Ich schulde ihr Geld, aber habe es nicht. Wie sieht eure Meinung aus?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen 62%
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren 37%

22 Antworten

Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Hallo . Ich weiß nicht wie lange es schon her ist , dass du dir das Geld geborgt hast. Denn das ist der Punkt an dieser Sache. Schulden bei Freunden zu haben, in einer Zeit wo keiner Geld zu verschenken hat ist schlecht. Versuch es in Raten zu zahlen um zeigen das du es ernst meinst. Aber sobald einen Monat keine gezahlt werden sollte, würde ich auch alles auf einmal verlangen.Kenne es selber von Freunden, die ihre Schulden nicht bezahlten und ich auf allem sitzen beleiben sollte. Das ist für deinen Freund keine schöne Sache und selbst ????? Also ich hätte da immer ein schlechtes Gewissen dem anderen gegenüber.

DanielsGirl 31.07.2009, 11:16

Ich gebe dir Recht mit allem was du schreibst. Danke

P.S.: Die Schulden bestehen seit Ende Juni 09

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Ich würde mir schnellstens mal überlegen wo das Geld bleibt, wir haben monatlich nicht wesentlich mehr, zwei Kinder, altes Haus, zwei Auto zu bezahlen, weil wir auf dem Land wohnen und kommentrotzdem aus. meiner Meinung nach müßten 1400 Euro für zwei Leute reichen, mach dir eine Übersicht, wenn du es nicht hinkriegst, geh schnellstens zur Schuldnerberatung, das die Schwester geld will ist dein kleinstes Problem, wie willst du von den 150 Euro Kindergeld dein Kind versorgen? wenn bei euch nichts überbleibt? Wenn du Schwanger bist, gibt es bei der Caritas und anderen für die Erstausstattung Beihilfen für Bettchen, Kinderwagen usw, erkundige dich schnell mal, dauert alles recht lange wenn du was brauchst.

DanielsGirl 31.07.2009, 13:16

Wie du siehst wurde hier schon sehr viel geschrieben. Das liegt alles daran, dass genau deine Fragen und Kommentare bereits beantwortet und kommentiert wurden, steht alles oben. Aber ich machs nochmal genau:

  1. Hier eine Rechnung wo das Geld bleibt: 1400 -500 Miete warm -200 Kredit 1 -160 Kredit 2 -200 Kredit 3 -350 Essen & Trinken -35 priv. Rentenversicherung -65 f. 2 weitere Versicherungen -120 KFZ (für Vers., Benzin, Rep.,etc.) -30 für Hygiene- & Badartikel -50 für Handy

sind unterm Strich €1645 ohne etwas gespart zu haben, ohne mal weggegangen zu sein, ohne Klamotten. Aber: Wo willst du da noch sparen oder was weglassen? Bei den versicherungen? Beim Essen? Und 65 fürs Handy sind nicht viel. Dafür haben wir kein Internet und keinen PC, mache alles vom Büro aus was damit zusammenhängt. Auf das Auto sind wir aufgrund der Arbeit angewiesen. Das wird jetzt aber verkauft und ein billigeres kommt her.

  1. Ich habe nicht vor von € 165 Kindergeld mein Kind zu ernähren. Wie oben schon geschrieben: Ich gebe in Kürze Englischnachhilfeunterricht wodurch wir mtl. €200 mehr bekommen und mein Partner hat ein Jobangebot, das uns dann endlich aus der Misere rausholen soll. Außerdem fallen im September 1 Rate in Höhe von € 200 weg, die wir auch wieder mehr haben. Ich weiß also dass es bald viel besser aussehen wird. Mir gehts nur darum, dass die Schwester ihr Geld bekommen soll - auf einmal - und ich nicht weiß wie das funktionieren soll, du siehst ja unsere Aufrechnung.

Deinem Tip mit der Caritas werde ich nachgehen. Ich vermute nur, dass wir auch hier wieder auf Granit stoßen könnten weil es heißt ich verdiene zu viel. Bist du sicher dass die keinen Einkommensnachweis wollen?

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Suche das Gespräch mit Ihr .. und dein Freund muss mitkommen ... ist ja seine Schwester! Und dann sucht Euch eine Schuldnerberatung. Am besten eine Staatliche - die Kostet nichts. Und die helfen Euch dann da raus. Lass dich nicht ins Boxhorn jagen und blöd von der Seite anmachen. Man kann seinem Kind auch einiges bieten, wenn man Schulden hat. Wir haben auch welche - wegen der Selbständigkeit - und unserer Kleinen fehlt es trotzdem an nichts.

Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Da Du ihr das Geld schon länger schuldest, hättest Du schon sehr viel früher mit einer Ratenzahlung beginnen können. Dann wäre diese Sache womöglich kein Thema mehr. Wegen Deiner anderen Schulden kann ich Dir nur dringend raten, eine Schuldnerberatunge aufzusuchen. Hier wirst Du mit Sicherheit Hilfe finden und bald wieder "Luft" bekommen. (Das heisst nicht, dass sich die Schulden in Luft auflösen, aber man wird Dir dort helfen, dass alles in erträgliche Bahnen gelenkt wird.) Alles Gute.

