Ich schaffe es nicht abzunehmen.hilfe?

3 Antworten

1. Das Gewicht sagt eigentlich kaum etwas über dich aus. Dein BMI liegt im Normalbereich. Außerdem könnten auch deine Muskeln dafür verantwortlich sein, dass du schwerer wirst, obwohl du Sport machst (ist ja durchaus erwünscht).

2. Sollte es wirklich mehr Fett als Muskeln sein, dann könnte es sein, dass du vielleicht zu viel Sport treibst.

3. Es könnten auch Wassereinlagerungen sein.

4. Trifft von 1 - 3 nichts zu, dann hast du eben doch noch an ein, zwei Schrauben zu drehen.

Man kann aber keine Ferndiagnose stellen. Wie sieht ein normaler Tag aus? Wie lang machst du (welchen) Sport, was isst und trinkst du, wie lange schläfst du etc.?

Im Übrigen ist fit das neue Sexy. Mach dir also keinen Stress.

Also mein Tag ist eigentlich ganz ausgewogen. Ich trinke bis zu 2 Liter am Tag und Mache im Wechsel sport.ein Tag Krafttraining und ein Tag cardio. Ich achte immer drauf ,dass ich in der Woche Fisch und weißes Fleisch esse. Ich esse viel Gemüse und abends was leichtes wie Magerquark oder ein körnerbrötchen mit frischkäse. Also ich sehe ja Änderungen an meinen Körper aber es geht alles viel zu langsam. Ich erreiche nicht die Ziele die ich mir erhoffe

0
@Celina51099

Was trinkst du? Wasser, Tee (gesüßt oder ungesüßt), Softdrinks (auch Zero und Light), Säfte, Milch?

Langen deine Kalorien? Die braucht dein Körper nämlich, um zu funktionieren. Sonst fährt er irgendwann den Stoffwechsel runter, wenn er nicht genug bekommt. Die Folge daraus ist dann, dass dein Körper nicht erst bei bspw. 3000 kcal Fett ansetzt, sondern schon ab bspw. 1500.

Zum Sport: Man kann auch zu viel machen. Der Muskel wächst nicht im Training, sondern während der Regeneration. Wenn du ihm seine Zeit nicht lässt, wird er dir irgendwann in Form von Verletzungen komplett den Dienst versagen.

Nachhaltig abnehmen oder allgemein gesund leben ist kein kurzer Sprint, sondern ein Marathon. Wichtig ist, dass dir der Sport wie auch die Ernährung ein gutes Gefühl vermitteln, welches du übrigens nicht von deinem Gewicht (Muskeln, Wasser) bestimmen lassen solltest.

P.S.: Glaub bitte nicht die "Fett-macht-fett"-Lüge. Dein Körper braucht Fett. Theoretisch könnte er ohne Kohlenhydrate auskommen, weil er den überlebenswichtigen Zucker (Glucose) auch in der Leber selbst herstellen kann. Dieser Vorgang nennt sich "Ketose" (Anabole Diät, Atkins usw.).

0

Hallo,
stell dir das so vor:
Der Körper hat drei Hauptlieferanten:
Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette.
Zuerst werden die Kohlenhydrate und Eiweiße verzerrt (Speicher).
Erst DANN gehts an die Fette (Speicher)
Also musst du erstere beiden etwas reduzieren;) (Fette natürlich komplett weglassen)
Hoffe ich konnte helfen;)

Lass bloß nicht das Fett weg! Verzichte lieber auf minderwertige Kohlenhydrate aus Fertigprodukten und Weißmehl!

1

Wenn du dich genügend bewegst, dann kann es eigentlich nur an deiner Ernährung liegen.

Nein,das ist es nicht. Ich ernähre mich sehr gut und achte sehr drauf

0

Was möchtest Du wissen?