Ich schaffe nicht das rauchen aufzuhören

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

GLÜCKWUNSCH zu Deinem Entschluss. - Nur nicht aufgeben. Vermutlich warst Du auf Deinen Autopiloten in Dir reingefallen (dazu gleich mehr).

Lies meine ausführliche Antwort an EllaElla1994, die auch mit dem Rauchen aufhören wollte:

http://www.gutefrage.net/frage/effektivste-methode-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren#answer125899089

Klickst Du den ersten Link an, sieh Dir das informative und sehr unterhaltsame Video mit dem Coach an. Darunter findest Du eine Liste, wie sich der Körper nach dem Rauchstopp erholt.

Klickst Du den zweiten Link an, kriegst Du noch mehr Infos und hilfreiche Hinweise. - Hier findest Du auch meine Ausführung zum Autopiloten in uns.

Für den Fall, dass Du weitere Hilfe wünschst: Dass viele Krankenkassen Nichtraucherkurse anbieten, weißt Du vielleicht. Auch bei Drogenberatungen kann man danach fragen.

Mehrmals habe ich hier auf Gutefrage Berichte von Usern gelesen, die eines Tages erkannten, dass sie Sklave der Tabakindustrie sind und dafür auch noch einen Haufen Geld ausgegeben hatten. - Das machte sie so zornig, dass sie von einem zum anderen Tag mit dem Rauchen aufhörten. Mehrere von ihnen schrieben, dass sie wenige oder sogar keine Entzugserscheinungen hatten, auch starke Es-Raucher und nun Nichtraucher berichteten davon.

Falls sich mal eine Art Schmacht meldet, dann hilft es, dem Teil des Unterbewusstseins, das für Sucht zuständig ist, hörbar oder still in sich hinein in festem, freundlichen Ton zu sagen:

"HEUTE nicht"

Das ist für diesen Teil ein überschaubarer Zeitrahmen.

Auch helfen dann körperliche Aktivitäten wie um den Block laufen oder (wenn man das Haus nicht verlassen kann), Treppen rauf und runter. - Auch Seil springen ist gute Alternative - für gute Infos dazu google mit

richtig seil springen

wobei der Vorteil dabei ist, dass Du dieses kleine Fitness-Gerät stets bei Dir haben kannst.

Es gibt Emotionen, die gern im Verborgenen wirken, dazu gehört auch so ein Schmacht. Die mögen es gar nicht gern, klar beobachtet zu werden. Solche Gefühle halten sich nicht lange, und sie sind wellenförmig. Beobachtet man sie, kann es sehr interessant sein, wie sie wellenförmig an- und abschwellen, sich auch mal aufbäumen und dann erstmal wieder verschwinden. Solche Phänomene bei sich zu beobachten finde ich sehr spannend.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein drogenfreies und schönes Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyracus
01.09.2014, 22:46

Wenn Du Dir mit Kaugummis helfen willst, empfehle ich Dir, Kaugummi mit Xylitol (Apotheke). Xylitol (auch Xylit genannt) ist zahnschonend, besser: zahnpflegend, weil die Karies-Bakterien Xylitol nicht verarbeiten können - man kann auch sagen: Sie verhungern dann am gedeckten Tisch ;-)) - Auch Zahnstein verringert sich dadurch (davon wird berichtet und ist auch meine Erfahrung). Es gibt sogar Zahnpasta mit Xylitol, die man in Drogerie-Märkten bekommt (meine heißt Lavera).

Es gibt Kaugummis mit Xylitol, die sehr starken Eigengeschmack haben. Freunde von mir mögen sie gern, ich nicht so. Ich mag lieber die mit mildem Geschmack, die in den Bachblüten-Tönnchen sind.

Google dazu mit apo rot und gib in die Suchzeile ein

kaugummi xylitol (die Reihenfolge genau so).

Dir werden so alle Kaugummis mit Xylitol gezeigt. Klickst Du die einzelnen an, bekommst Du Infos wie Zutatenliste dazu. - Die, die ich probierte und dann den Freunden schenkte, waren die in den Röhrchen von miradent. Die Bachblüten-Kaugummis werden dort auch gezeigt. - (Du siehst da auch Kaugummis mit Xylitol plus andere Süßstoffe - die würde ich nicht nehmen, Süßstoffen allgemein traue ich nicht.)

Bei den Bachblüten kann Dich die Sorte „im Notfall“ (auch Rescue genannt = das gelbliche Tönnchen) beim Rauchstopp dahingehend unterstützen, indem Du besser in Deiner inneren Balance bleibst / kommst.

(Diese Kaugummis bekommst Du in jeder Apotheke - hier wird es nur sehr gut erklärt.)

.

Um Unterstützung für seelische Balance zu bekommen, können Dir auch die Bachblüten Rescue Perls helfen. Entgegen den Rescue-Tropfen sind diese Perlen ohne Alkohol.

