Ich Soll anteilig Miete, Strom, Internet bei meiner Mutter zahlen... Was steht mir zu?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was steht mir zu? Ist in meinen Augen eine raffgierige Frage.

Setzt euch in aller Ruhe zusammen und rechnet aus, wie viel du ca. verbrauchst Vielleicht wäre eine 1/3-Regelung okay für euch: deine Mutter bezahlt 2/3 und du 1/3 der Kosten. Könnt das Ganze noch unterteilen.

Aber ohne genaue Zahlen, ist es schwer etwas zu empfehlen.

Vielleicht wäre deine Mutter auch mit einer Pauschale von 250 Euro zufrieden.

i9ch fände es gerecht wenn ihr halbe hlabe macht weil wenn du die hälfte zahlen sollst steht die auch die hälfte davon zu oder vojn den kosten wird erst das kindergeld abgezogen und dann geteilt viel glück

Ja eben, obwohl es eig. schon krass is das ich die hälfte von allem zahlen soll ich meine Miete Internet kein ding, aber Strom? ich habe in einer 3 Zimmer Wohnung ein zimmer und verballer niemals die hälfte an Strom o,O

aber ich hab echt keine lust mir darüber auchnoch mit ihr zu streiten...

0

solange Du im Haushalt Deiner Mutter wohnst, kann sie das Kindergeld einstreichen. Denn es steht eigentlich den Eltern für die Versorgung der Kinder zu. Man kann aber, wenn man sich noch in Ausbildung befindet und einen eigenen Wohnsitz hat, beantragen, das das KiGeld an einen selbst fließt, soweit ich weiß. Genauere Auskünfte darüber gibt dir sicherlich die Familienkasse (beim Arbeitsamt). Was passiert denn, wenn du nicht im gewünschten Umfang zahlst? Wenn Du noch argumentieren kannst, sage ihr, das das Kindergeld für die Versorgung der Kinder da ist und miteingerechnet werden muss. Ich hoffe, ihr könnt euren Streit beilegen und eine gemeinsame Lösung finden. Auch viel Glück bei der Arbeitssuche!

Solange deine Eltern ein Recht auf Kindergeld haben, sind sie dir gegenüber auch unterhaltspflichtig. Das gilt auch für deine Mutter. Sie sind also verpflichtet dir Unterhalt, Kleidung und Nahrung zu gewähren.

Das Kindergeld ist an keinen Verwendungszweck gebunden - man kann niemand vorschreiben, wofür er das verballert.

Wenn die Familie Geld von den Kindern verlangt, dann ist da einiges im argen - und wenn du Volljährig bist, dann haben sie sogar Anspruch darauf wenn du unter Ihrem Dach lebst.

Du widersprichst dich in einem Satz.

Wenn die Familie Geld von den Kindern verlangt, dann ist da einiges im argen - und wenn du Volljährig bist, dann haben sie sogar Anspruch darauf wenn du unter Ihrem Dach lebst.
0
@Timo311

Klar - ich rede ja auch von der moralischen Verpflichtung der Kinder gegenüber im Gegensatz zum bestehenden rechtlichen Anspruch....

0

die eltern könnten für das kigeld genauso gut nen fernseher fürr sich kaufen auch wenn der staat das geld den eltern eig. gibt damit die kinder nahrung etc. bekommen da hast du recht stelari

0

zieh das Kindergeld einfach von dem ab, was du ihr zahlst. Das ist die einfachste Lösung.

Oder meinst du, sie ist nicht damit einverstanden?

Ja das wär ne Möglichkeit, WENN sie damit einverstanden is.

0
@Websterpoint24

sobald deinen Unterhalt komplett selbst bezahlst, steht dir auch das kindergeld zu. Aber wenn du bei deiner Mutter wohnst, ist das schwer nachzuweisen, vor allem im vorraus.

Deswegen am besten versuchen mit ihr zu regeln.

0

Was möchtest Du wissen?