Ich seh manchmal graue Fäden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt harmlose leichte punktförmige oder fadenförmige dichtere Stellen im Glaskörper des Auges, die man vor hellem Hintergrund plötzlich sehen kann oder wenn man in den blauen Himmel schaut. Sie heißen Mouches volantes:

http://flexikon.doccheck.com/Mouches_volantes

Außerdem gibt es fadenförmige ebenfalls harmlose Bakterien, die in der Flüssigkeit auf dem Auge leben. Die können einem auch durchs Bild schwimmen. Sie sehen dann groß aus, was sie nicht sind.

Wie kann man beide unterscheiden? Wenn die Fädchen oder grauen Punkte mit dem Blick mitwandern, sitzen sie im Glaskörper fest. Wenn sie bei auf einem Punkt ruhendem Blick der Schwerkraft gehorchend absinken, liegen sie in der Flüssigkeit vorn auf dem Auge. Sind auf keinen Fall gefährlich. Das hat fast jeder Mensch.

Bei mir ist das auch manchmal so, wenn dich das beruhigt ;) Das kommt warscheinlich daher, dass wenn man sich lange Zeit auf einen bestimmten Lichtpunkt konzentiert und dann schnell wieder woanders hinguckt , das diese "Fäden" auftauchen ;) Guck einfach nicht mehr so oft und so lange in die Sonne und ins Licht, auf dauer kann das nämlich die Augen schädigen :)

Lg moni

nee, das siet iwie anders aus :/

0

Ich sehe auch manchmal soo.. keine ahnung,.. vlt is es normal.. beii mir is es manchmal so, wenn ich mich gemütlich mache un ddann aufstehe..:D

falls du aber wirklich angst hast, gehe einfach zu deinen Hausarzt ;)

Was möchtest Du wissen?