Ich sehe kein sinn im leben mehr ich bin 13/w....

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r krumelmonster82,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte nach Möglichkeit auch mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (http://www.telefonseelsorge.de/ ) Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

50 Antworten

Hallo krumelmonster82,

es ist schon sehr wichtig Freunde zu haben, vor allem gute Freunde. Das ist in der heutigen Zeit gar nicht so einfach, da viele nur an sich denken und nicht das Wohl der anderen im Sinn haben. Da Du Dich momentan so alleingelassen fühlst, wäre es hilfreich, wenn Du Dich jemanden anvertrauen könntest, der Dich versteht und der mitfühlend zuhören kann. Würde Dir da irgend jemand einfallen? Allein schon mit jemandem über seine Gefühle sprechen zu können, kann große Erleichterung bringen.

Es gibt auch eine Hilfe aus einer Quelle, an die Du momentan vielleicht am wenigsten denkst. Da ich in meinem Leben sehr viele schlimme Situationen durchstehen musste, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass mir mein Glaube enorm geholfen hat, mit meinen Problemen fertig zu werden. Ich habe in den schwersten Augenblicken meines Lebens immer wieder gemerkt, dass Gott meine Situation sieht und seine Hilfe im rechten Augenblick da war.

Viele Menschen haben heutzutage den Glauben verloren, da sie oft denken, Gott interessiere sich sowieso nicht für sie. Doch das Gegenteil ist der Fall! Denke doch einmal über folgende Aussagen über Gott nach:

(2. Korinther 1:3, 4) 3"Gesegnet sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater inniger Erbarmungen und der Gott allen Trostes, 4der uns tröstet in all unserer Drangsal, damit wir die, die in allerlei Drangsal sind, zu trösten vermögen durch den Trost, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden."

Hört sich das nach einem Gott an, dem wir gleichgültig sind? Doch Gott schaut nicht nur passiv aus der Ferne zu. Wenn er als "der Gott allen Trostes" bezeichnet wird, dann muss er aktiv werden. Ja, dieser Gott wird für uns aktiv, wenn wir uns ihm zuwenden.

(Psalm 40:17)" 17Ich aber bin niedergedrückt und arm. Jehova selbst beachtet mich. Du bist mein Beistand und der für mein Entrinnen Sorgende. O mein Gott, verspäte dich nicht."

Diese Worte stammen von dem berühmten König David. Auch er machte in seinem Leben schlimme Phasen durch und fühlte sich oft sehr niedergedrückt. Doch dabei blieb es nicht. David, der schon von seiner Jugend an ein enges Verhältnis zu Gott hatte, verspürte immer wieder die Hilfe und den Beistand Gottes. Wenn David hier davon sprach, dass Gott sogar für sein Entrinnen (manchmal aus Todesgefahr) sorgte, dann machte er die Erfahrung, dass Gott für ihn ganz persönlich da war und ihm half. Diese Hilfe steht auch uns heute zur Verfügung, wenn wir uns in allerlei Drangsal befinden. Ist das nicht ein großer Trost?

(Psalm 72:12-14) "12Denn er wird den Armen befreien, der um Hilfe ruft, Auch den Niedergedrückten und jeden, der keinen Helfer hat. 13Es wird ihm leid sein um den Geringen und den Armen, Und die Seelen der Armen wird er retten. 14Von Bedrückung und von Gewalttat wird er ihre Seele erlösen".

Auch in diesem Text wird deutlich, dass sich Gott den Benachteiligten zuwendet, wie es hier heißt den "Armen", "Niedergedrückten" und den "Geringen". Gott hat also tiefes Mitgefühl für diese Menschen und somit auch für Dich! Wie hier beschrieben, sieht Gott nicht nur die Bedrückung, sondern er unternimmt auch etwas dagegen: Er wird "befreien", "retten" und "erlösen".

