Ich schaffe es einfach nicht, morgens aufzustehen - wer hat Tipps?

5 Antworten

Dein Körper braucht Schlaf. Schlafe Du einfach früher. Nimm Dir ein Zeitpunkt mit Zeit. Bleibe ewig wach und schlafe dann früh. Lege Dich um 18 Uhr oder 21 Uhr hin und nach 8 Stunden willst Du aufstehen. Die Kunst ist einfach früher hinlegen. Aber zwinge Dich nie schlafen zu wollen, das frustriert nur nicht schlafen zu können. Ändere den Zeitpunkt einfach zu schlafen.

Stell dir doch zwei Wecker. Einen direkt in deiner Nähe und den Anderen weiter entfernt, sodass du zum Ausschalten aufstehen musst. Zudem mache ich es immer so, dass ich mir nach dem Ausschalten des Weckers die Decke weglege, sodass mir so kalt wird, dass ich freiwillig aufstehe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein Tipp: Pack dein Wecker dahin, wo du nicht einfach rankommst. Also ins Nachbarzimmer, in den Schrank am anderen Ende vom Zimmer. Dann musst du auf jeden Fall aufstehen.

Stell den Wecker weiter weg von dir so dass du aufstehen musst um es auszumachen und mach einen richtig fiesen Ton drauf so dass du damit nicht weiter schlafen könntest.

Wenn du in allem so entscheidungsfreudig bist, sehe ich für deine Selbstständigkeit schwarz.

AstridDerPu

Danke für diesen äußerst hilfreichen Kommentar, Astrid. Ich bin seit 7 Jahren erfolgreich selbstständig .

0

Was möchtest Du wissen?