DanielsGirl 31.07.2009, 11:18

Den Rat mit dem Schuldnerberater werde ich wohl wahrnehmen. Aber schulden tuen wir ihr das Geld erst seit Ende Juni, also genau 1 Monat. Früher mit der Ratenzahlung hätte ich also auch nicht anfangen können

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Das heißt aber nicht, dass ich Eure Situation gut heiße. So, wie es bei Euch zurzeit ist, solltet Ihr Euch so schnell,wie möglich einen Termin zur Schuldenberatung holen. Dort können sie Euch ev. einen Weg zeigen, um aus dieser Falle zu kommen.Und schmeist alle Kataloge weg! Ihr habt bald Verantwortung für ein Kind. Wie soll das denn gehen? LG

DanielsGirl 31.07.2009, 15:25

Danke für deine Antwort. Aber bitte glaubt nicht alle immer wir hätten Schulden aus Kaufrausch oder Vergnügen gemacht. Glaub mir, ich habe nicht 1 Katalog zu hause, außer die Werbung im Briefkasten. Oben habe ich beschrieben warum und für was die Schulden entstanden sind, das waren:

  • Sprachschule zur beruflichen Fortbildung = € 4.000,-

  • Autounfall selbstverschuldet = € 5.000,-

  • Rettung meines Freundes aus den Schulden, damit er nicht in die Privatinsolvenz muss € 6.000

0
Kolumna 31.07.2009, 23:46
@DanielsGirl

Es tut mir Leid, aber meist ist das der Grund heutzutage. Nimm meinen Rat trotzdem ernst, denn die Leute können Euch helfen, dass o.a. Verpflichtungen durch Verhandlung kleiner werden. Außerdem verstecken sich oft in der Haushaltsführung Kosten, die man minimieren kann, aber nur von einem Außenstehenden bemerkt werden. Und noch einen Tip: Ihr habt sicher noch keine Ausstattung für Euer Kleines, oder? Die Caritas oder die Diakonie geben eine Einmalunterstützung zur Beschaffung der Erstausstattung für Babys. Allerdings müsst Ihr diese beantragen. Meine Tochter hat damals 1200,00 € bekommen. Macht das schnell, denn manchmal warten die Kinder nicht. Ihr braucht das Geld nicht zurückzahlen, allerdings müsst Ihr nachweisen, dass Ihr es für das Kind ausgegeben habt. Das hilft Euch ein ganzes Stück weiter. Viel Glück!

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Und dann würde ich euch raten mal darüber nachzudenken eine Schuldenberatungsstelle aufzusuchen, vielleicht können die mit den anderen Gläubigern einen Vergleich schließen oder eine Ratenreduzierung erreichen.

Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Sie solle an Raten machen, das wäre besser.zumindest wenn sie eine gute Freundin ist.

trozdem,das ist echt neben der Spur, was da jetzt so abläuft. wenn du das geld bezahlt hast (und sie das in raten zugelassen hat) dann schuldest du ihr aber was!

Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Okay, eure Situation mag momentan sehr schwierig sein. ABER ihr habt euch von ihr das Geld geliehen, mit der Zusage es zurückzuzahlen. Was glaubt ihr, wieviel Vertrauen sie noch in Euch hat, wenn ihr es nicht tut?

Ihr solltet miteinander reden, anstatt dass du hier postet, vielleicht findet ihr eine Lösung mit der beide Seiten zufrieden sind!

Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Ich kenne es selbst. Ich hasse Unzuverlässigkeit. Aber in diesem Fall ist das natürlich schwierig. Am besten über einen größeren Zeitraum in kleinen Raten, damit meinen deinen guten Willen sieht.

Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Wende dich an eine Schuldnerberatungsstelle und eine Erziehungsberatungsstelle.

Wenn du kannst, könntest du es ja in Raten zurück zahlen.

Ich wünsche dir, dass sich eure Situation bald zum Besseren wendet.

1400 Euro für zwei Personen und ihr kommt damit nicht aus? Alle Achtung! Davon muss manche 4-köpfige Familie auskommen! Ich würde mich schleunigst mit einem Schuldenberater treffen! Der Schwester solltest Du aber schleunigst ihr Geld zurückgeben! Sonst lauft ihr schnell Gefahr, in der Familie untendurch zu sein!

DanielsGirl 30.07.2009, 14:19

Also ich versteh das nicht, meine Familie tickt da anders: Wie kann man wegen Geld bei der Familie unten durch sein? Das geht doch gar nicht, vorausgesetzt sie wissen mit Sicherheit das man alles tut was man kann und sie wirklich nicht verarscht. Meine Familie würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit es mir wieder gut ginge und ich mir keine Sorgen machen muss. Warum wir zu 2. mit € 1.400 nicht klar kommen? Ganz einfach: Schulden! Die abzubezahlenden Raten sind höher als alles andere

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:24
@DanielsGirl

weil bei geld der spaß auf hört..man braucht es einfach..willst du denn das die schwester jetzt wegen dir auch schulden hat?tze..überhaupt auf den gedanken gekommen zu sein ist schon frech..

