Ich schlafe täglich 10-11 Stunden , normal?

8 Antworten

Hallo egla666,

die Schlafdauer spielt keine wesentliche Rolle - der eine schläft 10 Stunden wie Du, der andere nur 4 bis 5 - entscheidend ist die Schlafqualität. Wenn Du erholt, fit und voller Tatendrang aus dem Bett hüpfst, ist alles in Ordnung. Wenn Du Dich - egal wie lange Du schläfst - müde, abgekämpft die aus dem Bett quälst und Dir schon vor dem Abend graut, wenn Du wieder ins Bett gehst, dann spielt die Dauer, die Du im Bett verbringst ebenfalls keine Rolle.

Die 7-8 Stunden für Erwachsene, 8 - 9 - 10 für Kinder und Jugendliche sind einfach Statistik und unverbindliche Richtwerte.

Also, wenn es Dir gut geht und Du die Zeit hast für 10 Stunden Schlaf, dann lass Dich nicht verrückt machen.

Es gibt so viele Menschen, denen ein guter, erholsamer Schlaf abhanden gekommen ist - egal wie lang sie im Bett liegen. Also wünsche ich Dir weiterhin guten, gesunden Schlaf, solange Du willst und kannst.

Herzlichst Detlef

Was man als normal ansehen kann, hängt z. B. von deinem Alter ab. Wenn du sehr alt bist, sind 10 Stunden eher über dem Durchschnitt, wenn du sehr jung bist, entspricht es ihm eher.

Acht Stunden schläft ein Erwachsener durchschnittlich. Die Spannbreite, die als normal zu bezeichnen ist, kann sehr groß sein. Das reicht von vielleicht vier bis zu vierzehn Stunden. Napoleon soll nur vier, Albert Einstein zwölf Stunden geschlafen haben.

Zum Hausarzt könntest du gehen, wenn sich dein Schlafbedürfnis auf unerklärliche Weise gesteigert hat.

habe erst heute einen wissenschaftlichen Vortrag gehört, indem zur Schlafdauer Stellung genommen wurde. Wenn Du Teenager bist, sollten 9 Std. ausreichen. Bei Erwachsenen sind 10 Std schädlicher als 4-5 Std. Ein zuviel an Schlaf ist ungünstiger für den Körper und das Gehirn als zu wenig. Man kann sich andere Gewohnheiten aneignen. Vielleicht hast du irgendeinen Mangel und solltest mal einen Bluttest machen lassen.

Was möchtest Du wissen?