Ich schäme mich, das Gebäude des Jobcenters zu betreten, wenn davor Passanten sind. Ist das Mangel an Selbstbewusstsein?

14 Antworten

Hallöchen

Die Gedanken solltest Du versuchen,zu verwerfen...

Und es wird niemanden interessieren,-weil Du Einer von Vielen dort bist...

Jemand,der auf Arbeitssuche ist,braucht sich keinesfalls zu schämen

Ich kann das gut nachvollziehen, weil über die Empfänger und Arbeitslosen schon so viel Häme und Spott geschüttet wurden, obschon dies falsch ist. Es ist schwer darüber zu stehen. In der Zeit als ich das Jobcenter betreten habe, ging es mir ebenso und ich bin generell schon eher selbstbewußt.

Ängste überwindet man indem man ihnen begegnet. Also bleibe das nächste mal einfach eine Weile vorm Jobcenter stehen und halte die Anspannung aus.

Ich denke, niemand verschwendet einen Gedanken daran, was du machst oder warum du es machst.

Auch Menschen mit Arbeit gehen zum Jobcenter, wenn sie zu wenig verdienen bzw Teilzeitbeschäftigt sind. Ich würde mir dabei nichts denken.

Was möchtest Du wissen?