ich schreibe morgen eine Chemie Klasur und hab keine Ahnung, warum Wasser ein Dipol ist. kann mir das jemand möglichst einfach erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Bindung zwischen dem Sauerstoffatom und den beiden Wasserstoffatomen ist eine kovalente Bindung, das heißt die Bindung besteht im Grunde aus einem gemeinsamen Elektronenpaar zwischen den Atomen. Da allerdings Sauerstoff um einiges elektronegativer ist als Wasserstoff, zieht Sauerstoff die Elektronen stärker an als Wasserstoff. Dadurch ist die Ladungsdichte um Sauerstoff höher als die um Wasserstoff. Nach außen hin erscheint Sauerstoff daher leicht negativ geladen, die Wasserstoffatome dagegen positiv.

Ein Dipol ist das Wassermolekül aber deshalb, weil um den Sauerstoff noch die beiden nicht bindenden Elektronenpaare sind. Die stoßen die beiden Wasserstoffatome ein bisschen ab, wodurch sie nicht linear links und rechts neben dem Sauerstoff sitzen, sondern gewinkelt auf einer Seite. So entstehen die beiden Pole, die einen Dipol ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser ist ein Dipol, weil es aus zwei (di) entgegengesetzt geladenen (Pol) Atomen besteht: Aus zwei positiv geladenen Wasserstoff- und einem negativ geladenen Sauerstoffatom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser besteht aus den Stoffen Sauerstoff und Wasserstoff
Da Sauerstoff den höheren elektronegativitätswert hat "zieht" es stärker an den Elektronen (negative Ladungen) als der wasserstoff wodurch der Wasserstoff teilweise positiv geladen ist und der Sauerstoff teilweise negativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?