0
RBMannheim 30.07.2009, 14:32
@DanielsGirl

@DanielsGirl: Dann verstehe ich nicht, was die Frage soll? Dann geh doch zu deiner Familie! Die soll der Schwester ihr Geld geben und euch so lange finanziell unterstützen, bis ihr die Schulden abgetragen habt! Wobei ich auch nicht verstehe, wie man zu zweit dermaßen Schulden aufbauen kann, dass einem die 1400 Euro nicht mehr reichen! Aber in Bezug auf deine Familie, denke ich, hast Du das Ticken noch gar nicht gehört. Sonst hättest Du hier nicht nach Hilfe fragen müssen!

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:38
@Prinzessinelli

Oh aber sicher, genauso schätze ich dich ein. "Bei Geld hört der Spaß auf, man braucht es einfach". Du hast nicht zufällig einen reiuchen Daddy der dir alle Wünsche erfüllt oder? Wie auch immer, in meiner Familie (auch in meiner neuen, kleinen Familie mit meinem Freund) geht nichts über den Menschen. Wir würden es nie zulassen das Geld zwischen uns steht oder die familiären Bände aufgrund von Finanzen reißen. Geld ist bezahlbar, deine Familie nicht. Abgesehen davon weiß ich zufällig, dass seine Sis keine Schulden wg uns hat (oder wie stellst du dir einen Wohnungskauf vor, der an € 477,- scheitert?) Das nächste ist: Definiere mal bitte das Wort "frech" das du so gerne schreibst. Es ist überhaupt nichts frech daran wenn ich nach langem Überlegen das ANGEBOT ANNEHME mir Geld zu leihen. Sie bekommt es wieder, so oder so. Mir ging es lediglich um die Tatsache, ob sie, die - so viel Kenntnis habe ich über ihre Situation - durchaus mit € 235,- zurecht kommen würde, nicht mit der Hälfte diesen Monat und mit der anderen Hälfte nächsten Monat zufrieden sein sollte, das ist alles

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:45
@RBMannheim

@danielsgirl: reicher daddy?das kannst du aber volle kanne vergessen..ich musste schon früher hart arbeiten und mehrere jobs gleichzeitig machen..damit ich mir das auch leisten kann was ich erreichen will..und es ist tatsache das man eben auch geld dazu brauch..ich möchte mich eben nicht von meiner familie abhängig machen..is richtig ja..geld hat keine rolle in der familie zu spielen..wenn man alt genug ist um welches zu verdienen und auszugeben..so hat jeder sich um seinen eigenen kram zu kümmern!

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:47
@Prinzessinelli

auch wenn ich das angeboten bekäme..dann hat man sowas nicht zu machen..siehst ja das das nur probleme bringt..und wenn du sagst das geld niemals probleme zwischen euch bringen würde..warum machst du dri denn jetzt son kopf?warum brichst du den kontakt ab?deine aussagen sind allesamt ziemlich widersprüchlich!

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:49
@RBMannheim

Glaub mir, das hat alles seinen Grund. Wenn du selbst zuschauen musst, wie deine Mutter, abgesehen von einem Vollzeitjob, noch 5 Nebenjobs hat (unübertrieben), sich krum und buckelig arbeitet und vor lauter Arbeit kaum noch leben kann, willst du sie nicht noch darum bitten. Ohne Zweifel würde sie mir helfen, aber das kann ich ihr nicht auch noch zumuten. Dafür ist sie nichtverantwortlich. Gleiches gilt für meinen Vater. Mir ging es lediglich darum, dass ich hier schon 2 bis 3x gelesen habe, dass die Leute schreiben man sei bei der Familie aus Schuldengründen unten durch und so ähnliches, obwohl man sich sichtbar bemüht alles wieder ins Reine zu bringen. So was abartiges habe ich noch nie gehört

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:53
@DanielsGirl

abartig?du pumpst deine eigene familie an und willst es anscheinend auch nicht zurückzahlen..das ist abartig!wenn ich sage ich würde niemals geld von meiner familie annehmen dann ist das eine korrekte denkweise..das sagt doch nichts über mein verhältnis zu ihnen aus..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:59
@Prinzessinelli

