Ich nehme einfach nicht ab, kann mir wer erklären wieso?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. 0,8 kg sind nicht schlecht für 2 Wochen. Sicher geht da mehr, aber es geht zumindest in die richtige Richtung! Wiege dich täglich immer zur gleichen Zeit (z.B. nach dem duschen), um eine Vergleichbarkeit der Werte zu gewährleisten und führe Buch über die Werte. Das Gewicht kann durchaus auch mal wieder ein wenig nach oben schwanken, aber auf dauer solltest du einen Abwärtstrend erkennen.

2. Ich würde dir raten dir eine App bspw. Lifesum runter zu laden und dort deine Mahlzeiten zu tracken. So siehst du grob wie viel Kalorien du täglich verbrennst und zu dir nimmst und kannst ein gleichmäßiges Kaloriendefizit beibehalten. Das Kaloriendefizit ist beim Abnehmen ohnehin das A und O.
In der App kannst du auch dein Gewicht eintragen.

3. Nicht Fett ist dein Feind, sondern Kohlenhydrate. Feind ist auch übertrieben aber achte darauf wenig Kohlenhydrate zu dir zu nehmen (nicht keine) und dafür viel Eiweiß. Beim Fett achte darauf, dass du "gute" Fette isst.
Interessante Lebensmittel sind bspw.: Eier, Putenfleisch, Magerquark, usw.

4. Viel trinken. Und damit meine ich keine Säfte oder gar Alkohol oder Softdrinks sondern Wasser, Tee oder Kaffee. Alles andere sollte für dich nur in Ausnahmefällen eine "Belohnung" sein. Ja, auch die vermeintlich gesunden Fruchtsäfte.

5. Intensiver trainieren. Ich weiß, das ist nicht ganz einfach in Kombination mit der Arbeit aber 20 Minuten täglich joggen sind mMn weniger effektiv als jeden zweiten Tag 40 Minuten joggen. 
Selbiges gilt für das Krafttraining. Trainiere nur jeden zweiten Tag (max.) um deinen Muskeln Zeit zur Regeneration zu geben und dafür an den Tagen an denen du trainierst intensiver. Wenn du Anfänger im Fitnessstudio bist, suche dir einen Ganzkörpertrainingplan raus und trainiere mit 3x 10-12 Wdh., um deine Muskeln überhaupt an diese ungewohnte Belastung heranzuführen. Taste dich von unten an das Gewicht heran, um Verletzungen zu vermeiden.
Denkbar wäre bspw. abwechselnd einen Tag joggen und einen Tag Krafttraining und den Sonntag frei (zu vollständigen Regeneration).

6. Motivation hoch halten. Dabei helfen ebenfalls solche Apps und selbst gesteckte Ziele. Die Ziele müssen natürlich realistisch bleiben.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter. Ich selbst bin momentan ebenfalls nach diesem Prinzip am abnehmen und bin aktuell bei 5 kg in 3,5 Wochen. Auch das ist sicher verbesserungsfähig und ich bin auch definitiv kein Profi, was das alles angeht, aber ich bin zufrieden mit meinem Fortschritt.

Bei weiteren Fragen kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koabro
01.02.2017, 16:03

Wow, danke erstmal für diesen langen Text! Da sind gute Ansätze dabei, schön einen zu sehen dem es genauso geht und der daran was ändern will, respekt! 

0

Du machst den typischen Fehler keine Fette zu essen. Und Eiweiss nur über Pute ist auch nicht ideal...

Um Fett abzunehmen sollte man 1/3 der täglichen Kalorien in gesunden Fetten zu sich nehmen!

Fisch, Samen, Nüsse, Blattgemüse, Olivenöl ,Avocados

Eiweiss aus verschiedenen Quellen! Bohnen, Erbsen, Eier, Magerquark, Pute, Rindfleisch..

Immer zu empfehlen sind Haferflocken weil diese sehr lange sättigen! 

Da du Krafttraining machst kann es sein dass du in Wirklichkeit mehr wie 0.8 Kg abgenommen hast weil in zwei Wochen schon auch die Muskelmasse um 0.5 - 1kg zunehmen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koabro
01.02.2017, 16:05

Was ist verkehrt daran dass der Körper garkeine Fette mehr bekommt? Er schnappt sich ja die Fettreserven und baut keine neunen mehr an oder?

0

Bis zum Sommer ist noch Zeit und du schaffst das. Aber ich würde das Fleisch zweimal täglich weglassen und auf max. 2x im Monat beschränken.

Am Besten Vollwertkost. Kein tierisches Eiweiß!  Kein Zucker! Kein Weißmehl/Weißmehlprodukte sondern nur Vollkorn (ein Körnerbrötchen z.B. hat nichts mit Vollkorn zu tun). Zum Trinken Mineralwasser und Tees.

Wenn Du das schaffst und dich daran gewöhnt hast, dann gibt es auch keinen Jojo-Effekt und du kannst dich auch Zukunft weiter so gesund ernähren.

Dein Immunsystem wird es dir danken und du wirst nicht nur schlanker und wesentlich fitter, sondern bleibst auch gesund.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koabro
01.02.2017, 15:20

Dankeschön erstmal für die Antwort! Was ist an Fleisch (Putenbrust) schlecht, und wieso 2x im Monat nur? Das mit dem Tee habe ich völlig außer acht gelassen weil ich momentan nur Wasser trinke, bestimmt schön mal wieder was mit Geschmack zu trinken. Was ist mit Fruchtzucker? Esse sehr gerne mal einen Apfel/Banane um jede Tageszeit. Wie siehts aus mit Kohlenhydrate? Würde mich über eine weitere Antwort freuen.

0

0,8 Kilo in zwei Wochen sind völlig normal - Glückwunsch, dass du nicht zu schnell abnimmst.

Eventuell solltest du deine Kohlenhydratzufuhr eher auf den Abend verlagern, denn damit sind nach einer Studie die Ergebnisse besser. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21475137

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dich nur gedulden, so schnell geht das nicht. mich würde mal was andres intressiere. gehst du vor  oder nach dem früstücken zum joggen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koabro
01.02.2017, 15:13

Ich gehe nach dem Aufstehen direkt.

0

Was möchtest Du wissen?