrag zu stellen, aber auffordern? Das wäre mir neu. Was ist, wenn Du keinen stellst?

Wenn Du ohnehin nur noch weniger als 3 Stunden / Tag arbeiten kannst, stehen die Chancen recht gut, eine Erwerbsminderungsrente durch zu bekommen. Die muß aber alle 2 Jahre wieder neu beantragt werden.Weil diese wahrscheinlich nicht für Deinen Lebensunterhalt ausreichen wird, wirst Du wohl oder übel zusätzlich Wohngeld und / oder erweiternde Sozialhilfe beantragen müssen! Auf Deutsch: HARTZ IV....

Sorry, aber so sieht´s leider aus....

Wie deine Chancen stehen kann dir wahrscheinlich keiner sagen,wenn du Rente Beantragst würde ich dir Empfehlen dich vom VdK beraten zu Lassen. Beim ersten mal wird sie bestimmt abgelehnt,dann in Berufung und da kommst du besser mit den VdK.Eigner Erfahrung!

Reha vor Rente ablehnen?

Es gilt ja idR Reha vor Rente. Was aber wenn die Reha nichts nützt, kann man sofort einen Antrag auf Rente stellen?

...zur Frage

Erwerbminderungsrente vor 4 Monaten abgelehnt, kann ich jetzt noch wiederspruch einlegen oder neuen Antrag stellen?

...zur Frage

Wer (!) kann eine angelehnten LTA Antrag in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umwandeln?

Der Antragsteller oder die DRV? In den Richtlinien für berufliche Teilhabe der DRV steht: sollte das Restleistungsvermögen des Antragstellers nicht für eine berufliche Rehabilitation ausreichen, kann ( !) der Antrag zu einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umgewandelt werden! Doch wer genau macht diesen Vorgang? Jetzt mal angenommen, die AfA fordert einen gesundheitlich angeschlagen AN auf, da kein Leistungsvermögen für den jetzigen Beruf möglich ist, bei der DRV einen Teilhabe Antrag zu stellen und der kommt zurück mit den Begründung, das die DRV " jetzt und auch absehbar das Leistungsvermögen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unter 3 h liegt" bekommt man dann automatisch Erwerbsminderungsrente oder kann der Antragsteller das frei entscheiden? Oder bekommt man denn die Umschulung über die AfA ( die das Resleistungsvermögen mit 6h eingeschätzt hat?

...zur Frage

Ablehnung Erwerbsminderungsrente ohne Begutachtung.Stützt sich nur auf Bericht der med. Reha.

Ablehnung Erwerbsminderungsrente ohne Begutachtung durch die DRV. Stützt sich nur auf den Entlassungsbericht der med. Reha. Aktuelles Attest des Arztes ( Arbeitsfähigkeit liegt unter !! 3 Stunden) wurde nicht berücksichtigt. Was tun ?

...zur Frage

Reha abgelehnt was passiert mit meinem Antrag auf Erwerbsminderungsrente

Hallo,

ich habe im Februar 2011 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Im April forderte mich die DRV auf, einen Reha-Antrag (psychiatrisch) zu stellen, obwohl ich im Februar erst aus einer orthopädischen Reha entlassen wurde (nicht psychosomatisch, aber Depressionen wurden mitbehandelt). Gutachtertermin der DRV war im Juni. Jetzt im August habe ich eine Ablehnung der Reha erhalten, da ich die Voraussetzungen des § 10 SGB VI nicht erfülle. Diagnose: Akutbehandlungsbedürftige schwere depressive Episode. Ich solle mich einer stationären psychiatrischen Krankenhausbehandlung unterziehen. Ich mache seit einem 3/4 Jahr eine ambulante Therapie.

Nun meine Fragen: Warum fordert mich die DRV zu einer Reha auf, die sie dann doch wieder ablehnt? Wird mein Antrag auf Erwerbsminderungsrente jetzt überhaupt noch bearbeitet? Wenn ja, wird der dann auch abgelehnt? Warum bekomme ich das Gutachten nicht, das ich schriftlich angefordert habe?

Telefonisch bekomme ich keine Auskunft bei der DRV.

Gruß Marion

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?