Durch die wenigen hier angeführten Bibelpassagen, wollte ich Dich gern trösten und Dir einen Anstoß geben, dich einmal selbst von dem Gesagten zu überzeugen.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein persönliches Verhältnis zu Gott das Beste ist, was man im Leben überhaupt erlangen kann. Man hat dann einen Helfer und Tröster an seiner Seite, der einem weitaus mehr geben kann als jeder Mensch. Gerade in Krisenzeiten, wie Du sie ja momentan erlebst, ist dies besonders wichtig. Ihn als einen Freund kennenzulernen setzt jedoch den inneren Wunsch voraus und die Bereitschaft, etwas dafür zu tun. Wenn Du gern mehr darüber wissen möchtest, was Du tun kannst, um Gott zum Freund zu haben, kannst Du mir gern schreiben.

Ich wünsche Dir sehr, dass es in Deinem Leben bald wieder bergauf geht und dass Du vor allem jemanden findest, der Dich versteht und fest zu Dir hält.

Liebe Grüße

Philipp59

Trasteverina 07.09.2014, 01:15

@Chakson123: Made my night ;-)

0
B3ANTW0RT3R 07.09.2014, 22:05

@ chakson123 Hahahahhaha bester Mann

0
Janniks29 08.09.2014, 07:06

Er versucht uns zu bekehren

1
pcarina1999 08.09.2014, 07:13

@Tomli1000 Er hat nur versucht zu helfen jeder hat seine eigene art zum helfen. Super antwort @Philipp59 ich finde genau das gleiche... Amen!

0
andieBJ 08.09.2014, 15:40

&chackson123 ich dacht auch sofort an Zeugen.. Schlimm ey

1
isssis99 08.09.2014, 16:50

Jeder macht sein Ding, ich finde Bibelverse auf GuteFrage.net keineswegs unangebracht. Darüber jetzt zu diskutieren ist überflüssig und wird Krümelmonster auch nicht helfen!

0
wera111 08.09.2014, 21:14

Tolle Antwort :)

0

das einzige was dir hilft ist eine Therapie Junge . Kug mal du bist erst 13 Jahre alt du hasst noch soviel vor dir und du sagst du hasst keinen Sinn mehr im Leben . sch... auf deine Freundin es gibt noch soviele andere auf der Welt sei doch froh das dieses Mädchen weg ist . Wenn sei dich stehen gelassen hat dann ist es doch nur der beweis dafür das die einfach deine Freundschaft nicht verdient hat. Und wenn deine Eltern dich nicht lieben wie es aussieht dann geh zum Jugendamt oder rede mit einer Vertrauensperson drüber . Glaub mir das hilft. Und denk bitte nicht so dumm du bist erst 13 Jahre alt es könnte dir viel schlimmer gehen

krumelmonster82 04.09.2014, 18:38

Ich bin ein mädchen aber trotzdem danke

0

Liebes krumelmonster,

du solltest bitte mit jemandem ausführlicher sprechen als das hier möglich ist. Kennst du die Nummer gegen Kummer? An die kannst du dich vertrauensvoll wenden https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php, rund um die Uhr und kostenlos. Auch bei der Telefonseelsorge kannst du jederzeit anrufen 0800 -111 0 111 oder 0800 - 111 0 222, ist auch kostenlos und rund um die Uhr erreichbar.

Solche Enttäuschungen wie mit deiner Freundin sind bitter und wenn dann noch mehr dazukommt ist es verständlich, dass man erstmal keinen Ausweg mehr sieht. Den gibt es aber und wenn du mit jemandem sprichst, der gut zuhören und sich kümmern kann, siehst du auch wieder Land. Du kannst dich auch jederzeit an einen Arzt oder an eine Klinik wenden und bitte erläutere auch, was du damit meinst, dass deine Eltern wollten, dass du stirbst. Das klingt schon sehr grenzwertig und darüber solltest du dich bitte mit jemandem austauschen. Liebe Grüße!

