Ich nehme arbeitende Frauen mit Kindern die Krippenplätze weg

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil seit diesem Sommer jeder einen Anspruch auf Betreungsplatz für seine Kinder hat.

Oder,w enn man mal mehr auf Konfrontation gehen möchte: weil sie mich ansonsten vermutlich gar nicht einstellen w ürden.

quinti 03.12.2013, 13:36

Was hast du denn vorher gemacht ! dann gibst du dein Kind lieber bei Fremden Menschen ab -um selber weiter zukommen . Warum hast du denn ein Kind !

1
melon99 03.12.2013, 13:39
@quinti

also ich mach gerade ne kleine weiterbildung und ich bin echt froh mal raus zu kommen und unter leute zu sein.

0

wie kannst du zeitintensiven bewerbungsaufwand treiben, wenn du dein kind bis nachmittags zu hause hast. so hast du wesentlich mehr zeit dich um einen arbeitsplatz zu bemühen. das wäre ja ein teufelskreis. mein bewerbungstrainer sagte: "auch das bemühen um einen arbeitsplatz musst du als arbeit sehen".

Ist doch ganz einfach: einen Krippenplatz kann man nicht erst besorgen, wenn man schon arbeitet, sonder muss das ja vorher machen.

Komisches Argument...

Hmm, unsere Kinder sind auch mit jeweils 2 Jahren in den Kiga gegangen ohne dass meine Frau gearbeitet hat. Geht eigentlich neimanden etwas an und es kann zig Gründe geben, auch Kinder nicht arbeitender Mütter können sich im Kindergarten in einer Art weiterentwickeln, iwe sie es zuhause nicht können. Mittlerweile gibts doch einen Rechtsanspruch für jeden für 1 - 3 jährige Kinder, der ist nicht an Berufstätigkeit gebunden, also kein Grund, sich dafür rechtfertigen zu müssen. Die arbeitende Mutter kann ihren Krippenplatz unanbhängig von deiner Kinderbetreuung einklagen, Verursacher für fehlende Krippenplätze ist der Staat, der sowohl für die Gesetze als auch die Einrichtung der Krippenplätze verantwortlich ist.

quinti 03.12.2013, 13:34

ging auch in den Kindi -obwohl meine Mutter nicht Berufstätig war !

"Da lernt man Soziales Verhalten - Sprachen -Rechnen usw." also für das Spätere Leben

1
kiniro 04.12.2013, 10:08
@quinti

Wenn Kindi zum normalen Sprachgebrauch gehört - na dann gute Nacht, Marie.

Rechnen müssen unter 3jährige noch nicht lernen.

Und soziales Verhalten lernen Kinder am besten in einer altersgemischten Umgebung, die hier (in unserer westlichen Welt) leider eher selten gegeben ist. Oder wer lebt mit Baby, Kind (Jugendlichem), Erwachsenen und Großeltern unter einem Dach oder in nächster Nachbarschaft?

Zudem spielen 2jährige oder noch jüngere Kinder nicht MIT sondern vielmehr nebeneinander.

1
rickdiver 04.12.2013, 10:36
@kiniro

Was qualifiziert dich dazu, zu beurteilen, ob ein Kiga - Platz für unter 3 Jährige Vorteile bringt oder nicht? Hast du Erfahrungen und evtl. Vergleichsmöglichkeiten? Warum führt die Bundesregierung einen Rechtsanspruch für unter 3 - Jährige auf einen Kiga - Platz ein, wenn das nicht für das Kind (und somit Deutschlands Zukunft) förderlich wäre?

0

Du arbeitest doch auch; du hast 2 kleine Kinder, die machen jede Menge Arbeit! Lass´dich nicht verunsichern, nur du weißt, was gut für euch ist; hör´nicht auf Lästermäuler.

Wie bekommt man den ohne Arbeit? Ich kenne keinen Spruch.

rickdiver 03.12.2013, 13:28

Es gibt mittlerweile einen einklagbaren Rechtsanspruch.

1
quinti 03.12.2013, 13:38
@rickdiver

wenn du diesen eingeklagt und recht bekommen hast -macht dein Kind ABI

Denn recht haben und recht bekommen ist nicht das gleiche

0
rickdiver 04.12.2013, 16:15
@quinti

DAs stimmt schon, wenn der Platz aber bereits vorhanden ist gibts keine Grundlage, diesen wieder zu entziehen und keine Argumentation,da ein Ansprch besteht - unabhängig von berufstätig oder nicht. Soll ja z.b. auch Leute geben, die Angehörige daheim pflegen, die arbeiten auch nicht in ner Festanstellung.

0

Ich finds super das du dich so bemühst.Falls es Menschen gibt die das mit diesem Spruch zu dir geagt haben sind die einfach nur armseelig,weil sie nicht wissen das es jedem passieren kann.Weiter so :)

Wie wärs mit der Wahrheit? Wieso hast du denn keinen? Wenn du nicht arbeitest kannst du aufs Kind aufpassen.

Die Krippenplätze sind doch nicht NUR für die arbeitenden Mütter- wenn ihr mal nachseht und ehrlich mit euch selber seit -könnte dies eine Nicht Berufstätige Mutter auch gar nicht bezahlen .

Heute ist es der Krippen platz -oder Kind- Morgen sind es die Männer ! was wollt ihr mit einem Mann !

Was möchtest Du wissen?