Ich schlafe nachts zwar, aber morgens wach ich auf und fühl mich total platt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mit einem Arzt darüber sprechen. Das ist nicht normal. Das deutet eher auf eine psychische Reaktion Deiner Unzufriedenheit hin.

so gehts glaub ich jedem am morgen :) mach dir nicht zuviele gedanken!entweder kann es wirklich sein eisen mangel also bei gelegenheit mal ein blutbild machen!bin schon seit dem kindergarten ein morgenmuffel und will nicht aufstehn auch wenn i vielleicht 12 stunden schlafe :) arbeite seit 5 jahren im büro und steh noch früher auf und geh noch viel viel später ins bett und für mich ists ne richtige qual meistens und ein echter kampf aber da muss man durch keiner steht gerne auf!ein paar vitamine über den tag verteilt am abend nichts schweres mehr essen (weil dann der tiefschlaf nicht so intensiv ist)!das mit der toilette würde mir sorgen machen auch wenns immer schon so war!hau dich mal zum arzt lass ein blutbild machen und erzähl ihm dast immer wach wirst (vorm bett gehn nochmal toilette und nicht so viel trinken vorm schlafen vielleicht) dann hast gewissheit

Ich kämpfe auch schon seit vielen Monaten mit diesem Problem. Der sinnvollste Hinweis, den ich kürzlich bekommen habe, war der Ratschlag mir eine neue Matratze zu kaufen. Das werde ich nun auch tun, nachdem ich verschiedene Berichte von Betroffenen und Ärzten gelesen habe, die belegen, wie gravierend die Auswirkungen einer überalterten Matratze sein können. Ich hoffe, es wird helfen. Vielleicht ist deine Matratze ja ebenfalls schon ein bissl zu alt?

Mh ich glaub das trifft eher nicht zu. Meine Matratze ist erst 3 Monate alt. aber danke für den ratschlag

0

Was möchtest Du wissen?