ich sehe böse aus bzw. angepisst aus?

9 Antworten

Man muss nicht ununterbrochen grinsen. Aber wenn man jemand begegnet signalisiert ein kurzes Lächeln, dass alles in Ordnung ist. In der Regel bekommt man dann ein Lächeln zurück. Und wenn man merkt, dass der Gegenüber unsicher ist schickt man ein zweites deutlicheres hinterher. Das Lächeln ist ein Signal, dass sich für die Kommunikation entwickelt hat. Und entsprechend kann man auch üben es zur rechten Zeit auszusenden (das ist völlig unabhängig vom eigenen Aussehen).

Genauso sollte man auch an seiner Empathie arbeiten, um zu erkennen wann der Gegenüber verunsichert ist und eines Lächeln bedarfs.

RBF Syndrom? Muss ich gleich mal googeln :-). bei mir ist das aber auch so. Wenn ich glaube, total entspannt und zufrieden zu sein und ich mich von weitem in einer Schaufensterscheibe widerspiegele, oder ich von weitem in einen Spiegel sehe, habe ich auch ziemlich ernste , frustrierte Gesichtszüge. das lirgt auch an meinen eher tiefliegenden Augen und der tiefen Falte zwieschen den Augenbrauen. Aber das ist genetisch bedingt. Unsere ganze Sippe schaute so aus...eher tief besorgt..kommt von meinem Vater!

Künstliches Grinsen geht gar nicht. Sei Du selbst, das gehört zu Dir!

Man muss nicht dauergrinsen.... eine positive Grundausstrahlung genügt. Dazu ein bewusst freundlicher Blick... und man kommt positiv an.

Was die positive Einstellung angeht: Da kann man das Gehirn austricksen. Wenn die "Lächelmuskeln" aktiviert sind, schüttet der Körper (das Hirn) Glückshormone aus, die Stimmung hebt sich ins Positive.

Der Trick: Man steckt sich nen Bleistift quer in den Mund....ein "künsdtliches" Lächeln entsteht. Das Gehirn merkt den Unterschied zum echten Lächeln nicht, schüttet Glückshormonme aus und schon ist man positiver gestimmt und strahlt das auch aus.

Wem das in der Öffentlichkeit zu blöd ist, verschwindet für 2-3 Minuten ins nächste Klo mit nem Stift/Bleistift in der Hand oder Tasche...

Lächle dich in JEDEM Spiegel selber kurz an und denk dir: ICH bin heute supergut drauf! Ich bin toll! Und ich sehe Bombe aus! ... nur positiv denken!

Und schon verschiebt sich deine Grundausstrahlung in Richtung positiv!

Ja, RBF Syndrom. Da kann man nichts machen, außer sich zum lächeln zwingen und das wirkt dann eher unecht und gequält.

Oft ist das aber auch die Folge einer inneren Unzufriedenheit. Wenn man die auflösen kann, kommt das Lächeln vielleicht ganz von selbst... :)

So bleiben wie du bist lachen und fröhlich sein kann man nicht trainieren entweder es passiert oder nicht.

Ich finde es ist auch Situations abhängig und in welcher Bahn dein Leben verläuft

Was möchtest Du wissen?