Ich denke deine Eltern werden es wahrscheinlich nicht so gemeint haben Eltern sagen oft falsche Dinge die du in deinem alter nicht nachvollziehen kannst wieso sie das sagen ehe Probleme Stress Krankheit Frust Nerven und vllt sogar Depressionen. Was deine Freundin betrifft jemanden zurück zu wollen obwohl man das Ende des Buches schon kennt wird nicht Klappen sei nicht zu sehr drauf fixiert anderen zu gefallen damit sie mit die befreundet sein wollen sei wie du bist und die neuen und ehrlichen Freunde die dich wegen deiner selbst mögen werden sehr schnell kommen und nicht gehen weil sie auch deine schlechten Seiten kennen. Um mit deiner Derzeitigen Gefühls Situation umzugehen empfehle ich fang doch einfach an Tagebuch zu schreiben der kritisiert dich nicht und sagt dir nicht das du irgendwas falsch machst und dann lies fang nach ein paar Wochen an deine Tagebuch Einträge zu lesen du wirst merken das es gar nicht mehr so schlimm ist :) Kopf hoch und sei du selbst

Du bist irgendjemanden bestimmt wichtig vielleicht hast du das noch nicht mitbekommen, aber es gibt immer eine Person der du wichtig bist und alles dafür tun würde das du sowas wie "vor einem Zug zu springen" nicht tust. Und vergiss deine "abf" im alter wird dir irgendwann klar das Menschen sich von dir abwenden aber dafür kommen wundervolle Menschen wider.es gibt gute und schlechte Menschen. Und wegen der Mobbing Action von deiner Klasse, sollte dir in ein Ohr rein und ins andere raus gehen, ignorier es einfach dann hören sie auch auf, wenns nicht so ist dann Rede mit deinem Lehrer die können meist mehr helfen wie man denkt. & kopf hoch ☺︝

Hay ..das ist normal das du in deinem alter so Gedanken hast hatte ich auch aber jetzt beginnt deine Reife erst mal richtig Freunde kommen und gehen glaub mir..und mach dir kein Kopf dein Leben geht erst Berg auf ..sei froh das dieses medel erst mal weg ist wenn sie dich in Stich lässt ist sie keine richtige Freundin .. Wenn du älter wirst dann wirst du sehen wie schön das Leben sein kann glaub mir ..aber es gibt auch viele schlechte Zeiten. Im Leben man sollte immer nach vorne sehen und nie zurück ..egal was passiert mach kein Selbstmord was bringt es viele Menschen werden traurig sein auch wenn sie es dir nicht zeigen es gibt bestimmt sehr viele Menschen die dich lieben ..und glaub mir irgendwann werden sie kommen und dir das Leben zeigen !!!du bist 13 das Leben fängt erst richtig an !!!!also tuh dir nix !wenn du nicht weiter weißt dann geh auf die Knie und bete zu Gott denn er hat immer eine Antwort für dich !!und er wird immer für dich da sein auch wenn du nicht viel von ihn weißt oder ihn nicht kennst er liebt dich trozdem !!

Hey Also der Sinn des Lebens ist einfach zu Leben mehr nich . Glücklich zu sein und einfach zu Leben , denn du hast nur ein Leben und das solltest du genießen ! Die Welt ist wunderschön ! Schau dich mal um du findest bestimmt etwas was die Spaß macht , worin du zeit investieren kannst. Zum Beispiel Sport , Tiere , die Natur ...Sei mutig und mach weiter. Keiner kann die sagen wie es in 5 Jahren aussehen wird. Hab Spaß am Leben !

