Ich schiele - warum machen sich manche darüber lustig?

10 Antworten

Hallo, IndianerJones1.

Du bist anders - das reicht ihnen bereits als Grund.

Naja, und Schieler fallen besonders auf, weil ihr Problem deutlich sichtbar ist.

Kenn ich als Selbiger auch und machte mir im Lauf des Lebens das Motto zu eigen: was mich nicht umbringt, macht mich hart!, litt aber als Kind stark drunter, denn Kinder sind einfach bösartig, treten sie als Meute gegen jemanden an.

Die Dummbeutel haben einfach nix besseres zu tun und überspielen so, wie armselig sie selbst doch sind.

GlG und: bleib stark, denn es geht vorbei.

"Was dich nicht umbringt, macht dich hart/stärker!" - ein Spruch, den ich jeden ans Herz legen würde. Das ist wirklich wahr. Sehr gut geschrieben. :)

2

Eine Freundin von mir schielt immer leicht. Und wenn sie liest, wird es deutlicher.

Ja, passiert halt. Ausgelacht hatte sie da niemand, obwohl wir damals auch noch was jünger waren und in einer Klasse vieler pubertierenden Affen steckten. Hat die nicht gejuckt.

Heute ist es sogar so, dass einige ihr schielen niedlich finden. Naja, ich finde es weder niedlich noch schlimm. Ich hab sie so kennengelernt.

Sie kann aber auch über sich selbst lachen und bringt gerne so platte Sprüche, wenn sie einen genau ansieht wie: "Sag mal, schiel ich?"

Ich denke mal, ihre Selbstironie hilft ihr auch, sich zu akzeptieren und die Sprüche von außerhalb (wenn welche kommen) nicht ernst zu nehmen.

Warum die anderen bei dir lachen, kann einfach Unbeholfenheit sein oder die Tatsache, dass sie es einfach witzig finden. Mit dem schielen wird auch oft das Lustige verbunden wie z.b. Grimassen schneiden und schielen. Lustige, schielende Rollen in Filmen usw.

Was aber nicht heißen muss, dass sie es schlimm finden oder dich direkt auslachen. Ich kenne jetzt dein Umfeld nicht.

Auch kann es sein, dass du dich vllt ein bisschen reinsteigerst, weil du es als schlimm betrachtest. Lache doch einfach über dich selbst und nehme es nicht so ernst. Wenn dein Umfeld merkt, dass es dich nicht trifft, hören sie auch von alleine auf.

LG

Zu lachen ist vielleicht nur ihre unreife Art mit ihrer eigenen Unsicherheit fertig zu werden.

Sie wissen nicht, wie das ist, wissen nicht, ob das weh tut, wissen nicht, wie sie mit Dir umgehen sollen, also lachen sie.

Dazu kommt noch, dass schielende Menschen und Tiere in vielen Filmen eine "lustige" Rolle haben. Das hat die Art, wie man schielende Menschen sieht, wahrscheinlich auch geprägt.

Ja, und der Serienheld aus Daktari, die schielende Löwe, trug besonders dazu bei.

Vor allem, wenn man seine Wahrnehmung versuchte, dar zu stellen: Doppelbilder, welche sich ineinander schieben, wie bei einem Besoffenen. (diese Sicht kenn ich auch, :D)

So sieht ein Schieler nicht.

Das Hirn sucht sich ein Primärauge aus und sieht damit, werden die Bilder des schwächeren Auges einfach überlagert, weshalb ich etwa nie in einen 3-D Film zu gehen brauche: ich sehe 2 D dort und im Alltag quasi 2 1/2 D, wobei ich Entfernungen trotzdem sehr gut abschätzen kann. 

3

Was möchtest Du wissen?