Ok, die gleichen Gedanken hege ich auch, die gleiche Einstellung vertrete ich auch. Ich habe ja geschrieben woher die Schulden kommen und dass ich mir keinen Flatscreen oder etliche Klamotten aus dem Katalog bestellt habe. Aber, nun stell dir mal folgende Situation vor: Stell dir vor - das urtypischste Beispiel seit es Banken gibt - du unterschreibst irgendwas, übersiehst das Kleingedruckte und hast plötzlich ein Haus gekauft das du dir nicht leisten kann (dummes, aber typisches Beispiel, das schon oft vorgekommen ist) Oder: Stell dir vor du rennst einem LKW vor die Räder, dieser muss ausweichen und fährt gegen eine Hauswand - du bist aber nicht Haftpflichtversichert, oder: Stell dir vor du rauchst eine Zigarette (spielt keine Rolle ob du wirklich Raucherin bist oder nicht), schmeißt sie weg únd fackelst dabei ein ganzes Kaufhaus ab (HP-Versicherungen greifen ist solchen Fällen nicht immer). All das sind Situationen durch die du von ein auf den anderen Tag in der Scheiße sitzen kannst, obwohl du so eine tolle Einstellung gegenüber deinem Geld hast

0
RBMannheim 30.07.2009, 15:06
@Prinzessinelli

Fakt ist, dass man Geld und Familie ebenso getrennt halten sollte, wie Geld und Familie! Und unbeantwortet ist noch immer die Frage, dass wenn in dieser Familie nichts über den Menschen geht und das Geld vollkommen unwichtig ist, es überhaupt zu dieser Fragestellung kommt!

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:15
@Prinzessinelli

Abartig ist lediglich sind lediglich diese Kommentare wie "bei der Familie wegen Schulden unten durch sein" u.s.w. (wie gesagt: Immer nur in Anbetracht dessen dass man die Familie nicht verarscht, sondern sich Mühe gibt). Und: Angepumpt habe ich weder meine Familie noch die meines Freundes. Die Schwester ist von sich aus zu uns gekommen und hat es uns mehrmals angeboten. Im Prinzip macht das die Sache zwar noch schlimmer, aber unter anpumpen verstehe ich was anderes

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:26
@DanielsGirl

du hast schulden bei deiner eigenen familie..das ist schlimm genug..egal ob du gefragt hast oder sie dich..aber du lässt ja anscheinend doch geld zwischen die familie..siehe deinen freund..

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:50
@DanielsGirl

na du hast oben geschrieben das du dich nicht trennen willst weil er sich um job etc bemüht..nun kann man daraus doch verstehen das wenn er nicht bald einen job bekommt um auch ein wenig geld mit nach haus zu bringen..du dich also trennen würdest..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:53
@RBMannheim

@ RBMannheim (wir kommen aus der gleichen City) Ich habe von meiner Familie gesprochen als ich behauptet habe, nichts geht über die Familie, schon gar kein Geld. Die Sis meines Freundes ist seine Halbsis und damit nicht zu meiner leiblichen Familie gehörige. Was sie angeht, die ticken anders als meine Familie. Im Prinzip mache ich zwar keine Unterschiede zwischen seiner und meiner Familie, aber in dem Fall muss man ganz klar differenzieren

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:59
@Prinzessinelli

Uno momento Senóra, da gibts nen ganz klaren Unterschied: Wenn ich mich von ihm trennen sollte (was ich aufgrund der jetzigen Verhältnisse absolut auszuschließen weiß), dann nicht, weil das Geld nicht reicht, sondern weil er z.B. aufhören würde nach Arbeit zu suchen und ihm dadurch die Familie nicht mehr wichtig wäre, weil er dadurch seiner Vaterrolle nicht nachkäme, weil er egositisch wäre und keine Verantwortung für sein Kind übernehmen könnte. Wenn er sich aber weiterhin so ins Zeug legt wie bislang und trotzdem erfolglos bleibt, würde ich einen Teufel tun mich von ihm zu trennen. So lange er sich Mühe gibt, ist er es wert und so lange hat er auch meine Liebe und sein Kind verdient. In dem Moment wo das aufhört, spielen andere Faktoren eine Rolle. Verstehst du den Unterschied?

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 16:06
@DanielsGirl

ja ich weiß shon wie du das meinst..aber letztendlich hat es so ausgesehen das du den finanziellen aspekt damit meintest..wenn du schon sagst bei einer trennung wären alle schulden weg..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 16:17
@Prinzessinelli

Naja, alle wären sie nicht weg, aber wesentlich leichter zu bezahlen. Aber wie gesagt, das ist es mir nicht wert. Niemals würde ich ihn unter den jetzigen Umständen aufgeben nur um mit dem Geld besser klar zu kommen. Da muss ich ganz klar sagen leidet das Kind eher unter dem fehlenden Vater als unter dem fehlenden Geld. (Doch das Geld wird ja in einiger Zeit Gott sei Dank nicht mehr fehlen)

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 16:37
@DanielsGirl

das kann man ja nie wissen..ihr habt ja nicht mal eine grundlage..und ich sage doch nicht das du dich trennen sollst..

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Ihr solltet einen Schuldnerberater aufsuchen und bloß keine neuen Schulden machen. Und wenn Ihr Sachen bestellt habt, die Ihr abzahlt, dann solltet Ihr manches vielleicht verkaufen. Das ist vielleicht erst mal blöd, etwas abbezahlen, was man nicht mehr hat, aber es hat eh nicht in Euer Bugdet gepasst und Ihr könntet wenigstens Deine Schwägerin auszahlen.