Es ist gut das du so frei schreiben kannst über dein leben.. aber sieh mal Positiv. Freunde sind immer für dich da. Sie beschützen dich. Halten dich aufrecht und denken nicht mal dran dich zu verletzten weil sie dich nicht verlieren wollen. Also kannst du das nicht deine Freunde nennen. Ich würde das nicht tun... 1. du bist erst 13 und hast nicht mal die Welt gesehen oder erlebt. 2. eine beste Freundin ist wen sie immer bei dir ist und du weist du kannst ihr vertrauen und 3. Deine Eltern wollen bestimmt nicht das du stirbst. Das siehst du vielleicht so, aber Eltern würden niemals wollen das ihre Kinder sterben. Ich habe auch so eine Fase durchgemacht... Aber dann habe ich gemerkt das das alles doch keinen Sinn hat sich im Selbstmitleid zu wühlen. Das zieht dich doch immer mehr runter. Ich habe angefangen Yoga zu machen und zu Meditieren. Das beruhigt einen.. UND komm ja nicht auf Gedanken dir etwas an zu tun.. Das löst auf keinen Fall etwas. vertrau dir und deinen wahren Freunden.. Du wirst sie schon finden. Niemand ist je alleine.

NINAVICTORIA 07.09.2014, 12:14

Nur in der schule

0

Konzentrier dich auf die Schule, denn deine Jugendzeit ist nur ein kleiner Teil deines Lebens und kann dir, wenn sie richtig genutzt wird, einen gehörigen Vorteil gegenüber deinen Mobbern verschaffen. Sofern du noch nicht auf einem Gymnasium bist, würde ich alles daran setzen, eines zu besuchen, denn wenn du später ein gutes Abitur schaffst bist du derjenige der sie in der Fußgängerzone anspucken kannst, während sie Kleingeld von dir haben wollen. Klingt das nach einer Motivation? Interessier dich nicht dafür, was Andere von dir denken, zieh dein Ding durch und zeig ihnen was du kannst! Gruß Isssis

Liebes Kind,

Du bist in Deine Freundin verliebt und hast diese, wie Du glaubst verloren. Du machst jedoch Gott und die Welt in Deinem Liebeskummer für diese Situation verantwortlich und willst mit 13Jahren Dein Leben, was kaum angefangen hat, wegen einer Freundin, die Dich in Deiner Alleigelassenheit eiskalt im Sich lässt, beenden? Wenn Du Deine Freundin besuchen kannst, fahre zu ihr und sprich mit dieser über Deine Situation in der Du Dich gerade befindest. Wenn Sie und davon gehe ich laut Deiner Schilderung aus, dann tatsächlich nichts mehr mit Dir zu tun haben will, war das Ganze nur eine einseitige Liebe und sie ist Dich dann auch keinesfalls wert. Wenn Du persönlich mit ihr sprichst, kann sie Dir wohl kaum noch ausweichen. Bei ihr ist es, sei mir deshalb keinesfalls böse, eine Freundschaft a' la "aus den Augen, aus dem Sinn" und schon deshalb von wenig Interesse. Was Deine Eltern anbelangt, kann das auch von Dir ein wenig übersteigerte Denken sein. Welche Eltern haben Interesse daran, dass ihre Kinder sterben sollen. Du befindest Dich auch im Moment in der Pubertätsphase und in dieser ist manchmal alles ein wenig auf den Kopf gestellt, demzufolge anders als "normal". Rede vielleicht einmal mit Deinem Schulpsychologen darüber nach den Ferien, so Du noch welche hast. Deine Situation ist kaum so aussichtslos wie Du denkst. lebensbedrohlich Entscheidungen sind unwiderruflich und Dein Kummer dadurch auch kaum einfach weg.

Du sollst leben und die Veränderungen zwischen dem Weinen und Lachen kennenlernen, die niemals weit voneinander entfernt auftreten. Einfach sich das Leben zu nehmen kann Deine Situation kaum wirklich verändern, zumal Du bei vielenMenschen, die Dich wirklich lieb haben und dies manchmal nur zu wenig zeigen können, dadurch viel Leid hervorrufen würdest.

