Wie kann ich mich im Galopp besser halten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was genau nennst du "bissl rumbocken"? Mal nen kleinen Hüpfer? Ein Freudenbocksprung?

Wenn du schon mal galoppiert bist und deine Reitlehrerin es dir zutraut, dann kannst du das ruhig machen. Sie sieht besser wie du mit dem Pferd klar kommst und ob du schon bereit bist für einen kleinen Galopp. Mus ja auch nicht gleich für lange sein. Immer 2-3 Galoppsprünge und dann wieder durchparieren, evtl sogar an der Longe. Vielleicht traust du dich so.

Ich kann dir sagen wenn man die Angst mal überwunden hat ist es gar nicht mehr schlimm. Es ist einfach ein tolles Gefühl dann auf dem Pferd zu sitzen.

Lg MontyReiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastiardti
17.11.2015, 20:51

danke💕 also das pony ärgert gerne andere Pferde und springt dann weg wenn vor ihm dann das Pferd aus schlägt oder so aber jz halte ich ihn immer zurück und dann ist er losgallopiert und !ein Reitlehrer wollte mich letztens verarschen und hat so getan als würde er wollen das ich trabe und hat total getrieben und das pony ist fast losgallopiert aber ich versuche es nächstes mal mit gallopieren danke💕

0

Hey 😉

Ich würde an deiner stelle erst mal vertrauen aufbauen, evtl. Auch an der longe. Zum besseren Sitz helfen auch auf jeder Fall einfach reitstunden an der linge ohne Steigbügel und zügel, wobei nur auf den Sitz geachtet wird. Das stärkt auch super das Vertrauen! 

Wenn das Pferd doch buckeln sollte, versuche nicht nach vorne zu fallen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr die Chance habt ins Gelände zu gehen dann einfach mal einen steilen Berg rauf galoppieren, da können sie nicht buckeln. Wenn ihr dass öfters macht baut ihr Vertrauen auf und schafft das auch auf dem Platz/halle
LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastiardti
17.11.2015, 20:52

danke aber die Möglichkeit haben wir nicht aber ich versuche es nächstes mal mit gallopieren:)

0
Kommentar von PetJana
19.11.2015, 20:33

okay:) viel Glück;)

0

Du musst lernen loszulassen und mitzuschwingen, dann kannst du dich auch "halten". Wenn du dich verkrampfst, dann verkrampft sich auch dein Pferd.

Kann deine Reitlehrerin dich mal an die Longe nehmen? Dabei fällt es leichter, sich auf den Sitz zu konzentrieren, weil du dich um nichts anderes kümmern musst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertrauen zum Pony aufbauen.

erst mal nur longieren lassen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üben....üben....üben......

Ich kann leider nicht einschätzen auf welchem reiterlichen niveau du dich aktuell befindest und weiss nicht was du unter "ein bisschen rumbocken" verstehst.

Vielleicht hilft es dir, wenn du deinen RL bittest, dir einfach mal einige Stunden an der Longe zu geben um etwas mehr Sicherheit zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?