Ich soll einem neuem Azubi alles zeigen - was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So ist Generation Facebook / Smartphone. Man findet nur sehr schwer bis gar nicht, Azubis die halbwegs tauglich sind. Es gibt Firmen die in den letzten 10 Jahren von 60 Azubis nur 7 durch gebracht haben. Und in den letzten 5 Jahren nicht Einen.

Zu deinem Problem. Stell dir vor der Azubi wäre ein Hund oder ein Sack Reis. Wenn Du etwas von Ihm willst, sage es ihm Mindestens 2 mal. Oder Frage ob er wiederholen kann was Du jetzt von ihm willst. Man kommt sich dabei selber etwas Dumm vor. Aber wenn man dem Azubi etwas 3 mal gesagt hat und er es dennoch falsch macht. Kann man ihn darauf hinweisen das man es dem Azubi nicht umsonst 3 mal sagen muss. Es klappt offensichtlich nicht mal dann.


Man darf als Arbeitgeber schon Glücklich sein wenn der Azubi pünktlich ist. Dann am besten direkt zu Ihm gehen und ihm eine halbe stunde erklären, wie dankbar man doch ist das der Azubi zur Arbeit gekommen ist. Und wenn der Azubi in der Ecke steht und gerade schwer mit dem Smartphone beschäftigt ist, sollte man sehr höflich fragen ob er Heute eventuell Zeit hätte etwas für die Firma zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähle ihm ganz genau, was Du jetzt, in diesem Moment, von ihm erwartest, nicht mehr. (Keine weiteren Informationen für ihn, weil er dann den Anfang wieder vergißt). 

Wenn Du willst, dass er alleine ins Lager geht, sag ihm das. "Bitte geh jetzt allein in das Lager und hole XY von ..." Bring es hierher. Ich mach inzwischen etwas Anderes.

Du mußt ihn richtig anweisen, wenn er den sanften Weg nicht versteht. Benutze ihn als "Laufbursche", auch, wenn es Dir unhöflich erscheint, jemanden so zu schicken.

Bringt er das Falsche oder nichts, schicke ihn nochmals los. Meckert er, sag ihm, dass er das lernen soll. 

Wenn der Chef diese Aufgabe an dich deligiert hat, bist Du zuständig. Also mach das Beste daraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?