Liebe Grüße

Heey das tut mir echt leid.. Aber gib nicht auf wirf dein leben nicht einfach so weg! Warum willst du das sie zurück kommt. du sagtest sie wäre keine richtige Freundin? hm ich würde an deiner stelle nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen :D Auch wenn es etwas hart ist musst du weiter machen du wirst richtige freunde finden denen du vertrauen kannst! Du hast zwar keine richtige Frage geschildert aber egal. Ich schätze du wolltest es einfach mal los werden :) Seh icht nur all die Positiven dinge.. Freu dich über jede positive Sache die dir passiert, und du kannst mir jetzt nicht sagen dir passiert nichts gutes (mir passiert nie was gutes deswegen habe ich mich auf die kleinen Dinge konzentriert die das leben so schön macht :) Meine Antwort hilft dir auch nicht wirklich weiter aber gib nicht auf... Sei froh das du leben darfst und wirf es nicht weg , auch wenn es nicht so scheint in diesem Moment aber das leben ist ein Geschenk... Und du wirst Jemanden finden.. auch wenn es etwas dauern kann, es wird jemand kommen :D Oder geh zum Psychater wenn es sich irgendwie verschlimmert. und du meintest deine Eltern wollen das du stirbst warum das denn? Hast du verwandte oder so wo du hin kannst? Alsooo ich hoffe das meine -unnötige- Antwort dir etwas geholfen hat und dich ermutigt hat ;)

Ich glaub nicht das deine Eltern wollen das du stirbst -.- ...Es gibt menschen die haben viel größere Probleme als du...sry aber isso...Du findest deine richtigen Freunde noch...anscheinend gehört aber deine alte abf nicht zu den Personen die man als richtige Freunde bezeichnen würde...Und die Pubertät spielt anscheinend auch mit...zu schreiben sich vor ein Zug zu stellen ist ja meiner Meinung nach schon schlimm genug überleg mal du hättest das gemacht ...du denkst das dann dieses Sch**ß Leben für dich vorbei wäre richtig ? Und das alles besser wäre für dich und für die anderen richtig ? Falsch! Deine Abf und deine Eltern werden sich die Schuld geben...Es wird schon wieder alles gut........

Lg Sunshine012345

Hallo Deine Eltern wollen dass du stirbst? Dass ist echt nicht okay. Vielleicht hilft es dir ja wenn du in ein Pflegeheim ziehst. Dort kannst du Freunde finden und wieder Freude am Leben finden. Das Mobben ist schlimm. Ist eigentlich dämlich aber manchmal hilft ein Schulwechsel. Oft hört es aber nach 1 Jahr auf. Ich wünsche dir alles Gute Bellakima

Wenn ich das richtig verstehe, hat deine Beste freundin dich stehen lassen, und du schriebst ja auch , sie war keine Richtige Freundin. Warum möchtest du dann, das sie zurück kommt? Und warum möchten deine Eltern bitte, das du stirbst?

und vor allem: Was genau ist deine Frage? Die User auf GF sind keine Psychologen sondern nur Irgendwelche lieben Menschlein, die zu hause vor dem PC sitzen.Und selbst wenn sie welche wären, könnte dir im Internet auch niemand helfen. Ich rate dich dringend, beim Jugendamt zu melden, und eine Psychiatrische Therapie zu machen.

viel Glück :)

Annele67458 04.09.2014, 18:46

bin der gleichen meinung :)

eigentlich kommentiere ich keine kommentare aber das mit den "lieben menschlein, die zu hause vor dem pc sitzen" hast du so süß ausgedrückt :D

0
ngdplogistik 05.09.2014, 00:37

Sie meinte wohl vielleicht, dass ihre allerbeste Freundin für sie wohl doch keine richtige allerbeste Freundin war, sondern schon mehr, da sie diese liebt(e) oder von der Einsicht her, dass sie inzwischen daran (da die abF sie einfach allein ließ ((stehen ließ)) zweifelt. Wenn die vorherigen Fragen durchgesehen werden, kann man den Gedankengang nachvollziehen. Dies nur zur Information, also keine boshafte Anmache.

