Ich simuliere meinem Freund Krankheiten vor, damit er sich um mich kümmert, bin ich psychisch gestört?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

@ GinaAsks900

Du hast das bereits richtig erkannt. Es gibt davon mehrere Richtungen und alles läuft in eine Psychosoziale Gesundheitsstörung.

Du hast Verlustängste und dann erpresst du - ohne dass dir das bewusst ist -, (also nicht vorsätzlich) deinen Freund, damit er bei dir bleibt.

Du spielt ihm Krankheiten vor, erfindest welche, aber eines wirst du langfristig nicht schaffen: dass dein Freund dann irgendwann doch nicht bei dir bleibt.

Wenn du jammert, dann springt dein Freund und somit holst du dir deine Zuwendungen von ihm über deine "angeblichen" Krankheiten.

Du hast ein ADS - Problem und da möchte ich dir dringend raten, eine Psychotherapie zu machen. Von alleine kommst du da nicht raus und deine Probleme können sehr weit zurückreichen.

Du wirst über kurz oder lang auf diese Weise jede Partnerschaft kaputtmachen und irgendwann merkt es auch jeder Partner.

Lese dir das mal durch

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/muenchhausen.html

So schlimm muss es bei dir nicht sein, aber einiges könnte trotzdem passen.

Bitte rede mit deinem Arzt mal drüber


kalippo314 27.07.2016, 12:04

Ich hoffe dir ist bewusst, dass der Begriff ADS sich daher ableitet, dass man selbst keine Aufmerksamkeit aufrecht erhalten kann und nicht daher, dass man mehr Aufmerksamkeit von außen benötigt. Ich möchte dir raten, dich einmal besser mit ADHS zu befassen: http://www.info-adhs.de/adhs-verstehen/was-ist-adhsads.html

Das könnte nicht nur für dich und dein Umfeld hilfreich sein, sondern auch noch die Qualität deiner Antworten steigern...

0
Turbomann 27.07.2016, 13:31
@kalippo314

@ kalippo314

Danke für deinen Kommentar und ich weis das sehr wohl, und wenn jemand ein Problem mit "keine Aufmerksamkeit zu bekommen" hat und das dann über Krankheitserfindung bekommt, dann hat er sehr wohl damit ein Problem= Aufmerksamkeits - Defizit und

Ich habe nicht umsonst nur ADS geschrieben.

0

1. Normal ist das nicht.

2. Wenn Du es ehrlich mit Deinem Freund meinst, spielst Du ihm kein Theater vor

3. Für den Fall, dass Du das Theater nicht lassen kannst: Sei gewarnt, Dein Freund wird über kurz oder lang dahinter kommen, dass Du ihm Theater vorspielst.

4. Wenn dann Du mal wirklich ein tatsächlich ernstes Problem hast, besteht das Risiko, dass das als Theater abgebügelt wird.

5. Drum überleg Dir genau, was Du tust. Eine gute Basis ist die von Dir geschilderte Verhaltensweise für eine Beziehung auf keinen Fall.

Günter

peace1287 26.07.2016, 23:39

Kann ich mich nur anschließen! 

Normal ist das definitiv nicht! 

0

Hallo!

"Normal" in dem Sinne ist das nicht, aber du solltest dir keine Sorgen machen.

Vllt. hast du anhand deiner "Vorgeschichte" Angst ihn zu verlieren (?) -------> nur ein GEdanke. Und deswegen versuchst du dann ihn so an dich zu binden? Habe das selbst mal bei einem Mädchen aus meiner Realschulklasse erlebt, die mit ihrem Freund ähnlich umging & auch allerlei Krankheiten ersann damit er sich um sie kümmerte.

Wenn du dich selber dabei "erwischst" & dich schlechtfühlst ist das aber vllt. ein einfaches Medium um aufzuhören damit. Alles Gute :) Du wirst sehen, er liebt dich auch so!

Nein das ist nicht normal. Es geht dir nur bei deinem Freund so, aber nicht allgemein, dass du dir die Aufmerksamkeit und Pflege deiner Mitmenschen wünschst, oder?
Dann hast du wohl das Gefühl, dein Freund gibt dir sonst nicht die  Aufmerksamkeit, die du möchtest.
Ist das so, oder bildest du dir das nur ein?
In ersterem Fall solltet ihr darüber reden, dass du das Gefühl hat er ist nur für dich da, wenn du ihn wirklich aus einem zwingenden Grund darin bittest.
In letzterem Fall Versuch, einfach aufzuhören damit (kann nicht beurteilen wie schwer dir das fallen wird). Man kann die gemeinsame Zeit doch viel mehr genießen, wenn man dem anderen nichts Vorspielen muss und wenn man uneingeschränkt ist (weil man "gesund" ist). Wenn du das nicht schaffst, suche am besten einen Psychologen auf.

Es klingt danach, als ob du schon einmal nicht gutes erlebt hast. Du möchtest einfach nur spüren das sich ein Mensch um dich sorgt und dich liebt. Du bist nicht psychisch gestört. Aber du solltest das trotzdem versuchen zu ändern. 

Was liebst du in den Momenten am meisten an deinem Freund?

Finde heraus was dir daran gefällt wie er sich um dich kümmert. Sag ihm dann ehrlich was du immer so schön findest und dann wird er das ganz von alleine auch machen ohne das du etwas hast.

PS: Wenn du es nicht änderst und er es irgendwann herausfindet wird die Beziehung kaputt gehen. Das muss nicht sein.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG:)

Hallo. Nein normal ist das nicht. Ich würde zu ihm gehen und sagen das du angst hast. Du wirst ja sehen wie er reagiert, betone es aber nochmal wirklich. Gegen solche Angst ist aber irgendwie normal.. Auch wenn ich nicht gleich mit einem Psychologen "drohen" will, kannst du ja mal zu einem gehen und er sieht dann woran deine große Angst genauer ist. Ihr könnt dann genauer daran arbeiten.

