Ich Passe zu keinem kob was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du schon einmal ein Gespräch mit einem Ausbildungsberater der Arbeitsagetur gemacht? Wie zuverlässig die Berufseignungstest im Internet sind, kann ich nicht beurteilen, aber sie werden beim Einen oder Anderen an Grenzen stoßen, die ein Mensch wohl besser überwinden kann. Mach den Versuch und melde Dich bei der Agentur für Arbeit.

Wie du es schreibst hast du stark mit den Symptomen von verschiedenen Krankheiten zu kämpfen. Ich weiß nicht, ob du mal Interesse daran hättest mit dem "Rehaberater" der Arbeitsagentur zu sprechen. Oder dem Integrationsfachdienst, Bereich Übergang Schule Beruf. Dort wird auf deine Erkrankungen Rücksicht genommen. Es gibt die Möglichkeit Teilzeitausbildungen zu machen. Oder in einem BFW eine Ausbildung. Ich würde den Kopf noch nicht ganz in den Sand stecken. Es gibt sehr aufgeschlossene Betriebe, die eine Ausbildung so anbieten würden, wie es dir entgegenkommt. Zum Beispiel ist es möglich (falls das für dich in Frage kommt), dass du einen Schwerbehindertenausweis beantragst und somit die Arbeitsagentur fast die kompletten Ausbildungskosten übernehmen kann. Etc. Da gibt es ein paar Möglichkeiten.

Du hast ein Problem, was vor dir schon viele Jugendliche hatten.

Es gibt ja Menschen, die haben von Kindesbeinen an einen Traumberuf und verfolgen das Erreichen des Ziels total konsequent. Das sind die Ausnahmen.

Den meisten Menschen gehts wie dir, sie wissen nicht was sie werden wollen und lernen einen Beruf, von dem sie denken, der könnte passen.

Später schulen sie um, studieren, machen etwas, was sie nie machen wollten, was besser zu ihnen passt.

Bewirb dich. Einen abgeschl. Beruf brauchst du. Auf dem kannst du später aufbauen.

Viel Glück!

Mightyquestion 29.11.2013, 06:04

Absulutes unützes bullshit gelabere, glück habe ich nicht, ich habe nur das was ich mir extremxt hart erarbeite, mehr nicht. Ich wollt wissen welcher beruf überhaupt, rein von den arbeitszeiten passt und nicht das ich mich anzupassen habe gesagt bekommen, ich sterbe eher bevor ich mich anpass, und das nicht weil ich will sondern weil mich der prozess der anpassung zerstören würde, ich würd einen monat normal arbeiten dann 2-3 monate krankgeschrieben werden und kurz darauf entlassen, und das spiel mein ganzes leben oder wie ? Da schließ Ich mich lieber zuhause ein und arbeite an einem utopischen welverbesserungsplan, wäre sinniger, tz, aber jetzt mal ehrlich, was würde in frage kommen ?

1

Du solltest in jedem Fall nach dem Abitur erstmal ein Studium anfangen, auch wenn es eins ist, das dich nur mäßig interessiert. Du darfst nicht alleine zu Hause sein und mit Hartz IV anfangen, sonst besteht die Gefahr, dass du da nicht mehr raus kommst.

Sieht aus, als würdest du dich sehr für Computer und Technik interessieren. Vielleicht wäre etwas in der Richtung für dich. Vielleicht sogar ein Informatik-Studium? Deine Krankheiten solltest du erstmal außen vor lassen und sie versuchen soweit wie möglich zu ignorieren. Du kannst ja nichts anderes machen. Das Leben muss irgendwie weiter gehen.

Hallo, wertester Mitmensch! ^^

Hm, sehr interessant und nicht einfach zu beantworten.

Du möchtest weiterhin in Isolation leben?
Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, (asketischer) Mönch zu werden?
Die Frage wäre hierbei nur noch, welche Philosophie/Religion Dich anspricht.

Dann könntest Du in einem einsamen Tempel/Kloster leben.
Vielleicht komme ich Dich dann mal eines Tages im Tempel/Kloster besuchen.
Wenn sich die Zeit dafür findet und natürlich nur, wenn Du das auch möchtest.;-)

Es gibt ein Kloster des Schweigens, irgendwo auf einem Berg.
Ich weiß leider nicht mehr genau, welches das ist.

Hier ist auch noch ein anderes Kloster des Schweigens/Haus der Stille:

http://hds.kloster-druebeck.de/

Buddhas Segen auf all Deinen Wegen! ^^

Gesegnete Grüße

Gentle Monk

Was möchtest Du wissen?