Ich schlafe zuviel und trotzdem kann ich nicht aufstehen...

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

geh am besten zum Arzt. Diese übertriebene Müdigkeit kann viele Ursachen haben :

gestörter Tag-Nacht Rythmus (Schichtdienst)

Schilddrüsenerkrankung (Hypothyreoditis)

schwaches Immunsystem

Apnöe (Atmung setzt aus während der Nacht wegen Schnarchen), um das festzustellen, muß man eine oder einige Nächte im Schlaflabor verbringen.

Narkolepsie

Irgendeine Erkrankung (Bluttest)

Sehr niedriger Blutdruck, usw...

Geh am besten zum Arzt und laß dich sehr gründlich untersuchen.

Gute Besserung, Emmy

emily2001 22.02.2013, 15:37

Danke für die Bewertung !

Emmy

0

Du hast es dir selbst beantwortet ;) Wenn du öfters mal Nachts aufstehen musst, gerät dein Bio-Rythmus aus dem Gleichgewicht und verlagert sich. Es ist nicht möglich angenehm aufzustehen, wenn du Nachschichten schiebst. Und länger als 8 Stunden Schlaf können sich auch ungesund auf deinen Körper auswirken. Ich empfehle dir eine Weckker Applikation auf deinem Smartphone die deine Schlafphasen aufzeichnet und dich optimal weckt zB. "intelligenter wecker" Denn wenn du zb. im REM-Schlaf geweckt wirst fühlst du dich als hättest du überhaupt nicht geschlafen. Und es gibt wiederum Phasen in denen es ganz leicht ist aufzuwachen.

ninchen2012 24.01.2013, 11:35

Seit Dez. Muss ich um 5uhr frueh aufstehen also daran liegt es nicht...danke trotzdem fuer die antwort

0

Dein Schlafrhythmus scheint durcheinander zu sein. Wenn Du nachts aufstehen musst, geht es, weil Du dann gerade eine Schlafphase beendet hast. Schläfst Du aber weiter und stellst die Wecker auf 8.00 Uhr, bist Du dann gerade mitten in einer Schlafphase, und da fällt es jedem schwer, aufzuwachen. Versuch mal, den Wecker auf 7oder 7.30 Uhr oder so zu stellen, um dann einen für Dich besseren Zeitpunkt zu erwischen. Und: beim ersten wahrgenommenen Weckerton aufstehen, nicht denken: ich warte noch bis zum nächsten....

Man kann sich auch überschlafen, da hat man das Gefühl man wäre immernoch müde, ist es aber nicht. Versuche dir mal einen strukturierten Tagesplan zuzulegen. Frühstücken, Mittagessen, Abendessen täglich zur selben Zeit. Nimm dir was vor. Erledige Dinge, lern etwas. Zu viel schlafen und wenig tun kann auch Depressionen hervorrufen. Man flüchtet sich sozusagen in das Traumland, wo alles schön und einfach ist.

Stell den Wecker mal ne halbe stunder früher oder später. Vielleicht fällt es dir dann leichter. Kann ja sein dass du zu der Zeit in einer Tiefschlafphase bist.

Dann solltest du zu deinem Arzt gehen und deine Schilddrüse und deine Schilddrüsenwerte untersuchen lassen. Oft hängt es damit zusammen, weil die Schilddrüse eine Menge Stoffwechselfunktionen steuert. Wenn die Schilddrüse nicht normal arbeitet, gibt es ein Ungleichgewicht und solche Körperfunktionen geraten außer Kontrolle. Also mach einen Termin bei deinem Hausarzt zur Kontrolle, das wird dir helfen!

früh aufzustehen fordert gnadenlose selbstüberwindung!!!! sobald der Wecker klingelt, solltest du einfach aufstehen.., Kälte Dusche + saurer Apfel -> und du bist wach!

Hallo,

als was arbeitest du denn?

Wenn du zu wenig Sport machst, dann kann es auch daran liegen.

Es könnte auch an deiner Ernährung liegen.

Oder vielleicht hast du ein Problem mit deinen Körper, wie das du Diabetes bekommen hast oder ein Problem mit den Nieren.

Ich würde dir empfehlen auf jedenfall mal zum Arzt zu gehen, ein grosses Blutbild machen zu lassen und vielleicht einen Leistungstest beim Lungenfacharzt oder einen Ernährungsberatung aufzusuchen.

Ein Arzt kann dir da auf jedenfall auch gute Tipps geben.

Gute Besserung und schöne Grüße

Tommy

Geh zu deinem Hausarzt und lass dich untersuchen.

Die Gründe können vielfältig sein und können von Schnarchen bis niedrigen Eisenspiegel reichen.

Viel Glück.

Mein Tipp für Morgenmuffel: aufstehen Kaffee machen ins Bett mit dem Kaffee legen ( mit ner milchschnitte oä) und langsam wach werden.. Danach warm und angenehm Duschen sodass man sich wohl fühlt! So kann der Tag mit guter Laune und Energie gestatten werden! Was ganz schlimm ist: zu spät aufzustehen und den Stress haben sich schnell fertig machen zu müssen

ninchen2012 24.01.2013, 11:30

Das ist ja das problem ich hör keine wecker somit kann ich nicht aufstehen und kaffee trinken gehen. Im schlaf trinkih auch cola neben bett schlafe trotzdem...

0

Um ausgeschlafen zu sein, braucht es mehrere Tiefschlafphasen, die "geschlafen sein wollen", andernfalls ist es mit der Regeneration nicht weit her. Dann braucht es auch einer durchgehenden Atmung, was z.B. bei einer Schlaf-Apnoe nicht gegeben ist.

geh mal zum dok, lass dich durchchecken... kann sein das du in der nacht atemstillstand hast oder so

Es kann sein das sich hier ganz langsamm eine depression anpirscht. Also zum artzt und dann weitersehen. Gruß Theo

Hörst du die Wecker nicht? Oder was ist da los..

Was möchtest Du wissen?