ich schreibe morgen eine arbeit und habe nicht gelernt , lohnt es sich noch , jetzt anzufangen?

17 Antworten

Ich würde schon sagen, dass es sich in jedem Fall lohnt noch zu lernen. Oder du schläfst gleich und stehst eben morgen Früh etwas eher auf um dein Wissen noch aufzufrischen. Aber in jedem Fall besser als garnichts zu tun

ne dann lieber heute abend

0

kommt auf Dein Kurzzeitgedächtnis und das Thema an. Ich habe z. Bsp Gedichte manchmal erst in den Unterrichtsstunden vor der Deutschstunde "aufgesaugt", 2 oder besser bekommen, konnte sie am nächsten Tag aber nicht mehr.. komplexe Sachverhalte kann man jederzeit verstehen, nur nicht schnell merken, deswegen Lehrbuch lesen, pause, Lehrbuch lesen, Pause, SPICKER schreiben. oft brauchst Du den spicker dann garnicht..

Hallo, Also mir ist aufgefallen,dass selbst wenn ich keine Ahnung hatte, ich mir es aber vorm schlafen gehen nochmal angeguckt habe ,am nächsten morgen viel mehr weiß als den Tag zuvor^^ anscheinend setzt sich das nachts tiefer oder so. Also versuchen würde ich es auf jeden Fall! Viel Erfolg...oder eher Glück ;)

Also, es hilft dir sicher nichts mehr wenn du jetzt anfängst, Konzentriern wirst du dich whrscheinlich auch nicht lange mehr können. Lies es dir noch einmal in Ruhe durch, wenn es Geschichte, GW, BU etc. ist, dann lies es dir genau durch und stell dir vor du liest ein Buch das dich interessiert. Da merkst du dir den Inhalt ja normalerweiße auch. Viel Glück für Morgen.

Kommt natürlich auf den Umfang der Arbeit an.

Wenn Du Dir das Wissen in 1-2 Stunden aneignen kannst (durch auswendiglernen) dann übe halt noch.

Besser als mit 0 zu starten.

Was möchtest Du wissen?