Ich rede,schmatze grunze nachts,zucke mein mund ist weit aufgerissen und die zunge so steif das es schon weh tut.morgens habe ich das gefühl gar nicht geschlaf?

3 Antworten

Vielleicht hast du Atemaussetzer durch das Schnarchen. Lass das bitte beim Arzt abklären.

Mach doch mal ein Film von und wende dich damit an ein Schlaflabor.

Ich schmatze,grunze,spreche nachts.Mein Mund ist weit aufgerissen,mein Kopf verdreht und meine Zunge weit heraus geschoben.Ich rudere mit Armen und Beinen

Woher willst du das alles wissen, wenn du schläfst?

Entzündung neben der Speicheldrüse?

Hi, hab letzte Woche eine Blase unter der Zunge bekommen, also genau neben der Speicheldrüse. Und letzten Dienstag ist die Blase geplatzt oder so, und jetzt hab ich da ein tiefes, Weißes etwas grünes Loch genau unter meiner Zunge. Es tut höllisch weh und wird immer größer und größer. Ich kann meinen Mund nicht mehr weit aufmachen und die Zunge selbst ist auch schwer zu bewegen. Ich hab es mal mit Kamillentee versucht, leider ohne Erfolg. Hättet ihr vielleicht einen Tipp was das sein könnte und was dagegen hilft?

Danke im voraus:)

...zur Frage

Gefühl, dass Zunge leicht gelähmt und zittrig ist und beim Schlucken nach hinten gezogen wird- evt durch "mechanische Reizung" durch Schleimfluß im Rachen?

Manchmal ist es schlimmer, beim Schlucken (als ob gar nix mehr geht und die Zunge sich weigert mitzuarbeiten bzw nach hinten gezogen wird), vorallem, wenn ich grad den Schleim weg geräuspert habe, der seit ein paar Tagen vermehrt auftritt und vielleicht die hintere Wand der Zunge reizt..???

Aber manchmal auch so, ohne Räuspern, z.B. dass die Zunge und auch n bisschen der Rachen auf einmal anschwillt (gefühlt, irgendwie von Innen. Kontrolle im Spiegel ergibt nämlich keinerlei Auffälligkeiten)

Auch fühlt sie sich durchgängig komisch an. Nicht brennend oder schmerzend, ich fühle sie einfach komplett, und hab auch ohne Schlucken das Gefühl, dass sie eher nach hinten" will", und zu weit vom Gaumen oben ist und da nicht hin möchte/kann (weswegen sich das Schlucken u.a. noch gezwungener anfühlt)

Ich muss dazu sagen, dass ich den Schleim (durchsichtig, nur im Rachen, kommt von oben, aber nie aus der Nase vorne raus) seit genau 4,5 Jahren habe und sehr wahrscheinlich psychisch ist, zumindest wurde nichts gefunden. Auch weiß und akzeptiere ich, dass von mir aus alles psychosomatisch ist bei mir. Von mir aus auch die neuen Probleme mit der Zunge.

Aber natürlich hab ich trotzdem Angst, nicht nur vorm Ersticken, sondern trotzdem ein bisschen auch vor ner schlimmen Krankheit wie ASL oder ähnliches. Zungenkrebs hab ich vorgestern aus verschiedenen Gründen irgendwann abgehakt.. Was ich aber beunruhigend finde, dass ich die Zunge nicht komplett still halten kann, wenn ich sie rausstrecke. Und weil ich auch merke, dass es in ihr irgendwie wabert, also impulstechnisch, auch wenn sie brav im Mund liegt. Oder so, kann es nicht gut beschreiben. Über längere Zeit im Mund still bleibt sie auch nicht..

Kann meine Vermutung mit dem vermehrten Schleim stimmen? Zeitraum fällt zumindest zusammen (ca letzten Freitag).. Der Schleim ist übrigens einen Tag nachdem ich ein paar gedankliche Übungen gemacht habe, um meine Psyche zu befreien/ Dinge loszulassen etc., mehr geworden.

Deswegen fühl ich mich eigentlich besser und hab das Gefühl, dass sich alles löst (u.a.der Schleim:-) ) Sogar die stets verstopfte Nase ist freier, kommt mir zumindest sehr sicher so vor.

Nur das mit der Zunge fühlt sich SO schlimm an, dass ich allein deshalb doch schon wieder Panikgefühle bekomme.. :-/ Erkältung hab ich eigentlich nicht.

Kann das trotzdem von Bakterien kommen? Nicht fit fühl ich mich eh seit über 4 Jahren.

