Ich nehme einfach nicht ab ich weiß nicht was ich tun soll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du morgens nicht frühstücken magst, dann nimm dir doch wenigstens für den Vormittag in der Schule einen Apfel oder anderes Obst mit. Ist das wirklich alles, was du isst? Wobei "ein Salat" je nach Salatsoße natürlich auch viel sein kann. Aber insgesamt klingt das nach viel zu wenig. Isst du denn NIE eine richtige "warme" Mahlzeit? Pflanzliche Fette kommen kaum vor. Mit Suppen kann man sich z.B. abends wunderbar den Bauch füllen und das Gemüse darin hilft nochmal extra.

Die Erfolge zeigen sich nicht von jetzt auf gleich, man muss Geduld haben.

Frühstück wäre besser für dich, damit der Motor in Schwung kommt. Mittags zu deinem Salat das Brot oder Brötchen sollte aus Vollkorn sein und kein Weißbrot.

Den Apfel würde ich nachmittags essen.

Und zum Abendessen kann es neben Brot und Joghurt auch noch anderes Knabbergemüse sein.

Wenn du ein Fahrrad hast, könntest du die Hunderunde fahren. Bewegen solltest du dich regelmäßig jeden zweiten Tag, damit dein Körper sich daran gewöhnt.

Joggen liegt tatsächlich nicht jedem, dafür könnte man schwimmen gehen. Das ist für den gesamten Körper gut.

Trinke viel Wasser, wenigstens 1,5 bis 2l am Tag. Ein Glas Wasser vor einer Mahlzeit sättigt auch schon. Mit etwas Zitrone drin wird der Stoffwechsel auch angeregt.

Wiege dich nur einmal in der Woche und das am besten morgens.

Und wie gesagt: Hab Geduld. Dein Körper braucht Zeit, sich umzustellen.

Zuerst mal solltest du tatsächlich abnehmen, denn mit einem BMI von fast 32 hast du starkes Übergewicht! Dies kann bei dir zu erheblichen gesundheitlichen Störungen führen.

Daß du nicht abnimmst, könnte daran liegen, daß du zu wenig ißt! Wenn der Körper keine Kalorien in Form von Kohlehydraten bekommt, die er verbrennen kann, tut er garnichts!!!

Sprich am besten mit deinem Arzt und laß dir einen Erhährungsplan erstellen. An den solltest du dich halten. Denn es hat keinen Sinn, fast nichts zu essen, sondern das Richtig. Also eher Vollkornbrot statt weißen Brötchen, viel Gemüse, Fisch, mageres Fleisch und beim Obst aufpassen, denn es gibt Obstsorten, die sehr viele Kalorien/ Zucker enthalten.

Joggen ist für stark Übergewichtige tatsächlich nicht besonders geeignete, da es die Gelenke zu stark belastet. Sprich mit deinem Sportlehrer, ob du nicht stattdessen zügig gehen kannst.

Im übrigen glaub bitte nicht den Unsinn, daß man abends nichts oder nur wenig essen soll. Es kommt auf die Gesamtmenge des Essens täglich an!

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Du übertreibst es mit Deiner "Diät" völlig.

Deshalb geht Dein Körper auf Sparflamme und setzt seinen Grundumsatz stark herab.

Du musst Deine Ernährung dauerhaft (das bedeutet FÜR IMMER) umstellen und mindestens 1500 - 1700 Kilokalorien zu Dir nehmen.

Ausdauersport AB 1 Stunde fördert die Fettverbrennung - bei kurzen Sporteinlagen wird nur Zucker verbraucht, was nicht zum Abnehmen führt.

1 Woche ist, wie gesagt, gar nichts - Du musst Deine Ernährung für den Rest Deines Lebens umstellen.

Morgens 1,5 Stunden Joggen - dann in Ruhe frühstücken (Vollkornbrot mit vielen Ballaststoffen). Viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Abends nur Eiweiß essen, keine Kohlenhydrate. Viel Ausdauersport !

Sonst wird das nichts.

Arjiroula 09.03.2014, 08:56

Das Gerücht mit dem abendlichen Verzicht auf Kohlenhydrate hält sich hartnäckig! Und von den vielen kleinen Mahlzeiten am Tag ist man ebenfalls schon längst wieder weg. Wenn der Körper ständig gefüttert wird, entwickelt er auch ständig Hunger bzw. Appetit! Ebenfalls ist Joggen bei starkem Übergewicht Gift für die Gelenke. Zügiges Gehen ist gesünder und erfüllt den selben Zweck.

Der Rest stimmt!

1

Was möchtest Du wissen?