Ich sehe keine Perspektive nach der Schulzeit?

6 Antworten

Dann rate ich Dir anzufangen Prioritäten zu setzen. Ich habe für meine Berufsfindung genau 90 Minuten also zwei Schulstunden in denen das Arbeitsamt einen Test mit uns gemacht hat gebraucht und ich wußte was ich werden will. Bin dann auch nach der mittleren Reife Bankkaufmann geworden und habe eine steile Karriere gemacht, ohne zu Beginn zu wissen was der Bnkkaufmann eigentlich für Aufgaben hat. Daer verstehe ich die Jugend nicht, die sich entweder gar keine Gedanken macht oder zu viele und genausowenig wissen was sie werden wollen. Leg Dich einfach für iregendwas fest und ziehe es durch. Wenn es das falsche war, wirst Du es schon in der Ausbildung merken. Immerhin hat man eine drei monatige Probezeit in der man ohne Grund kündigen kann. Das solltest Du nutzen. Mit Deinen Ansrüchen solltest Du Beamter werden. Ein Verwaltungsfachwirt der mit Buchungen und viel Papierkram zu tun hat. Viel Spaß bei der Suche. 

Die Agentur für Arbeit bietet Orientierungshilfen an. Da machst du z.B. einen Test um zu schauen, welche Berufe für dich mal in Frage kommen könnten und sie bieten sogar Einzelgespräche und Beratung an. Frag einfach mal nach.

Ich wüsste nicht wie man dir großartig helfen soll. Du sprichst doch schon gegen jede Möglichkeit. Ob es so viel hilft wenn man sich als Fremder jetzt Zeit dafür nimmt, nur um bei jedem Vorschlag "Nö" zuhören..ich weiß ja nicht.

Ich habe einfach Angst, niemals anzukommen und nicht wirklich glücklich zu werden.

0
@kartoffelsack99

Wenn man alles aus so nem Punkt betrachtet ist das verständlich und irgendwie vorprogrammiert. Vielleicht mal ein wenig lockerer werden, nicht alles immer so negativ und eng sehen, Berufe basierend auf deinen Interessen ansehen. 

0
@AiHaninozuka

Es kommt noch dazu, dass mir gesagt wird, dass ich nicht ewig finanziert werde im Studium,was ich vollkommen verstehe, aber mich dennoch unter Druck setzt.

0

Was möchtest Du wissen?