ich schaffe es einfach nicht,hat jemand tipps :,(?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo :)

Also mir geht das genauso. Beziehungsweise GING mir so. Ich habe ständig essen im Kopf gehabt und ertappte mich jedes Mal wenn ich mir einen Keks klaute oder eine Schüssel Cornflakes. Ich hasste mich danach dafür und  schämte mich... oder war deprimiert. Ich glaube du weißt was ich meine. Ich bin nicht besonders sportlich und habe auch nie die Motivation dazu mich aufzurempeln und etwas gegen meinen Bauchspeck zu tun (übrigens würde ich meinen Körper so ähnlich wie deinen beschreiben)....

Ich will dir nicht gleich Angst machen und behaupten, dass du die Fresssucht hast.

versuchs erst mal von selbst es zu lösen...wie ich :) ich erzähl mal wies bei mir war.

Ich habe mir eine Sportart ausgesucht, die mir Spaß macht und was bringen tut sie auch. Und zwar Seil springen. Ich will nicht sagen, dass du anfangen sollst Seil zu springen, aber vielleicht gibt es ja was, was dir Spaß machen könnte. Wenn du erst richtig ins Schwitzen kommst, bist du danach total stolz auf dich und hast auch gar nicht das Verlangen was zu essen. Sonst hast du dich doch ganz umsonst angestrengt...

so hab ich angefangen... leider hatte ich manchmal immernoch diese fiesen Fressanfälle auf die ich nicht stolz bin... ich fragte mich wie man sooo viel essen kannn wie ich '-' ...

Ich habe mich auf die Probe gestellt. ich stand in der küche, war kurz davor diese tafel schockolade zu greifen... ich legte sie wieder zurück

denn ich denke, wenn du etwas wirklich willst, dann schaffst du das!

Ich war stolz am nächsten morgen, wenn ich den abend davor nichts süßes oder wenig aber gesund gegessen habe...

wenn du die ersten ergebnisse siehst, motiviert dich das umso mehr

ich wünsche dir viel Glück :) ich hoffe ich konnte helfen..

halte dir immer deine ziele vor augen und du wirst er erreichen, wenn du es wirklich willst

gruß, nici

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um die Antwort von xWweihnachtsmann aufzugreifen, abschrecken ist wirklich ein gutes Mittel. Mach einen Termin in der nächsten Diabetologie aus und lass deine Blutwerte überprüfen. Allein wie sich die meisten ällteren Herrschaften die Treppe hochschleppen, oft in die Praxis kommen müssen, Buch führen und die sichtbaren Folgeerkrankungen meistern müssen, ist ein Bild, dass man nicht so schnell aus dem Kopf bekommt.
Mir tun diese Menschen sehr leid, und ich möchte nicht an diesen Punkt kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Hände Süßes sind okay! Wenn du Lust auf was süßes hast, iss süßes obst oder trink nen Saft!
Sag doch deinen Eltern, sie sollen nicht so viel Süßes kaufen! Und steig auf Zartbitterschokolade um! Oder auf Schokolade mit 80% Kakao! Wenn du die eine Weile isst, schmeckt sie dir besser als diese Öde Vollmilchschoki!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin, 

bei meiner Schwester war es so, dass sie eine lange Zeit ebenfalls so ne Phase hatte. Sie war wirklich dick! Irgendwann hat es Klick gemacht und sie hat komplett ihre Ernährung geändert. Morgens Müsli, Mittags Gemüse mit Fisch, fettarmen Fleisch und Reis o.ä. dazu. Und Abends auch Salat mit fettarmen Fleisch oder so. Dazu hat sie viel Sport im Sportstudio gemacht. Ach ja, wichtig: Abends keine Kohlenhydrate. Nach 2 Monaten ist ihr bewusst gewesen, wenn sie Süßigkeiten isst, nimmt sie nur unnötig zu. Also sie dachte sich: Brauche ich das wirklich? Und ich muss sagen, sie hält das super durch und hat echt viel abgenommen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüses kannst du knabbern, du darfst ja trotzdem einmal am tag ne handvoll Süsses genießen. Wenn es dich stört, dass dein Mund leer ist kau Kaugummi. Mach ich abends, wenn ich gelüste bekomme. nicht immer manchmal gebe ich auch nach.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerin75
15.06.2016, 19:27

außerdem führ dir vor Augen, dass das du zuviel habne wirst, ist viel schwerer abzunehmen als reinzuschaufeln

0

halte dir vor augen das du diabetis bekommen kannst und das für den reist deines Lebens.. vielleicht hilft die Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht schreckt dich ja folgendes ab: Dein Körper hortet Fettreserven aus der Nahrung besonders gerne aus den ungesunden Lebensmitteln, die du dir aus dem Naschschrank holst. 

Die haben so unglaublich viel Kalorien, dass er sich sogar die Energiequelle bequem aussuchen kann.

Er nutzt die schnellen Zucker, um die aktuell nötige Energie bereit zu stellen, und hortet die Fette in deinen Fettreserven. So wirst du immer dicker.

Die Fresssucht kenne ich von mir. Diese Lebensmittel machen süchtig, weil sie süchtig machen sollen. Denn du sollst sie kaufen, und dich damit fett mästen. Damit der Umsatz stimmt. 

Das ist leider Absicht. Denn wäre es nicht so, wären sie längst verboten.

Es gibt nur einen sinnvollen Ausweg: Du musst lernen, Süßigkeiten radikal zu ignorieren. Am Besten wäre es, wenn sie nicht mehr gekauft werden. Denn Naschereien sind für jeden, der sie konsumiert ungesund.

Stattdessen solltest du Obst, Salat, Gemüse, Fisch, Eier, mageren Aufschnitt, Nüsse in Maßen, Vollkornprodukte und magere Milchprodukte essen.

Ich dachte auch, dass ich es nicht schaffen würde. Aber ich war/bin konsequent beim Einkaufen, und laufe an der Naschecke ohne Blicke vorbei. Nach etwa 2 Wochen wirst du merken, dass du Süßigkeiten nicht mehr brauchst. 

Oberste Priorität sollte es haben, nicht ständig essen zu wollen. Man kann sich das ständige Essen abgewöhnen, indem man konsequent 3 feste Mahlzeiten zu sich nimmt, und nichts mehr nebenbei in den Mund steckt. 

Kaugummis können helfen.

Natürlich ist es nicht so einfach, gesunde Alternativen zu finden, die schmecken. 

Joghurt mit Obst und Süßstoff statt Monte (Es gibt Eiweißpulver mit Schokogeschmack; Myprotein Schoko Nuss schmeckt wie Monte), normale Haferflocken statt Kelloggs Smacks, Magerquark statt Butter, Magerjoghurt statt Bauer Joghurt usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey! mir ging es in diesem alter genauso wie dir und ich wog damals wohl auch so 66kg auf 163cm. doch ich hab aus langeweile gegessen. 

kannst du deine mutter nicht bitten nichts süßes mehr heim zu tragen? der entzug wird schwer aber nur so kann es klappen. du kannst dir ja jeden zweiten tag einen schokoriegel gönnen (also kinderriegel oder milchschnitte sind eine kleine portion). 

dass dich laufen oder so nicht interessiert, kann ich verstehen. geht mir auch so. hast du freunde mit denen du andere sportarten machen könntest? würde dich ein verein interessieren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht würde es helfen deinen schrank nicht zu füllen. Ich würd dir raten seltener einkaufen zu gehen und wenn du einkaufen gehst dann nicht mit einem leeren bauch. Dann hast du nämlich lust auf alles. Und das bedürfnis etwas im mund zu haben kannst du ja mit einem kaugummi decken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?