DanielsGirl 30.07.2009, 14:22

Nein um Himmels Willen, ich habe nie Schulden für's Vergnügen aufgenommen oder aus Kaufrausch. Oben habe ich Foxy1988 geantwortet weshalb die Schulden entstanden sind

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

tut mir leid..aber wenn ich schon allein das wort schulden höre da kann ich immer ausflippen..wie kann man geld ausgeben das man gar nicht hat?und denn auch noch die eigene familie anpumpen..das ist sowas von frech..sieh zu das ihr euch einigt..übrigens..warum bist du schwanger geworden..das ist einfach eine frechheit..was denkst du kannst du dem kind bieten?rein gar nichts..man brauch geld..das ist einfach so..und du hast es nicht..dann verpfände doch deinen computer..aber pump nich schon wieder jemand anderes an!

DanielsGirl 30.07.2009, 14:09

Ersten: Falls es interessiert weshalb ich Schulden aufgenommen habe: Um die Schulden meines Freundes zu decken! Zweitens: Was ich dem Kind bieten kann? Zuhören: Ich habe meinen Schulabschluss, meine kfm. Ausbildung, meinen Auslandsaufenthalt mit einwandfreien Englischkenntnissen und meinen unbefristeten Arbeitsvertrag als Vorstandssekretärin mit einem guten Verdienst, das kann ich meinem Kind bieten. Wollte ich aus der Misere rauskommen, könnte ich das unverzüglich, indem ich mich von meinem Freund trenne. Da aber er guten Willen und sehr viele Bemühungen zeigt um endlich Arbeit zu finden, da er sich auf das Kind freut und wir uns lieben, sehe ich keine Veranlassung dazu, die Beziehung zu beenden. Da ist mir die Familie wichtiger als das Geld. Wenn es aber darum ginge, dass mein Kind darunter leidet, wüsste ich wie ich schnell Abhilfe schaffe. Das Kind war geplant und gewollt.

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:14
@DanielsGirl

das auch noch..geplant?ui ui ui..was bringt dir der job wenn du den größtenteil zur tilgung investieren musst?er hat keine arbeit..er lebt vom amt..das is doch so eine situation in der ein kind total unpassend ist..aber naja..müsst ihr wissen..nur weil ihr zu du..zu inkompetent seid um mit eurem geld auszukommen..müssen andere darunter leiden..solchen leuten wünsche ich einfach nur das schlechteste..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:32
@Prinzessinelli

Les bitte richtig, er lebt nicht vom Amt, er bekommt nichts, weil ich zu viel verdiene. Mein liebes Kind: Mich würde interessieren wie alt du bist? Du gehst hier mit dem Kopf durch die Wand ohne nachzudenken. Wie gesagt: Ich lasse jedem seine Meinung, aber wir sollten uns in ein paar Jahren nochmal sprechen. Es soll tatsächlich vorkommen, dass Menschen auch mal unverschuldet in die Scheiße geraten. Und auf der anderen Seite machen die Menschen Fehler, aus denen sie lernen sollen (oder auch nicht). Fakt ist, du spuckst hier die größten Töne, aber deine Vergangenheit wird sicherlich auch nicht so rosig sein. P.S.: Um ein Kind zu zeugen muss man nicht "kompetent" sein, dazu gehört nichtviel Intelligenz, das schaffen auch Leute wie du. Aber Leute wie du schaffen es sicherlich nicht, das Kind mit bestem Wissen und Gewissen das best mögliche trotz dieser heiklen Situation bieten zu können. Das mach erst einmal nach

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:40
@DanielsGirl

ohne geld kannst du dem kind nichts anständiges bieten..das ist ja wohl fakt..manche fehler werden einem auch vorgelebt bzw sieht man bei anderen..die man gar nicht erst beginnen sollte..man weiß wo die fallen stecken und man muss es nicht erst selbst erleben um dran wachsen zu können..und du möchtest mir jetzt im ernst sagen man brauch kein geld für ein kind?du sagst doch jetzt schon du hast nichts auf tisch..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:52
@Prinzessinelli

Du scheinst falsch verstanden zu haben: Wo habe ich geschrieben dass ich für ein Kind kein Geld brauche? Selbstverständlich brauche ich Geld für ein Kind, du brauchst Geld um überhaupt existenzfähig zu sein. Aber: Bis das Kind auf der Welt ist, habe ich bereits 1 Rate von € 200 mtl. ausgeglichen, die mir wieder mehr zur Verfügung stehen, zusätzlich gebe ich ab nächsten Monat Englischnachhilfeunterricht, wodurch ich wieder € 200,- mehr habe und mein Freund hat ein Jobangebot für ab Sep. bekommen durch das wir dann endlich gerettet sind. Ich denke schon, dass wir DANN ZU GEGEBENER ZEIT durchaus in der Lage sind dem Kind so einiges bieten zu können.