Bachblüten haben ihren Namen von dem englischen Arzt Dr. Bach, der entdeckte, wie man Essenzen aus Blüten gewinnen kann, die bei seelischem Gleichgewicht helfen können. - Um mehr über ihn zu erfahren, google mit

wer ist dr. bach

und mit

dr. bach leben und wirken

Für schwierige Situationen oder wenn man einen schwierigen Termin vor sich hat wie zum Beispiel eine Klassenarbeit, ein Bewerbungsgespräch, ein anderes Gespräch, das ungemütlich zu werden droht, auch bei anderen aufkommenden Ängsten hat Dr. Bach eine Mischung von Blütenessenzen zusammengestellt, die er Rescue Remedy nannte (Notfall-Helfer oder auch Notfalltropfen). - Die Tropfen werden mit Alkohol haltbar gemacht. - Ich selbst bevorzuge die Perls = Perlen ohne Alkohol. Einfach eine Perle unter die Zunge legen und warten, bis sie sich aufgelöst hat. Denn die Wirkstoffe werden über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Ich nehme sie zum Beispiel vor einem Zahnarzttermin: eine zu Hause und eine im Wartezimmer in der Praxis. Oder wenn ich aus anderen Gründen in einer Situation bin, die mir Angst macht oder mich sehr aufregt. - Ich mache wirklich beste Erfahrungen damit. Auch Freunde helfen sich damit und sind immer wieder froh, dass die so gut helfen.

.

Um mehr zu Xylitol zu erfahren, google mit:

xylitol die süße rettung?

und klick bei nexus-magazin.de an

Alle 7 Seiten sind sehr interessant.

Google auch mit

xylitol für zähne

0
Kommentar von cyracus
03.09.2014, 16:17

Danke fürs Sternchen - ҉ •◝✿⊱ (¯'•.¸(¯'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿◝• ҉

0

Hallo triskan90,

ganz gut kann ich dich verstehen. Man erkennt, welch ungute Gewohnheit, ja Sucht dieses Rauchen ist, und versucht es und versucht es immer wieder. So wie du habe ich früh (mit 14) angefangen, und habe immerhin 37 Jahre geraucht. Nun bin ich froh, dass ich 8 Jahre und 2 Monate schon nikotinfrei bin.

Ein guter Tipp gleich am Anfang: Gib bitte nicht auf, egal wie oft du probierst, aufzuhören. Es muss beim Aufhören unbedingt der Willen da sein, wirklich aufzuhören. Das kann dauern!

Hier noch ein kleiner Tipp, möglich dass er dir hilft, hoffe ich zumindest.

http://www.gutefrage.net/nutzer/asteppert/tipps/neue/1

Viel Erfolg und Kraft wünsche ich dir,

Gruß Alfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von triskan90
03.09.2014, 22:50

Vielen dank für deine Antwort:)

0

Lenk dich ab, mach Sport oder zock ne Runde, triff dich mit Freunden. Wenn es so nicht klappt, kauf dir so Zigaretten ohne Nikotin, das hat meiner Mutter zumind. sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht so schwer. Das Rauchen schwer ist aufzuhören ist ein Gerücht der Tabakindustrie damit weniger Leute versuchen es aufzuhören. Placebo und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asteppert
03.09.2014, 12:03

@JAVADB,

so wie du das schreibst, kann ich dir keinesfalls zustimmen. Jeder Mensch ist zwar anders, so fällt es manchem vielleicht leichter, aufzuhören, manchen wird es schwerer fallen.

Rauchen und deine gewagte Theorie vom Placeboeffekt, das passt nicht zusammen. Das Nikotin macht ähnlich süchtig wie HEROIN! Das zeigten Laborversuche, und zwar schon seit langem.

Gruß Alfred

0

Überwinde den inneren Schweinehund mach Sport und kau Kaugummis viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Triskan90, Mir geht es so wie dir, ich weiß was du grade durch machst ich bin auch momentan auf der suche nach Tipps die schlechte Angewohnheit (rauchen) aufzugeben. Würde mich freuen wenn du mir schreiben könntest was dir beim aufhören geholfen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-Wohnst du mit jemandem zusammen? Wenn ja, bitte die Person um Hilfe. Immer wenn du dir Kippen kaufst soll er/sie sie dir weg nehmen.

-Du kannst dich auch an einen Arzt wenden.

-Die eine E-Zigarette kaufen (aber bitte keine billigteile denn die gehen schnell kaputt und du kannst dir eine Blutvergiftung holen)

-Nikotinpflaster in der Apotheke kaufen.

-Rechne mal aus was du im Monat für Zigaretten bezahlt. Jedes mal wenn du das Verlangen hast dir welche zu kaufen und es nicht tust, leg das Geld beiseite. Am besten in eine große Spardose auf die du schreibst wofür du das Geld sparst (z.B) ein schöner Urlaub.

-Eine weitere möglichkeit wären Hypnose. Mein Vater hat nach 30 Jahren Kettenrauchen nach ein paar Hypnosesitzungen komplett aufgehört und das jetzt schon seit 2 Jahren.

Es gibt wirklich sehr viele Möglichkeiten. Wenn du eine Packung da hast, dann wirf sie weg, brech die Teile auseinander und ab in den Müll. Denke immer wieder daran warum du aufhören willst.

Viel Glück ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyracus
01.09.2014, 22:49

Der um Hilfe bittende User ist 15 - was soll denn der Arzt machen?

Und zur E-Zigarette: NIEMAND darf einem Minderjährigen die verkaufen!!! - Und das ist auch gut so.

Auch Nikotinpflaster darf kein Apotheker an Minderjährige verkaufen! - Auch das ist gut so.

Bitte achte darauf, wenn hier Minderjährige um Hilfe für den Rauchstopp bitten.

0

Was möchtest Du wissen?