Ich schaukel mein baby im schlaf wie kann ich es ändern

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,wie alt sind denn die drei kinder? Davon hängen ua. die Möglichkeiten ab.Antwort?

6 jahre 2 jahre und 7 monate

0
@paige21

Jmd hat oben schon Rituale angesprochen. Wenn Du zB.die älteren Kinder ins Bett bringst könntest Du den Kleinen mitnehmen. Egal, ob Du etwas singst oder vorliest, er wäre mit dabei und spürt Dich und hört Dich plappern, denn er versteht Dich ja inhaltsmäßig nicht, wenn Du mit den Größeren sprichst. Und völlig ohne schaukeln wird er zB. beim Vorlesen einschlafen, weil es monoton klingt. Dann kannst Du ihn während des Lesens unter einem Vorwand ablegen, zB. zu seinem Schwesterchen. Da ist er in Sicherheit und Du bist ja dabei. Dann hast Du ihn vom Arm. Gib ihm etwas in die Hand und lese wie immer. In beiden Fällen mußt Du ihn vorsichtig in sein eigenes Bettchen legen. Du kannst Dich auch zum lesen oder quatschen auf den Boden legen und den Kleinen zu Dir auf den Bauch, er wird einschlafen... Aber geniesse trotzdem die Zeit des Kuscheln und Schaukelns, sie geht so schnell vorbei...LG

0
@Katwolfxx

genißen tue ich es immer ich kuschel und schmusse sehr viel mit meine baby's ;-) das lass ich mir auch nicht nehmen danke für dein tip ich werde es mal so machen danke

0

Oder mach's wie die Leute anderswo auf der Welt: Kind auf dem Rücken im Tragetuch oder einer Tragehilfe einschlafen lassen. Mache ich gerade noch so, weil der Kleine (14 Monate inzwischen), sonst ewig feiert, obwohl er totmüde ist. Ich hab ihn im MeiTai (ist eine Tragehilfe, die man auch selbernähen kann) und da schläft er ruchzuck ein, während ich noch die Küche aufräume. Dann leg ich ihn schlafend in sein Bett ab. Am besten nach ca. 10 Minuten, da schläft er am tiefsten. Sehr stresssparend!

eine bekannte ihr Baby kam auch zu früh es waren aber 3.Monate soweit ich weiss die kleine hatte ganz schoen glück wär sie ein tag zu früh gekommen wär sie wohl tot...sie ist jetzt auch total verogen..aber weisst du was?!ich denke du solltest dein baby weiter so behandeln wie bis her;)

WS bedeutet genau der Hinweis Tragkraft bei Kinder Schaukeln?

Hallo, Wir sind auf der Suche nach einer Schaukel für den Garten. Vom Platz her geht nur eine Schaukel mit nur einem Sitz. In den Beschreibungen steht was von Tragkraft 50 kg/Brett. Mein Sohn ist 3 meine Tochter 11. Es gibt ja Bretter für schaukeln da steht Tragkraft 100kg. Wir liebäugeln mit einer Schaukel von Kettler. Wenn wir da ein stabileres Brett dran machen hält das die Schaukel aus? Ich habe mich umgeschaut und bei allen schaukeln steht Tragkraft 50kg allerdings kann man Bretter einzeln kaufen da steht dann 100. Kann mir jemand da weiter helfen? LG Sandra

...zur Frage

Uralte Schaukelgerüst erneuern

hallo zusammen,

wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und haben einen Gemeinschaftsgarten. In diesem steht ein Schaukelgerüst, selbst gebaut aus Stahlträgern, 50 Jahre alt, inzwischen vollkommen verrostet mit Querstreben am Boden. Unser Problem: Die Kinder haben kaum Platz, um wilder zu schaukeln, da die Stahlträger auf jeder Seite nur ca. 30-40 cm von der Schaukel entfernt sind, wenn die Kinder mal in Schieflage schaukeln, könne sie ohne weiteres an die Stahlträger stoßen. Der Vermieter besteht jedoch darauf, dass dieses Teil im Garten bleibt, die Mietergemeinschaft würde dieses Gerüst gerne auf eigene Kosten ausgraben, entsorgen und eine neue Schaukel aufbauen. Wir können nicht verstehen, warum der Vermieter sich weigert, wo ihm soch keine Kosten entstehen?! Können wir darauf bestehen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Merkwürdige Phobie, die glaube ich nur ich habe...

Ich weiß noch nicht mal, ob es eine Phobie ist oder eine andere Bezeichnung hat, aber ich weiß, dass es immer schlimmer wird und ich sehr darunter leide.

Alsoo, schon seit meiner Kindheit bekomme ich an manchen Zeiten eine Art ''Angst'' wenn ich schaukelde, pendelnde oder zitternde Bewegungen sehe oder ich z.B. diese metallischen Klaenge höre. Besonders kritisch wird es bei Dingen, die sich drehen herumpendeln. Meine Eltern haben sich anscheinend schon damals damit abgefunden, dass ihr Kind etwas seltsam ist und weint, wenn es schaukelnde Lampen sieht oder anstelle sich zu schaukeln, darauf wartet, dass die anderen von den Schaukeln hinuntersteigen, damit sie die erstmal zum stehen bringen kann. Ja, und das ist noch heute so. Ich bin 24.