Ich will dir wirklich keine Angst machen, aber wenn das mal rauskommt kann es daran leichter zerbrechen, als wenn du alles auf dich zukommen lassen würdest. Genieße es doch mit ihm zusammen zu sein. Das ist auch für dich gerade nicht gesund, genau wie für eure Beziehung. Du lügst ihm etwas vor. Du willst ja auch nicht von ihm belogen werden.

Die frage die du dir stellen solltest ist was passiert wenn er es rausbekommt. Dann hast du wirklich Schwierigkeiten z.B. er macht Schluss mit dir was machst du dann. Wenn du ihn liebst dann höre auf damit.

Und was du auch nicht vergessen solltest selbst wenn er es irgendwie rausbekommt und verzeiht dir für diese miese Masche was ist wenn du wirklich mal krank werden solltest denkst du dann dass er dir es glaubt, ganz sicher nicht. 

Lass den Quatsch und hör auf damit und wenn du so eifersüchtig bist dann sprech mit ihn darüber. 

Psychisch gestört bist du nicht aber dafür ziemlich Risikofreudig. 

Du brauchst offenbar Zuneigung und da solltest du schon schauen dass du auf den Grund gehst woran das liegen kann. Selbstvertrauen, Angst vor Verlust... etc...

Ich will nicht den Hobbypsychologen spielen aber bei Simulieren kann es potentiell sicher auch "chronisch" werden aber ich denke so ist es bei dir nicht das du noch gut reflektierst dass du überhaupt simulierst.
:)

sagen wir mal so: gesund ist das nicht vor allem nicht auf dauer. sprich mit ihm und frag ihn ob er glücklich mit dir ist und ob er eine zukunft für eure beziehung sieht. wenn es nicht klappt kannst du es nicht erzwingen. und wenn du immer so tust als ob du krank wärst nur um ihn zu behalten wird er es eh irgendwann merken das es nicht echt ist. verluste sind immer schwer und schmerzhaft aber leider gehören sie zum leben dazu. und ehrlichkeit ist eine der wichtigsten komponenten einer beziehung.

Nee, in Ordnungs ist das nun wirklich nicht. Wenn Du ihm dieses Verhalten nur lange genug vorspielst, wird er sich ganz bestimmt von Dir trennen, weil das kein Mensch aushält - ausser er hat ein Helfersyndrom.

wer ist schon normal..(?) die Grenze ist da `fließend ` , allein taktische Manöver sind (noch) im Bereich des normalen Beziehungsdramas, aber wenns zu einer Manie wird, dann gleitet das (schnell) ab in eine psychische Unregelmäßigkeit - hier also Auffälligkeit und bei Wiederholungen und traumatischen Erlebnissen und Aufarbeitungen bis hin zur Krankheit...

da es sich aber - sagen wir mal - um eine `mechanische ` Ursache handelt, die also steuerbar ist, würde ich jetzt nicht gleich zum Tablettendöschen greifen

es gibt da ja auch das Sprichwort: dagegen ist kein Kraut gewachsen... das ist halt die Liebe.. oder wie Conni Francis mal sang: die Liebe ist ein seltsames Spiel...

da du aber selbst danach fragst, also dir darüber im klaren bist, sind diese Verwicklungen und Verirrungen frei nach Romeo und Julia in den Bereich der Sommernachtsträume abzulegen, denn das gabs auch schon zu Zeiten von Shakespeare

Du brauchst Aufmerksamkeit das ist in erster Linie nicht falsch aber du übertreibst wirklich mit deiner Methode. Denn so wirst du ihn auch nicht ein leben lang behalten können überleg dir lieber was sinnvolles. 

Das ist nicht normal und manipulativ.

Warum glaubst Du denn, dass Du es nur verdient hast, dass sich jemand um Dich kümmert, wenn es Dir schlecht geht? Dein Freund macht wahrscheinlich auch ganz gerne einfach so, um Dir eine Freude zu machen.

Das ist sehr unanständig von dir.

Du quälst deinen Freund mir diesen Mätzchen,und solltest du wirklich mal krank werden,sieh es als ausgleichende Stafe an.

Du hast natürlich Recht,psychisch bist du nicht in Ordnung,und charakterlich auch nicht.

Das ist weil du seine nähe spüren möchtest und seine Aufmerksamkeit reicht es nicht einfach wenn ihr euch aufs Sofa legt ein Film guckt du dein Kopf auf seine Brust legst und diese Moment dann genießt anstatt die Moment wenn d so tust als würde dir schlecht sein

Mitleid zu erwecken ist ein niederes Bedürfnis und man sollte es nicht machen. Zumal sich Menschen gerne gesunde Partner suchen. Entweder findet er es irgendwann heraus und macht Schluß, oder deine ganzen vorgegaukelten Krankheiten stören ihn und er macht Schluß. Außerdem beruht eine Beziehung auf Vertrauen und das vorspielen einer Krankheit ist de facto eine Lüge.

Das könnte eine artifizielle Störung sein; das ist eine schwere Persönlichkeitsstörung. Bitte geh unbedingt in nächster Zeit zum Hausarzt (oder ruf bei einer Kummernummer an) und schildere ihm alles, das kann und muss behandelt werden.

Dir und auch deinem Freund zuliebe.


Wenn er irgenwann keine lust mehr hat dich zu "pflegen" verlierst du ihn schneller als du simulieren kannst!

Nö! Das ist ziemlich fies von dir

Was möchtest Du wissen?