Ich schäme mich (Bitte um Hilfe)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du ein Problem mit deinem Körper hast, dann fange an etwas zu ändern! Und wenn du keine lust hast etwas zu ändern, dann versuche es einfach zu Akzeptieren.

Abzunehmen ist nicht wirklich schwer. Fange an dich über Enährung und Sport zu informieren, kauf dir Bücher und/oder lies dich im Internet schlau, da gibts tausende Seiten. Wenn du mal keine lust hast auf den Sport oder das aneignen von Wissen über den Sport, dann mach trotzdem weiter, immerhin wirst du dich im Nachhinein beschissener fühlen, wenn du einfach aufgibst.

Fange an deine Kalorien zu zählen, mache Ausdauersport und du wirst sehen, dass du in einem Monat 2-4 Kg Abnehmen kannst, wenn du es wirklich willst.

Wenn du dann dünn und immernoch unzufrieden bist, kannst du ja mal überlegen auch mit dem Kraftsport anzufangen. Auch hier wieder: Wissen anzueignen ist unglaublich wichtig, ansonsten kannst du es gleich sein lassen.

Wenn du das ganze durchziehst, wirst du nach spätestens 12 Monaten einen Körper haben, über den du dich nichtmehr aufregen kannst, die Frage ist ob dir der temporäre Schmerz wert ist, dich im Nachhinein dauerhaft wohl zu fühlen, dein Wissen erweitert hast, Selbstdisziplin erlernt hast, Selbstvertrauen, Selbstsicherheit,... die Liste geht endlos weiter! Du musst aus deiner Komfortzone raus und die ersten paar schweren Monate überstehen, danach geht es irgendwann von ganz allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt vielleicht doof, aber schon mal den Schritt zu einem Plastischen Chirurgen gemacht oder wäre das auf keinen Fall eine Option?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann ändere deine Essgewohnheiten und lass Tierprodukte weg, dein aufgeblasener Körper hat damit zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

musst du nicht du bist schön!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?