Ich nehme trotz Sport und Diät zu, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du brauchst nicht abnehmen, denn du bist nicht zu dick.

Auch isst du viel zu wenig, dann fährt dein Stoffwechsel runter und du nimmst nicht mehr ab, aber schnell wieder zu.

Achte auch auf gesunde Fett und ausreichend ungesüßte Flüssigkeit, gerade beim Sport.

Jeden Tag solltest du überhaupt kein Muskelaufbau betreiben, denn dein Körper braucht mindestens 24 bis 48 Stunden (Anfänger sogar 72) Stunden Erholung und das deine Muskeln wachsen können.

Oft ist weniger einfach mehr und effektiver, gerade Anfänger neigen, gerade am Anfang oft zu Übertreibungen, was aber wenig sinnvoll ist.

Wenn die Waage nichts anzeigt, dann vermesse dich einfach mit dem Maßband, denn so siehst du eher Erfolge, denn dein Körper verändert scih.

Bedenke auch, wenn du Muskelaufbau betreibst, das sich Muskeln aufbauen und diese sind schwerer als Fett.


LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal hast du kein Übergewicht. Dann sind 1000kcal pro Tag auch viel zu wenig. Bei deiner Größe, deinem Alter und deinen Gewicht liegt dein Grundumsatz (unter dem man nicht liegen sollte) schon gute 400kcal darüber, sprich allein damit dein Körper richtig funktionieren kann müsstest du mind. 1400kcal wenn nicht sogar mehr essen. Dein Gesamtumsatz zum Gewichthalten liegt irgendwo bei 2000-2100kcal. Heißt auch wenn du 1800kcal essen würdest, müsstest du noch abnehmen, langsam und gesund versteht sich, aber Abnehmen müsstest du nicht wirklich weil du kein Übergewicht hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht so wenig essen. Der Körper wird sich dagegen wehren und dann nimmt er bei jedem Bisschen mehr wieder zu.

Wenn du Zeit hast, schnapp dir deine Sportschuhe oder schwing dich auf das Fahrrad. So 3x pro Woche einen Ausdauersport wie joggen, radfahren,... ist sehr hilfreich :) Die anderen Tage kannst du noch etwas HIIT und Dehnungen machen ^^ 

Was das Essen angeht.. Ernähre dich gesund und ausgewogen und für den Anfang mal 2000 kcal. (wenn du so viel Sport machst)

Langsames Abnehmen ist gesünder!! Und schau, dass du dich nicht auf kcal fixierst, ich finde es sowieso besser, sie gar nicht zu zählen, denn es kann schnell ausarten. 

Bei manchen hilft gesunde Ernährung (hast du ja bereits) und jeden Tag ca. ne Stunde Sport und man hat die kg runter. Ist aber bei jedem anders. Also würde ich mal die Ernährung lassen (also nicht die 1000 kcal ;) ) und viel Sport machen :D

Interessanter Beitrag:
http://www.gofeminin.de/sport/abnehmen-durch-joggen-s1443571.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen ganzen Monat lang unter 1000 kcal bist, kanns passieren dass dein Stoffwechsel richtig runter fährt. Dein Körper geht von ner extremen Hungersnot aus und speichert alles was er zugeführt bekommt. Somit baust du kein Fett ab, da sich dein Körper an alles kramphhaft klammert, was er bekommt.
Würde mich zwar eigentlich wundern, aber anders kann ich mir das nicht erklären... Ich gehe mal davon aus, dass du darauf achtest keinen Alkohol zu trinken etc. der hemmt nämlich auch den Fettabbau ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger Sport mache, alle zwei Tage reicht. Anscheinend baust Du nur Muskeln auf und nimmst dadurch nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerLuitschi 11.12.2015, 07:36

Muskeln aufbauen, wenn man unter 1000 kcal ist und somit 1 Monat lang ein krasses Defizit fährt?!? Klingt für mich nicht wirklich plausibel... Falls dass mit den 1000 kcal stimmt und sie sich nicht grob verrechnet oder so ;-)

1
Olivvy 11.12.2015, 11:21
@DerLuitschi

Ich protokolliere eigentlich aufs Gramm genau was ich esse, und rechne mir dann den genauen kcal, Kohlehydrate, Fett und Eiweißanteil aus :)

0

Was möchtest Du wissen?