Ich plane mir später 2 Hunde zuzulegen. Einen Chihuahua und einen Zwergspitz. Doch sollte ich sie gleichzeitig oder nacheinander (welchen zuerst) zulegen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es Welpen sein sollen nacheinander. Den zweiten Hund erst wenn der andere 2-3 Jahre alt und komplett erzogen ist.

Du solltest dir aber keinen zwergspitz kaufen.

Diese Rasse ist eine Qualzucht und hat wegen des zu kleinen Körpers häufig Probleme und meist eine Lebenserwartung von 5 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte grundsätzlich keine zwei Hunde gleichzeitig anschaffen. Ein neuer Hund, ob erwachsen oder Welpe, bedeutet immer viel Arbeit, der Hund muss ankommen und sich eingewöhnen. Die erste Erziehung ist aufwendig und braucht Zeit. Mit zwei Hunden gleichzeitig ist das in aller Regel nicht machbar.

Welche Rasse du zuerst anschaffst, spielt keine Rolle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit welcher Rasse man anfängt ist egal, man sollte sich nur nie zwei Welpen gleichzeitig holen. 

Allerdings zählen sowohl der Zwergspitz als auch die winzigen Mini/Teacup-Chihuahuas zu den Qualzuchten! Das heißt sie haben nur eine sehr geringe Lebenserwartung, große gesundheitliche Probleme und man braucht sehr viel Geld für den Tierarzt. 

Ein gut aufgezogener Welpe mit FCI-Papieren (ohne ist er nur ein Mischling, egal was die Verkäufer sagen) kostet ca. 1.000 - 1.500€. Dazu kommen dann noch die normalen monatlichen Kosten (ca. 100 - 150€). Und natürlich die Kosten für die Grundausstattung, alles, was der Welpe so zerstört und eine gewaltfrei arbeitende Hundeschule (sollte für Anfänger Pflicht sein). 

Und natürlich die benötigte Zeit. Die ersten Monate darf der Welpe gar nicht alleine bleiben. Nach ein paar Monaten kann man es in Minutenschritten üben. Dann muss der Welpe alle 2 - 3 Stunden und nach jedem Aufstehen, Fressen oder Spielen raus, Tag und Nacht. Natürlich muss man ihn an alle möglichen Alltagssituationen gewöhnen und erziehen. Auch kleine Hunde müssen genauso wie große Hunde erzogen werden! Raus will der Hund natürlich auch und zwar mindestens 2 - 3 Stunden täglich, nach oben offen und zusätzlich will und muss er noch geistig ausgelastet werden. 

Wenn der erste Hund keine "Baustellen" mehr hat und aus der Pubertät raus ist, kann man über die Anschaffung eines Zweithundes nachdenken. Vorausgesetzt natürlich man hat genug Zeit, Geld und Lust. Der Ersthund darf natürlich nicht vernachlässigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch erst 14 Jahre. Letztens hast du gefragt , welcher Hund für die Wohnung geeignet ist. Auch war es vor kurzem noch ein Cocker den du wolltest. 

Nun ein zwergspitz und ein Chihuahua, ich denke du solltest das mit deinen Eltern besprechen. Und dir mal ganz genau überlegen und dich Vorallem informieren, über deine ausgewählte Rasse , deren Bedürfnisse und Erziehung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
17.09.2016, 20:32

Manchmal muß man den jungen Leuten ihre Träume lassen. Gestern war's der Cocker, heute ist es der Zwergspitz und in ein paar Wochen kommt der erste Freund. Die Eltern werden schon wissen, warum sie noch keinen Hund angeschafft haben.

1
Kommentar von juliane03
21.09.2016, 18:50

Ich HABE einen Cocker. Was ist so schlimm daran, wenn ich mir ein bisschen Gedanken über mein späteres Leben stelle? Dazu gehören nunmal jede Menge Fragen. Auch meine Meinung kann sich doch ändern, oder nicht?

0

Zuallererst solltest du darüber nachdenken, ob du die Hunde artgerecht halten kannst und ob die Rassen für dich geeignet sind. Informiere dich also zunächst über die Rassen!

Suche dir keinen Hund nach optischen Gesichtspunkten aus. Das ist ein völlig falscher Ansatz! Rassen habe unterschiedliche Bedürfnisse, die du befriedigen können mußt, wenn die Tiere glücklich sein sollen. Befriedigst du die Bedürfnisse nicht, können die Hunde psychische Störungen entwickeln. Daran sind dann die Menschen schuld und nicht die Hunde. Leider landen viele dieser gestörten Hunde in Tierheimen und sind nicht mehr vermittelbar.

Du hast also eine riesengroße Verantwortung für die Tiere. Hast du Zeit für sie, hast du ausreichend Platz, genügend Geld für Futter, Tierhalterhaftpflichtversicherung, Hundesteuern, Tierarztkosten, Ausstattung?

Wer kümmert sich um die Tiere, wenn du den ganzen Tag arbeiten bist?

Fragen über Fragen....  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollen sie denn Welpen sein?
Wenn ja, würde ich sagen hol sie dir gleichzeitig, denn dann wachsen sie zusammen auf. Sie lernen sich zu verstehen und einen Freund an der Seite zu haben. Allerdings sage ich auch Nein, weil wenn z.B. (übertriebenes Beispiel) einer der beiden stirbt, durch was auch immer, ist der andere traurig oder allein und fühlt sich nicht mehr wohl.
Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen
Lg Kristallauge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissPlusch
17.09.2016, 17:13

Es kann außerdem auch ziemlich stressig sein mit zwei Welpen ;)

0

Mädel  --  such dir endlich ein  hobby , was dich ausfüllt.  du bist  14  und wie sich dein weiteres leben  entwickelt, steht noch lange nicht fest . ob und  wann  du  dir  hunde  anschaffst , wir die zukunft zeigen,genau dann, wenn du  erwachsen bsit,genügend zeit und  genügene geld hast  dir  zwei hunde zu leisten .

dein langeweile sollest du endlich mal bekämpfen :

https://www.gutefrage.net/frage/was-kann-man-alleine-draussen-tun?foundIn=user-profile-question-listing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?