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:59
@DanielsGirl

du sprichst sehr undeutlich..also..du hast schulden von etwa 15.000 €..die nach dem beginn der schwangerschaft entstanden sind..lass es 5-6 monate sein..jetzt möchtest du mir sagen das du es schaffst in 2 monaten die schulden soweit auszugleichen das du ausreichend geld zur verfügung hast?und das mit nichts?also 1400 euro zur zeit?ähhh ja..schon klar! du lügst doch ohne rot zu werden..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:12
@Prinzessinelli

Ich muss nicht lügen, du musst lesen lernen, ich wiederhole nochmals, das letzte Mal aber:

  1. NUR EINE Rate fällt weg und die ist in Höhe von € 200,--
  2. Die € 4.000,-- für die Sprachschule bestanden vor der Schwangerschaft. Aber das war eine lohnenswerte Investition für die Zukunft und an denen hätte es sicher nicht gehangen. Es wäre kein Problem gewesen die € 4000 trotz Kind in Raten abzuzahlen. Die anderen beiden Geschichten sind später, also im Januar und im März vorgefallen. Wie gesagt, ich bin im 7. Monat Schwanger. Geworden bin ich es Ende Dezember.
  3. Wenn mein Freund in Privatinsolvenz ist, darf er noch € 900,-- verdienen, der Rest wird gepfändet. Ganz ehrlich: Mit nochmals € 900,- mehr in der Tasche, zusätzlich zu € 200,- Englischnachhilfe, € 200,-- mehr durch Tilgung der Raten und einem kleinen Rest von meinem Gehalt gehts uns wunderbar. Das ist ne ganz logische Rechnung, gelogen ist daran nichts
0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:21
@DanielsGirl

lesen lernen?du solltest mal deine aussagen überprüfen..1: du hattest gesagt die schulden sind nach der schwangerschaft entstanden..jetzt wieder nicht..2: dusagst du willst dich nicht trennen weil er sich bemüht um job etc..das heißt also du würdest doch geld zwischen die familie kommen lassen..auch ein widerspruch..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:29
@Prinzessinelli

Verdammt, geh nochmal in die Schule und lerne lesen, ich sags zum letzten Mal

  1. Ich sagte die Schulden sind nach der Schwangerschaft entstanden. Richtig! Aber € 4.000 waren vorher schon da. Doch die haben mir keine Probleme gemacht, die waren nebensächlich, waren kein Störfaktor. Die anderen Schulden kamen während der Schwangerschaft
  2. Ich sagte nie ich will mich trennen, schon gar nicht wenn er Arbeit hat. Ich sagte lediglich sollte mein Kind unter irgendwelchen Dingen leiden, die zu verhindern wären, könnte ich das ändern indem ich mich trenne. Im gleichen Absatz steht aber auch geschrieben, dass das für mich nicht in Frage kommt, so lange er sich so sehr um Arbeit bemüht, so lange er mich so toll in der Schwangerschaft unterstützt, so lange wir uns so sehr lieben und Kraft geben.
0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Ist ja wirklich ne schlimme Situation. Ich hoffe du lernst daraus.

DanielsGirl 30.07.2009, 14:02

Das ist schon lange passiert, glaub mir.

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

1 ter Schritt für dich wäre aber auch einen Schuldnerberatung, denn das ist ja eher ein Faß ohne Boden.

DanielsGirl 30.07.2009, 14:21

So sieht's aus.

Ich glaube ich hätte die Frage nie stellen dürfen. Ich lese die Antworten und glaube nicht richtig zu sehen. Ich lasse jedem seine Meinung, aber wissen die Leute überhaupt wie es ist nichts zu Essen zu haben???

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:25
@DanielsGirl

du hast nicht mal was zu essen?willst aber ein kind?das ist es..weil du sehr sehr SEEEHR du..inkompetent herüber kommst..

0
uwe8888 30.07.2009, 14:49
@DanielsGirl

also ich weiß es , wir hatten 1600 Mark vom Amt , und ein kleines Kind , also ich weiß wohl was sparen heißt. Dein Alter muß was kriegen, der soll in die Pötte kommen, mal ganz ehrlich. Dann wirst du dich bemühen müssen, ind ie Privatinsolvenz zu gehen, so wie du das schreibst habt ihr beide ne Menge Schulden. Wegen der Schwester, schau was du zu Kohle machen kannst, damit die Ihr Geld bekommt, denn Sie braucht das auch , und beim Geld hört die Freundschaft auf, das habe ich schmerzlich erfahren dürfen. In der Familie ist das noch doppelt schwer, was sagt denn dein Freund zu der Sache (Essen bekommt man auch in der Suppenküche, wenn´s danach geht)

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:04
@uwe8888

Was das Amt angeht: Wir haben 2 Anträge gestellt. Einen beim Arbeitsamt und einen beim Bürgeramt, doch beide haben abgelehnt. ER BEKOMMT NOCH NICHT MAL EINE KV!!! ICH MUSS SOGAR SEINE KV BEZAHLEN! So viel dazu. In die Privatinsolvenz wäre er schon gegangen, wenn er Arbeit hätte. Problem ist, dass du einen festen Arbeitsplatz brauchst, um in Privatinsolvenz gehen zu dürfen. Das wird dann aber im Sep. gemacht, wenn er Arbeit hat. haben wir schon beschlossen.