Und zum Arzt könnte ich natürlich, aber bin doch eh so oft schon bei Ärzten gewesen. Nervt langsam. Und die schieben es eh auf Stress etc

Noch was: kann es auch vom vegetativen Nervensystems kommen? Oder vom Zähneknirschen /Zunge gegen Zähne drücken? Das mach ich nämlich anscheinend.."Wellen" vorne an Zunge und manchmal Kiefergelenkschmerzen/Knacken

Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe... :-( :-)

...zur Frage

Zungenpiercing untere Kugel zu weit vorne?

Hallo, ich habe mir vor 4 Tagen ein Zungenpiercing stechen lassen. Meine Zunge ist sehr sehr kurz und es ging kaum es überhaupt stechen zu lassen, der Piercer hat es "schief" gestochen, oben weiter hinten als unten. Die untere Kugel stört mich sehr! Ich bin sehr stark am lispeln (obwohl meine Zunge so gut wie garnicht angeschwollen ist) und die Kugel kommt die ganze Zeit beim reden und essen an meine Zähne. Wenn ich meinen Mund zu habe sitzt sie direkt am Zahnfleisch (welches auch sehr wehtut deshalb).
An meiner Zunge (oben) habe ich etwas weißes, es sieht aus wie Eiter. Ist das normal?

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja, hilft ein kürzerer Stab und eine kleinere Kugel oder hört das lispeln gar nicht mehr auf wenn ich es drin habe? Und wann kann ich das piercing wechseln?

Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße ❤️

Ps: ich hoffe ihr könnt Wein bisschen auf dem Bild erkennen. :P

...zur Frage

Trockener mund & aufgerissene zunge?

Ich bin die nacht total oft wach geworden und hatte diesen nicht stillbaren durst und mein mund war so trocken das die haut unter der zunge aufgerissen ist, ich hab über die nacht ein liter wasser getrunken. Wie kann mein mund so trocken sein das meine haug da aufreist obwohl ich die ganze zeit wasser trinke?  Und ich weiß nicht ob das relevant sein könnte aber davor habe ich vielleicht ne halbe flasche rotwein getrunken und 800er paracetamol genommen und 3/4 mal an nem joint gezogen, ja ich weiß das ist nicht gut. & was kann ich gegen die offenen stellen im mund machen? (w/14)

...zur Frage

Zungenbändchen gerissen?

Ich habe meine beste Freundin geküsst und dann habe ich meine Zunge in ihren Mund gesteckt und sie hat auf sie gebissen und ich wollte sie rausziehen dann hat es geschmerzt und ich kann meine Zunge sehr weit nach hinten mschen

...zur Frage

Mpgliche Psychose von Legal Highs?

Hallo brauche dringend euren Rat.

Letzte Woche Mittwoch und Donnerstag habe ich 1 gramm Hexedrone konsumiert.. für die wo das nicht kennen es ist ein Legal High (auch Badesalze genannt) das ähnlich wie Amphetamin wirkt.

Mittwoch und Donnerstag war an schlaf natürlich nicht zu denken.. Freitags konnte ich dann auch nicht schlafen, nach 3 Nächte ohne Schlaf wurde es unangenehm aber alles noch ganz ok..

Samstag Tag 4 konnte ich wieder nicht schlafen, ab da fing ich mir an sorgen zu machen, denn langsam fingen panikatacken an, wurde paranoid füllte mich verfolgt und ich merkte das meine Füsse wie verrückt hin und her zapellten als hätte ich die Kontrolle verloren, ausserdem ziehe ich alle 10sek mit meinem gedicht ungewollt krimasen.

Aber ich dachte mir heute schläfst du und alles wieder gut.

Sonntag Tag 5 ich habe wieder nicht schlafen können. Jeder der mich gesehen hätte würde sagen an diesem Tag ich ein ernstes psyches Problem habe.. Ich konnte die veränderung meines Gesichtes selbst deutlich im Spiegel sehen...

Augen extrem weit aufgerissen... hab versucht nicht so panisch zu kucken aber keine chance. In meinem Gesicht war deutlich panik, Angst und schoxk zu sehen. Die Grimassen wurden ab jetzt ganz schlimm, mein Mund bewegt sich alle 10sek und zieht Grimassen genau so Augen und das ganze Gesicht.. hab keine Kontrolle mehr davon.. Das zapell mit den Füssen ist jetzt ständig, jetzt machen die Arme auch noch mit.

Ab jetzt mache ich ab und zu noch kommische laute, Strecke die Zunge unkontrolliert raus und führe ab und zu selbstgespräche.

Montag Tag 6 immer noch wach, mein Zustand unverändert

Ich mache mir langsam Sorgen ob ich eine Psychose habe und dringend zum Arzt sollte.

Oder ob es am Schlafmangel liegt.

Aber wieso kann ich nach 6 Tagen immer noch nicht schlafen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?