Ich schaff es nicht meine Ernährung umzustellen!

5 Antworten

Wenn du dir jede Süßigkeit und alles was du gerne isst verbietest, dann ist das kein Wunder, dass du nicht durchhältst. Trotzdem finde ich es immer wieder erschreckend, dass die meisten Menschen mit gesundem Essen etwas wenig leckeres assoziieren, dann kann man entweder nicht kochen oder hat sich sein bisheriges Leben nur mit geschmacksverstärkten Speisen ernährt. Davon solltest du Abstand nehmen, such dir leckere Rezepte aus dem Internet raus (www.Chefkoch.de), mit Gemüse das du magst und lass es nach bester Bewertung sortieren. Iss viel Gemüse und Obst, viele Produkte aus Vollkorn, weniger Fett und weniger Zucker, das heißt also wenig Fleisch und andere tierische Produkte (maximal 300-600 g Fleisch/Fisch/Wurst pro Woche). Vor allem Wasser trinken, keine Limo, wenn du mal welche trinken willst, nimm zuckerfreie. Wenn du mal was veganes probieren willst, was komplett pflanzlich ist, dann schau bei Veganguerilla.de oder Rezeptefuchs.de nach.

Um abzunehmen musst du dich überwinden Gesund zu essen. Du musst ja nicht gleich IMMEr gesund essen, fang doch an jede 2. Malzeit etwas Gesundes zu essen, und das kannst du dann immer steigern..

Du musst nicht unbedingt nur gesundes Zeug essen, um abzunehmen. Es kommt nur darauf an, dass du wenige Fette und wenige Kohlenhydrate zu dir nimmst und wenn du Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann die Richtigen. Außerdem ist es nicht gut seine Ernährung radikal umzustellen. Am besten ist es, wenn du dir nen Ernährungsplan zurecht machst und dann überlegst wie du die Umstellung mit kleinen Schritten zustande bringen kannst.

Kohlenhydrate sind wichtig und sind Fetten immer zu bevorzugen, ein ausgewogenes Verhältnis aus KH/Fetten/Eiweißen ist ca. 50/35/15 %, weshalb es ungesund ist beim Abnehmen täglich sowas wie Putenfleisch oder anderes mageres Fleisch zu essen, weil man als Allesesser ohnehin schon zu viel Eiweiß zu sich nimmt.

0
@Annemaus85

Das stimmt. Aber man kann auch zwischen langsam und schnell verdaulichen Kohlenhydraten unterscheiden. Z.B. Coca Cola vs. Apfel. Dafür gibts ne Menge Tabellen im Internet.

0
@Annemaus85

35% der täglichen kalorien über nahrungsmittel fett sind 875 kcal (bei 2500 kcal/tag), dass ist entscheidend zu viel für eine ernährung die die arterienverkalkung vorbeugen sollte. auch 15% protein sind zu viel, max. 10% wäre richtig

0

Was möchtest Du wissen?