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:07
@DanielsGirl

siehst da willst dich doch vom amt abhängig machen..oder er eben..is doch richtig so..warum sollte er denn geld bekommen?für ein kind zeugen ohne eine arbeit?

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:09
@Prinzessinelli

wow..und sag mir nicht das is dein alter im profil?baujahr 86?du sprichst so also ob du sonst wieviel erfahrung haben würdest..oh mann..mit 23 so hoch verschuldet..noch nichts geleistet im leben..nur mist gemacht..na herzlichen glückwunsch..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:21
@Prinzessinelli

Macht er sich vom Amt abhängig wenn er arbeiten geht? Ich glaube nicht. Natürlich stelle ich einen Antrag beim Amt, dafür zahle ich auch Steuern. Ich bezahle nicht umsonst Solidaritätszuschlag u.a. Steuern, das ist doch gerade dafür gedacht. Solidaritätsstaat heißt doch die Starken kommen für die Schwachen auf. Wenn du mit diesem Prinzip nicht klar kommst, ist das dein Problem. Aber die Tatsache dass er Arbeit hatte, dann arbeitslos wurde, dann 2 Monate umsonst gearbeitet hat, weil er verarscht wurde und wir dann Hilfe vom Amt in Anspruch nehmen wollten, wofür wir beide Steuern gezahlt haben, ist unser Recht. Was wenn du plötzlich arbeitslos wirst? Willst du dann auf der Straße hocken oder meinst du nicht auch dass du dann Hilfe im Sinne von ALG I oder ALGII annimmst?

Außerdem: Wenn ich jünger bin als du, wie kommt es dann dass du diejenige bist, die so hinterherhängt?

Was heißt noch nichts geleistet? Ist eine Mittlere Reife, eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau, ein Auslandsaufenthalt mit Englischkursen, ein 18-monatiger Englischkurs im Inland, eine Position als Vorstandssekretärin und eine baldige Ausbildung zur Globalen Management-Assistentin etwa nichts??? Erzähl, was hast du denn so geleistet? Ich kann stolz sein auf meine Erfolge, ich weiß was ich erbracht habe

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:32
@DanielsGirl

du sagst du zahlst steuern die dann für deinen partner eingesetzt werden dürfen?was glaubst du den wieviel du eingezahlt hast das die arbeitslosen jetzt so dankbar sein sollten?!

0
uwe8888 30.07.2009, 15:46
@DanielsGirl

sorry , war gerad ebei den Pferden , verstehe eins nicht , du mußt seine KV bezahlen ??? Ist er denn privat versichert, wenn nicht und er ist Arbeitslos, dann ist er doch auch bei der ARGE gemeldet, und die zahlt die KV. Falls er selbsständig war, hoffe ich mal daß er das als zukünftiger Familienvater jetzt läßt.

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:46
@Prinzessinelli

Natürlich dürfen die Steuern für meinen Partner eingesetzt werden, steht im Gesetzbuch (wenn wir nicht unter 1 Dach leben würden). In Anbetracht dessen dass ich bereits seit 7 Jahren berufstätig bin, kommt sicherlich einiges zusammen, was ich eingezahlt habe. Ich selbst sage mir ich habe bereits genügend einbezahlt, dass ich auch mal dran gehen darf, sicher, warum denn nicht? Wenn mein Freund davon einige Monate leben kann (zur Überbrückung bis zum Job), ist es genau das, was der Solidaritätsstaat wiedergibt. Wer bist du dass du dieses System verurteilst?

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:47
@uwe8888

ach man kann langsam nichts mehr zu sagen..ihre aussagen sind einfach wiedersprüchlich..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:50
@Prinzessinelli

Glaub es mir, Uwe8888, wenn ich das Schreiben finde, scanne ich es dir sehr gerne ein. Er war nie selbstständig und auch nie privat versichert. Trotzdem hat man mir beide Male gesagt ich würde mit € 1.400 so viel verdienen, dass ich seine KV bezahlen muss, darauf gebe ich dir mein Wort. Ich habe selbst gedacht ich spinne. Wir wollten gerichtlich dagegen angehen, aber wegen meinem Gehalt kriegt er auch keinen RA gestellt, der ihn vertritt, das ist ein ewiger Teufelskreis.

0
DanielsGirl 30.07.2009, 15:55
@Prinzessinelli

Erklär mal: Was an meinen Aussagen ist denn so widersprüchig? Ich gebe Fakt für Fakt das wieder was tatsächlich der Fall ist. Die Tatsache, dass du damit nicht klar kommst ist nicht ausschlaggebend dafür ob ich widersprüchig schreibe oder nicht.