Mir wurde immer gesagt, dass es mit der Zeit weniger werden würde. Also hatte ich keine andere Wahl, als meine komische Störung einfach zu ignorieren und so zutun, als sei nichts. Innerlich macht es mich natürlich kaputt, aber da ich ja versuche so auszuschauen, als waere ich normal, nimmt das jetzt keiner mehr wirklich ernst, wenn ich noch davon rede. Meine Mutter denkt sogar manchmal, dass ich das mache, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wie dem auch sei. Diese Angst kommt immer dann, wenn ich sehr erschöpft, müde oder gestresst bin. Wobei ich noch hinzufügen muss, dass ich seit meiner Kindheit unter Schlafstörungen leide, die ebenfalls von meinen Eltern als normal angesehen wurden. Alles ginge mit der Zeit weg. Diesen Text schreibe ich grad mit nur 3 Stunden schlaf. Ich kann nicht einschlafen, und wenn ich dann mal einschlafe habe ich Alptraume. So und den Tag darauf machen mich diese ganzen wackelnden Dinge wütend. Wenn keiner da ist, bringe ich sie zum Stehen.

Nun kommt auch so langsam das Alter und in ein paar Jahren werde ich Kinder habe, die bestimmt mal schaukeln wollen. Oder die im Laufe der Zeit vielleicht Hobbies haben werden wie Schlagzeug spielen und so weiter und so fort. Ich kenn mich schon und sehe mich, wie ich da auch wieder versuchen werde, meine Angst zu ignorieren, doch das wird die Sache nur noch schlimmer machen. So wie jetzt auch. Mein Bruder boxt und bekommt nur von mir Unterstützung. Ich hasse diesen Boxsack. Ich hasse es, wenn es quietschend rummschaukelt. Aber ich reiß mich zusammen, weil ich meinen Bruder liebe und ihn bei Allem unterstützen will. Und wenn ich dann mal feiern bin und alles sich dreht, versuche ich auch nichts anmerken zu lassen. Ja, aber so geht es auch nicht. Ich weiß nicht weiter und habe auch Angst davor, zum Psychologen zu gehen, weil der mich wohl höchstwahrscheinlich auch nicht ernst nehmen wird. Ich habe so viel im Internet recherchiert und weit und breit keine andere Person gefunden, die von einem aehnlichen Problem berichtet hat.

Tut mir leid für den langen Text und ich würde mich sehr über Ratschlaege freuen. Noch schöner waere es eigentlich, endlich mal eine Person zu finden, die das selbe hatte und weiß, wie man es los wird... Ich bin am Verzweifeln.

...zur Frage

Ich schaukle (Jaktation) mich mit 30 immer noch in den Schlaf?

Hallo zusammen,

ich bin nun 30 Jahre alt und wende mich zum aller ersten mal mit meinem Problem an die "Öffentlichkeit".

Muss ehrlich gesagt gestehen das ich dachte, ich sei der einzige mit diesem Problem, jedoch bin ich allem Anschein nicht alleine. Erst heute habe ich herausgefunden dass der Fachbegriff hierfür "Jaktation" heißt.

Ich weiß nicht wann es mit dem schaukeln angefangen hat, vermutlich schon als ich 2 - 3 Jahre alt war. Ich liege meistens seitlich, lege das Kissen zwischen meinen Arm und Kopf und fange an mich in den Schlaf zu schaukeln. Das schaukeln kann sogar bis zu 30 min. gehen. Es gibt mir das Gefühl somit besser einschlafen zu können und nun tue ich das mit meinen 30 Jahren immer noch. Schaukeln tue ich inzwischen nur noch sobald ich einschlafe. Wenn ich mit meiner Frau zu Bett gehe unterdrücke ich es mir bis ich Nachts erneut aufwache und mich dabei ertappe wie ich erneut damit beginne.

Meine Familie weiß das natürlich und meine Frau inzwischen auch :), nichtsdestotrotz schäme ich mich dafür, wenn meine Eltern zum Beispiel späßle machen und zu meiner Frau sagen "weißt du dein Mann hat sich immer wie ein Baby in den Schlaf gewogen".

Habe wirklich keine Ahnung woher das kommt, obwohl ich eine sehr schöne Kindheit hatte und meine Eltern vor allem sehr liebe. Aber irgendwie scheint es sich bei mir verfestigt zu haben.

Kennt sonst noch jemand dieses Problem, bzw. wie geht ihr damit um oder habt Ratschläge?

Ich freue mich auf eure Rückmeldung.

...zur Frage

Astrid Lindgren Lieder

**

Ich habe schon das "Astrid Lindgren Liederbuch", aber hier stehen leider auch nicht alle Astrid Lindgren Lieder drin. Zum Beispiel gibt es wunderschöne Lieder aus "Wir Kinder aus Bullerbü" oder das "Wir schaukeln unsere Bienchen, oha jaja..." -Lied aus Madita, wo Madita und Mia mit Essig "balsamiert" in der Schaukel sitzen. Gibt es irgendeine Chance an die ganzen Lieder bzw an die Liedtexte zu kommen?

**

...zur Frage

Kann man gefahrlos eine Schaukel im Kinderzimmer anbringen?

Bei Ikea gibt es ja zum Beispiel Schaukeln für die Montage im Kinderzimmer bzw. in der Wohnung. Kann man so eine Schaukel bedenkenlos im Kinderzimmer anbringen oder ist die Gefahr zu groß, dass sich die Kinder verletzen? Wie steht ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?