Ich nehme nicht ab, trotz gesunder Ernährung und Sport?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! So viele Punkte und die wichtigsten Fakten fehlen.

  • Alter
  • Geschlecht
  • Gewicht
  • Größe
  • Welcher Sport

Mal diese Antwort lesen, alles Gute

https://www.gutefrage.net/frage/koerperfettanteil-senkenlaeuft-schief?foundIn=list-answers-by-user#answer-212248929

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
03.07.2016, 21:19

Danke schonmal für deine Antwort, ich habe mir die Frage durchgelesen, leider war nichts Neues für mich dabei...

Ich habe erst einmal wenige Informationen preisgegeben da, a) ich nicht möchte, dass jemand auf meine Identität Rückschlüsse ziehen kann und b) ich die Befürchtung habe, dass Menschen vor besonders langen Fragen zurückschrecken.

Mein BMI liegt bei knapp 30, ich bin knapp zwanzig und mache vornehmlich Kraftsport (4x im 2er Split) sowie ein klein wenig Cardio (2x 45min) und bewege mich im Alltag viel (Radfahren, Strecken zu Fuß gehen,...)

Vielleicht hilft dir das ja weiter :)

1

5000 bis 7000 kcal pro Woche im Defizit? Das ist viel zu hoch. Ein Defizit von 3500 kcal pro Woche wäre noch Ok. 

Du isst viel zu wenig, treibst zu viel Sport und gibst deinem Körper keine Zeit, sich zu erholen. 

Dabei wird dein Körper aufgrund deiner extremen Menge an Sport deine Muskeln verstoffwechselt haben. Dadurch hast du nur noch einen sehr niedrigen Energieumsatz.

Um das Problem zu lösen, würde ich das Sportpensum drastisch auf nur noch 30 min. langsames Cardio (Kein HIIT) 3 mal in der Woche verringern. Dazu kannst du mit 2-3 mal 60 min Kraftsport in der Woche anfangen. 

Trainiert werden sollten im Kraftsport wirklich alle Muskelgruppen mit Gewichten.  

An den Tagen wo du Kraftsport machst, solltest du deinen Gesamtkalorienbedarf inkl. Sport (ca +500 Kcal) zu dir nehmen. Der Eiweißbedarf liegt bei 1,2 g bis 2 g pro kg Körpergewicht. An den übrigen Tagen kannst du normal essen. 

Das gilt es, erstmal für ein halbes Jahr durch zu ziehen. Kraftsport ist wichtig und sollte Priorität haben, um die verlorenen Muskeln wieder aufzubauen.

Danach kannst du wieder das Sportpensum erhöhen, oder die Essensmenge reduzieren. Aber so radikal, wie du das momentan machst, schadest du deinem langfristigen Abnehmerfolg massiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
01.07.2016, 16:32

Ich habe das Defizit langsam hochgescharubt und bin jetzt nach längerer Zeit bei diesem hohen Defizit angekommen, da sich vorher (und auch jetzt) nichts getan hat/ tut. Und davor habe ich ja wie gesagt über mehr als drei Monate isokalorisch, teilweise auch hyperkalorisch gegessen.

0
Kommentar von LPjunkie
01.07.2016, 16:36

Achso, am Sportpensum habe ich auch schon herumgeschraubt (ja, auch über längere Zeiträume) und es macht keinen Unterschied, wenn ich das hohe Pensum fahre. (Natürlich brauche ich mehr Schlaf, den bekommt mein Körper aber dann auch).

0

Meine Antwort darf keinesfalls als Ersatz für eine professionelle Beratung gesehen werden: Blöde Frage, aber was sagt der Blick in den Spiegel? Bedenke, dass Muskelmasse, wie der Name schon sagt, auch etwas wiegt (beträchtlich viel sogar). Meine Vermutung ist nämlich, dass es einfach an der Muskelmasse liegt. Muskelaufbau führt demnach zwangsweise zu einer Gewichtszunahme, wenn der Fettanteil gleich bleibt. Deswegen empfehle ich den Blick in den Spiegel, weil du dann zumindest ansatzweise erkennen kannst, wie groß der Fett- bzw. wie groß der Muskelanteil ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
30.06.2016, 16:30

Ich habe durchaus einen großen Anteil an Muskeln, allerdings ist der Fettanteil meines Körpers doch relativ hoch. Im Vergleich zu meinem Gewicht habe ich eine "gute Statur", aber es ist definitiv zu viel Fett da (auch wenn der BMI nicht besonders viel aussagt, meiner liegt bei etwa 30. Ich bin also kein essgestörtes Mädel, das sich die Haut vom Knochen hungern will)

0

wahrscheinlich kannst du gar nicht mehr abnehmen sorry aber ich sag nur hör auf das macht magersüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
30.06.2016, 21:40

Ich habe nach wie vor einen BMI von fast 30 und das ist nicht alles nur Muskelmasse...

1

Lagerst du Wasser ein in deinem Körper? gibt so krankheiten.

Ansonsten muss es fast so sein, dass du beim Sport deine Aktivitäten oder deinem Grundumsatz falsch berechnest, oder die Kallorien die du reinschaufelst nicht aufgehen.

Vielleicht verdaust du auch effizienter als andere. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
30.06.2016, 16:28

Ich lagere während meines Zyklus' Wasser ein, aber diese 1-2kg sind durchaus einkalkuliert und verschwinden auch wieder und sind somit keine pathologische Erscheinung.

Wie gesagt - mein Grundumsatz ist nicht falsch berechnet und da ich leicht unter diesem esse und zusätzlich treibe, liegt dfinitiv ein Defizit vor. Und ich schaufle mein Essen auch nicht...

0

Vielleicht isst du einfach zu wenig. Intensives Training an 6 Tagen die Woche und ein Kaloriendefizit von 700-1000kcal am Tag...das verträgt sich nicht.

Du forderst Leistung, stellst aber nicht genug Energie dafür zur Verfügung. Als würdest du von einem Auto erwarten mit weniger Sprit weiter zu fahren.

So klammert sich dein Körper an alles, was er bekommt und will davon möglichst nichts unnötig her geben. Der weiß ja nicht, dass du gerne abnehmen möchte. Der weiß nur "Hungersnot....Leistung bringen...Ich befinde mich wohl im Krieg."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPjunkie
30.06.2016, 16:34

Ich habe das Defizit langsam hochgescharubt und bin jetzt nach längerer Zeit bei diesem hohen Defizit angekommen, da sich vorher (und auch jetzt) nichts getan hat/ tut. Und davor habe ich ja wie gesagt isokalorisch gegessen.

0

Wieso schließt Du Übertrainiertheit aus, die Symtome passen 100 %ig. Je nach Sportart ist das auch unterschiedlich.

Leider gibst Du wenig Information, wenn Du abnehmen möchtest, solltest Du zu 80 % Ausdauersport betreiben. Bei Muskelaufbau ist das Verhältniss umgekehrt und Du benötigst zusätzlich Kalorien/Kohlenhydrate. Da werden über 3000 Kalorien/Tag reingepresst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?