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 15:57
@DanielsGirl

das hat nichts mit meinem klarkommen zu tun..denn drückst du dich falsch aus..aber bei jedem kommentar sagst du etwas anderes..

0
uwe8888 30.07.2009, 16:02
@DanielsGirl

ihr lebt doch in einem eheählichen verhältnis, un der ist a-los, in welchem bundeland wird denn da geregelt, die arge zahlt , scanns ein, das gibt Ärger

0
DanielsGirl 30.07.2009, 16:08
@Prinzessinelli

Ey ich brauch ein Beispiel um dir mal wieder meine Sätze zu erklären. Muss dir ja irgendwie zeigen können dass ich mir nicht selbst widerspreche, bzw. sonst irgendeinen Blödsinn schreibe. Also sei so lieb und zeig mir konkret was für dich unklar erscheint, dann mache ich es klar

0
DanielsGirl 30.07.2009, 16:14
@uwe8888

@Uwe8888: Ich werde mich bemühen es aufzutreiben. Du bist nicht der einzige der es nicht glauben konnte. Jeder hat so reagiert wie du. Sicher, wir leben in einer eheähnlichen Gemeinschaft in Baden-Württemberg. Aber die ARGE-Gesetze müssten doch bundesweit gleich sein, oder???

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

Zahl jeden Monat 50 Euro ab - das ist machbar!

DanielsGirl 31.07.2009, 11:17

Natürlich, würde ihr auch anbieten 2x € 250,- zu bezahlen (die restlichen € 25,- als Zinsen sozusagen). Nur auf einmal wirds verdammt hart

0
ayki79 31.07.2009, 11:19
@DanielsGirl

Dann überweis es doch einfach, schieb's nicht länger auf die lange Bahn - und das Thema ist vom Tisch...

0
DanielsGirl 31.07.2009, 11:33
@ayki79

Werde ich machen. Hoffe nur sie ist damit einverstanden...

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

außer sie braucht die kohle selber, dann die 1

Prinzessinelli 30.07.2009, 14:06

sie hat geschrieben die schwester brauch es..und selbst wenn..es geht nicht um brauchen..es ist ihr eigentum und kann es fordern wie sie will..

0
Sie sollte nicht gleich auf den ganzen Teil bestehen, sondern eine Ratenzahlung gewähren

Wann habt ihr euch das Geld geliehen?

DanielsGirl 30.07.2009, 14:16

Im Juni war das

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

also erstens halte ich reingarnichts on schulden schon garnicht bei freunden und verwanten und zweitens finde ich gehört so eine frage hier nicht hin!

DanielsGirl 30.07.2009, 14:02

Ich kenne niemanden der etwas von Schulden hält... Genauso wenig kenne ich niemanden der noch nie Schulden gemacht hat... Wenn die Frage hier nicht hingehören würde, hätte sie der Support schon längst gelöscht

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:03
@DanielsGirl

ich kenne kaum einen der schulden gemacht hat..warum auch?wie kann man gedl ausgeben wollen das man nicht hat?ich kann sowas echt nicht nachvollziehen!

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:13
@Prinzessinelli

Warum? Erkläre ich dir:

  1. Sprachschule zur beruflichen Fortbildung = € 4.000,-
  2. Autounfall selbstverschuldet = € 5.000,-
  3. Rettung meines Freundes aus den Schulden, damit er nicht in die Privatinsolvenz muss € 6.000

Du siehst also: Verplempert für dummes Zeug oder Vergnügen habe ich es sicher nicht

0
Prinzessinelli 30.07.2009, 14:16
@DanielsGirl

warum hattet ihr überhaupt ein auto wenns eh finanziell nicht so rosig aussah?!..du wolltest ihm helfen und willst geld ausgeben das du einfach nicht hast..sorry..aber das ist frech und dumm..

0
DanielsGirl 30.07.2009, 14:25
@Prinzessinelli

Weil das vorher schon da war! Das Auto kostete mich damals € 8000. Niemals hätte ich mir so ein teures Auto gekauft wenn ich bereits Schulden gemacht hätte, glaub mir

0
Dein Problem, sie hat ein Recht auf ihr Geld und sollte es auch bekommen

sie zu dass Du ihr die Kohlen zurückbezahlst! Also ehrlich....

DanielsGirl 03.08.2009, 19:47

Don't worry, sie hat ihre Kohle schon lange bekommen von meiner Steuerrückzahlung über €3000. Aber jetzt halte mal die Füße still und lerne Kritikfähigkeit damit du aufhörst mein Profil durchzuwühlen und alles von mir zu kommentieren, nur weil du mit meiner Antwort nicht zurecht kommst. Ich habe anderen Usern von dir erzählt und ihnen deine dummen kindischen Kommentare gezeigt und man hat mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Aber was das bedeutet erfährst du noch früh genug durch die Konsequenzen die dieses Verhalten mit sich ziehen wird

0

Was möchtest Du wissen?