Ich schaff es einfach nicht mit dem Rauchen aufzuhören!?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mein Mann ist auch nicht grade ein Musterbeispiel für Willensstärke, er hat in den 10 Jahren die wir uns kennen so etwa 6x aufgehört^^ Tabletten, Pflaster, Kaugummi, Bücher und ein nutzlose Kurs haben auch bei ihm nichts als Kosten erzeugt.

Seit fast 2 Jahren hat er keine einzige Kippe mehr angerührt, ist komplett auf Dampf umgestiegen. Das wird zwar medienwirksam verteufelt, diversen internationalen Studien nach aber so etwa 95-98% weniger schädlich ist als Rauchen ;) Zu Anfang war er ein echter Dauernuckler, trotz 0% Liquid (es ist ja nicht das Nikotin das süchtig macht!) hat es mich schon dezent genervt ständig im Nebel zu sitzen aber zumindest stinkt es nicht. Seit letztem Winter ist es sehr stark zurückgegangen, die meisten Dampfen sind verkauft und die 2 die noch in Betrieb sind werden kaum mal angerührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es mit Anti-Raucher-Pflaster aus der Apotheke geschafft. Es gibt drei Stärken. Mit dem stärksten fängt man an. Du musst dann sofort mit Rauchen aufhören.

Du musst auch wirklich aufhören   w o l l e n !!

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir gehts genauso wie dir.

ich denke jeden tag, jede stunde ans aufhören und es klappt nicht.

ich kenne 2 aus meiner familie, die haben es beide mit dem medikament champix geschafft, das bekommt man vom hausarzt verschrieben und kostet für 3 monate behandlung ca. 200 euro.

man fängt an, das medikament zu nehmen, ab dem 8. tag ca. bringt einem die zigarette nichts mehr und man hört auf.

aber ob dein arzt dir das verschreibt, weiss ich nicht, weil man eigentlich nicht psychisch vorbelastet sein sollte, wenn man es nimmt. habe ich so gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich weiß soll es am wirksamsten sein, wenn man langsam mit den rauche aufhört. Nehmen wir mal an du rauchst eine Packung am Tag. Dann nimmst du dir für das nächste Monat vor, nur noch 18 Stück zu rauchen. Zwei Zigaretten weniger am Tag kann ja nicht so schwer sein. Und dann verringerst du die Anzahl jeden Monat um 2 Stück bis du komplett rauchfrei bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norwegen96
27.08.2016, 00:48

Danke 

0

probier dich abzulenken und dann gibt es ja noch so ein spray aus der wwerbung, das anscheinend die luft auf das ruchen senken soll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norwegen96
27.08.2016, 00:43

Noch nie probiert aber ob das was bringt...

Einen versuch wärs vielleicht wert

0

Werd dir im Klaren, ob Du wirklich aufhören willst. Wenn nicht Rauch weiter! Falls doch, hol dir Hilfe, notfalls psychologische Hilfe. Und heb kein Geld für irgendwelche Kurse aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Tipp ist: Rauche einfach nur ab und zu. Also nicht jeden Tag. Sondern nur wenn du gerade Lust hast auf eine Zigarette. Ich mache das auch so. Also man muss nicht komplett mit Rauchen aufhören. Aber gelegentlich rauchen finde ich ok. Ich tu das manchmal nach der Schule mit Freunden die auch rauchen. Aber nur so 1-2 Mal die Woche. Das macht Spaß und nicht süchtig. Meine Meinung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Handwerkbursche
27.08.2016, 10:06

Das macht Spaß und nicht süchtigI

Ich kann nur den Kopf schütteln über deine dumme Antwort.

Du bist gerade mal 15 Jahre, hast selbst schon mit 14 das Rauchen angefangen und findest es ok, dass man mit 14 raucht. Das schreibst du ja in deiner Antwort zu dieser Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/ab-wie-viel-jahren-findet-ihr-ist-rauchen-ok#answer-182218725

Gehts noch?

Du weißt gar nicht, was du dir da antust mit deinen Sch*** Zigaretten und dem giftigen Rauch, den du da inhalierst.

Das ist kein "Spaß", sondern voll der Ka*k, den du da machst.

Und wenn Leute aufhören wollen mit diesem Sch***, dann solltest du denen nicht den bescheuerten Rat geben, nur 1-2 Mal die Woche zu rauchen. Davon wird man nämlich auch süchtig. Das hast du nur noch nicht gescheckt.

Aber ich denk mal du bist eh nicht die Hellste!


0

Ich würde auch so gerne aufhören. Es ist echt eine schreckliche Sucht. Was helfen kann, ist Achtsamkeits- Meditation zu machen. Wenn du eine Attacke hast, erkennst du das dann, trittst geistig einen Schritt zurück und betrachtest die Situation. Schaust dir an, wie die Attacke kommt stärker wird und abklingt, anstatt sie zu verdrängen. Du machst sie praktisch zum Meditationsobjekt. Das kann schon helfen, aber Rauchen ist halt echt eine schlimme Sucht. Macht süchtiger als Heroin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach eine Therapie das hilft die dauert um die 3stunden denke ich? und die bekommt dich mit einer  90% Warscheinlichkeit Rauchfrei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norwegen96
27.08.2016, 00:46

Welche Therapie meinen sie? 

Ich würde wirklich alles versuchen

0

Hör einfach auf. Ich weiß, dass das geht! Kauf dir ein Buch darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackahilla
27.08.2016, 00:40

hast du dir denn auch vorher ein buch gekauft, nachdem jemand dir riet, dir ein buch zu kaufen? rauchen ist eine sucht, und menschen gehen damit unterschiedlich um. das kann man nicht pauschalisieren

1
Kommentar von Frage12323
27.08.2016, 01:35

rauchen ist aber keine zwangsstörung sondern eine Wohltat die man beenden kann

0

Was möchtest Du wissen?