Lieben Gruß

0

Vergiss sie sie ist keine beste Freundin ! Du bist 13 dein leben wird sich noch oft verändern ! 1. ignoriere das was deine Eltern sagen fürs erste 2. Freunde brauchst du jetzt erstmal nicht und erst recht nicht sone ! Freunde kommen und gehen so ist das leben du wirst in deinem leben noch so viele Menschen kennenlernen da kannst du mir Vertrauen :) 3. konzentriere dich auf deine Schule das ist das beste was du tun kannst irgendwann wenn du erfolgreich bist rennen dir alle hinter Her :) Viel Glück noch im leben wünsch ich dir

ich kann dich gut verstehen im deinem alter ging es mir auch so ich hatte wirklich nur 2-3 freunde aber eine wirkliche freundschaft war es auch nicht. ich erzähl dir einfach mal meine endeicklung, ichweiß nicht wie es bei dir ist: aber ich war ein totaler außenseiter wegen meinen klamotten und meinem verhalten. irgendwann ist mir das alles auch aufgefallen habe mich dementsprechend geändert, ging in so etwas wie ein jugendtreff, habe feundschaften geschlossen und alles ging langsam etwas berg auf. als ich 15 war habe ich in der schule eine klasse wiederholt und gut anschluss gefunden. mittlerweile bin ich 17 und ein durchschnittliches mädchen. das mit deinen eltern glaube ich dir jedoch nicht ganz, bestimmt hast du nur das gefühl das sie dich nich wollen. doch solltest du keinen ausweg finden, melde dich mal bei dem jugendamt.

ich hoffe ich konnte dir helfen, das licht am ende des tunnels zu sehen.

Nun, davon darfst du keinesfalls dein Leben abhängig machen! Ob sie nun zurückkommt oder nicht, lebe dein Leben weiter! Es geht um dein Leben. Menschen treten in dein Leben und verlassen es auch wieder!! Ich will nicht, dass du stirbst. Lass dich nicht ausnutzen von anderen. Gib nicht soviel. Du wirst eine gute Freundin finden. Das Leben ist noch nicht vorbei. Gib dir selbst und deiner Zukunft eine Chance. Nach schweren Zeiten folgen gute Zeiten. Lerne dich selbst gerne zu haben. Die Meinung der anderen ist nicht so wichtig. Denk an dich! Werde stark und lass dich nicht unterkriegen! Manchmal ist das Leben hart und schwer, doch da musst du durch!! Haben wir alle hinter uns. Glaube an dein Leben! Gruss Weena

Hallo! Also ich muss dir erblich sagen ich kann dich verstehen bei mir ist es zwar nur das mit den Freunden und ich habe eigentlich nur mehr 1ne Person die ich so richtig als Freund zähle. Das macht mich extrem fertig. Ich sage dir es gibt immer Menschen denen es genauso geht, aber du wirst sicher irgendwann jemanden finden der dich auffängt und dir hilft. Rede mit neuen Leuten (ich weiß das ist schwer), Frage deine Freundin ob sie etwas mit dir unternehmen will, und sprich mit deinen Eltern.

Ich wünsche dir alles alles Gute Kimi/12/w

Wenn deine Eltern wollen das du stirbst, dann geh zum Jugendamt. Dann kommst du in eine nette Familie und deine Eltern sind dran

Vielleicht meinen es deine eltern nicht so, manche Eltern sagen vieles was sie nicht so ernst nehmen, du bist in der Pubertät da spielen die Hormone verrückt, diese Phase geht vorbei. Ich weiß es ist schwer mit seine Eltern darüber zu reden, aber sage dene was dich verletzt und was in dein Kopf vorgeht, dann werden die dich ernst nehmen. Nicht gleich Jugendamt.

Was möchtest Du wissen?