Ich platze (Fressanfälle)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Dein gestörtes Essverhalten ist ein sogenannter Teufelskreis, den du durchbrechen musst, sonst wird es ewig so weiter gehen.

Solang du deinem Körper zu wenig Energie zuführst (sprich lange fastest/ zu lange deinen Körper mangelhaft ernährt etc.), schreit er danach nach "Energie" und es artet in einem Fressanfall aus. Diese Fressanfälle sind quasi ein "Verlangensschrei" deines Körpers, weil er sich nach Nahrung sehnt. 

Sinnvoll wäre es nun einen Basis-Essensplan dir zu erstellen - du musst aber selbst für dich herausfinden, mit wie vielen Mahlzeiten du dich wohlfühlst! Manchen hilft es 3 große Hauptmahlzeiten zu haben und 2-3 Snacks dazwischen, um unkontrollierten Fressanfällen keine Chance zu geben. Anderen hilft es mehr sich nur bei 3 Mahlzeiten satt zu essen, um vielleicht nicht all zu oft mit dem Thema Essen konfrontiert zu werden etc...

Aber du musst nun ein gesundes Mittelmaß finden. Esse regelmäßig und ausgewogen. 

Dein Plan sollte viele gesunde und ballaststoffreiche Produkte enthalten, da diese dich lange satt halten und dein Blutzuckerspiegel konstanter oben gehalten wird. 

--> viel Gemüse (Rohkost, sowie gekochtes Gemüse), Vollkornprodukte, Hüsenfrüchte (Kichererbsen, Kidneybohnen...), Salate, Kartoffeln, baue Eiweiß in einen Plan ein: (Kräuter-)Quark, Joghurt, Buttermilch/Kefir... und guten Fetten: Kokosöl (zum Anbraten), Saaten, Avocado...

Meide (helle) Weizenmehlprodukte, Nudeln, Zuckerhaltige Getränke, Süßigkeiten, Fertiggerichte,...

 --> sprich je unverarbeiteter, desto besser für dich (:

Ess langsam und mit Bedacht - schling dein Essen nicht hinein. Nehm dir die Zeit die du brauchst! Genieß' es (:

Wenn du den Drang nach Essen/"Fressen" verspürst fülle deinen Magen erstmal mit ungesüßten Tee/ warmen Suppen (hier keine fertigen, wegen dem hohen Salzanteil und all den Geschmacksverstärkern, verwende Gemüsesäfte und verfeinere sie selbst mit paar Gewürzen) oder reinem Fruchtmus ohne Zuckerzusatz (Babybrei ist hier auch echt lecker :P)

Ich wünsch dir viel Kraft! 

Wenn du Hilfe beim Essensplan brauchst, frag ruhig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest anfangen Normal zu essen, regelmäßig und ausreichend. Dein körper zeigt dir dass er alles mögliche brauchen kann - daher auch die essanfälle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du ansonsten ein gut organisierter Mensch? Dann mach Dir einen Plan, wann Du was essen wirst. Leckerbissen! Sowas, worauf Du Dich schon freuen kannst. Und zwar jeden Tag genug und  gleich viel. Vielleicht kannst Du dadurch die Fressanfälle verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie steht's um deine Daten ? Größe / Alter / Gewicht / Geschlecht / etc ..

Einer meiner Trainingspartner nimmt in der Off-Season täglich 9100kcal zu sich deshalb ist es nicht sonderlich aussagekräftig wie 'schlimm' 4000kcal sind ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellaMeowx3
14.09.2016, 21:52

Sehr schlimm. Da ich weiblich, 1.60 klein bim und vor den Fresstagen 44 kg wog - 4000 ist viel zu viel.

0

Mach mal Suppen, Kartoffelgerichte oder Boretsch, die machen pappsatt und nix mit Zucker, dann bekommst du nur noch mehr verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist schon fast im starken Untergewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?